Darf man sich als nicht "Kirchlicher" mit 22 Jahren Taufen lassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Absolut keine Probleme sollte es dabei geben ;-) Ich selbst habe mich mit knapp 18 taufen lassen, ein guter Freund mit 20 Jahren. Jeder Mensch kann und darf sich selbstverständlich als Erwachsener - egal in welcher "Lebensphase" - taufen lassen. Und ich freue mich für dich und ermutige dich, diesen Schritt zu gehen. Folge dem Ruf des Vaters und sei sein geliebtes Kind!

Mitglied muss man nirgendwo sein, denn das wirst du, wenn es im Rahmen der Landeskirche geschieht, mit der Taufe. Du musst also nur ein Vorgespräch (Taufgespräch) mit dem entsprechenden Pfarrer/Pastor haben. Der erklärt dir alles weitere.

4

Auf deine Frage hin, an wen du dich wenden "musst": Das ist grundsätzlich auch erstmal deine Entscheidung. Das einfachste ist natürlich, den Pfarrer/Pastor vor Ort zu fragen. Wenn du jedoch den Eindruck hast, dass du das nicht möchtest, kannst du auch einen anderen fragen.

Wichtig ist, und das möchte ich gern nochmal unterstreichen, dass du dich taufen lässt, weil du glaubst. Wenn du an Jesus Christus mit seiner Heilstat - seinem Sterben an Kreuz für alle Sünden und seine Auferstehen - glaubst, dann steht dir im Blick auf die Taufe eigentlich nichts im Wege :-)

0

Taufe ist das Sakrament, um Mitglied der Kirche zu werden. Alle Christen verbindet diese Zeremonie. Das Alter spielt keine Rolle. Ab 14 ist man religionsmündig und darf selbst bestimmen. Als Erwachsener wendet man sich an eine Pfarre. Jeder Christ kann eine "Nottaufe" spenden, es soll aber ein Priester tun. Man erhält seinen Namen mit der Formel: Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes auf den Namen ...

Natürlich !! Du könntest dich auch noch kurz vor deinem Tod taufen lassen. Gott nimmt jeden!

kann man sich oder sein kind vom papst taufen lassen?

ist es möglich, sich selbst oder sein kind, etc. vom papst taufen zu lassen, wenn ja wie?

...zur Frage

Für welche Religion soll ich mich Entscheiden?

Hallo zusammen.

Ich 14 bin verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe mich bis vor kurzem nicht wircklich für dinge wie Religion interessiert.

In den letzten paar Tagen wollen mich aber immer mehr Leute davon überzeugen einer bestimmten Religion anzugehören. Mein Bruder z. b. Ist vor Jahren zum Islam übergetreten, er möchte das ich dies auch tue, weil ich sonst in die Hölle käme und das wolle er nicht.

Mein Vater ist überzeugter Christ er, möchte unbedingt das ich anfange die Bibel zu lesen und auch mit zur Kirche kommen, das mit der Hölle hat er mir zwar nicht so direkt gesagt, er hat aber dahingegen schon eige Andeutungen gemacht. Er sagt mir zum Beispliel das nur Jesus mich erlösen könne

Meine Mutter schon lange von meinem Vater geschieden ist Atheisten, wenn ich Sie auf Religionen anspreche sagt Sie ständig es gäbe keinen Gott und Religion würden nur Tod verursachen.

Wem soll ich Glaube was ist die Wahrheit welche Religion soll ich mir Aussuchen Bitte helft mir ich weiss nicht weiter?

...zur Frage

Kann man auch Haustiere taufen lassen?

Ich weiss die Frage hoert sich ziemlich komisch an, aber ich habe mich das mal gefragt. Koennte man zur PastorIn hingehen und fragen: Koennen Sie meine Katze/Hund taufen?

Ich glaube ja das Tiere auch eine Seele haben-genau wie wir Menschen....

Was meint ihr? Und stimmt es, dass wenn man konfirmiert wurde, dass man dann Menschen taufen darf...? Oder nur in Notfaellen? Koennte ich meine Katze selber taufen?

...zur Frage

Sollte ich mich Taufen lassen?

Meine Eltern sind beide nicht gläubig, sie haben mir aber erlaubt mich taufen zu lassen, wenn ich es möchte. Ich bin jetzt 15 und weiß nicht ob ich mich taufen lassen soll oder nicht, denn ich persönlich glaube an Gott. Habt ihr ein paar Ratschläge für mich? Muss ich irgendwelche Bedingungen erfüllen um mich taufen zu lassen?

...zur Frage

Ist das Thomasevangelium mit der Logienquelle gleichzusetzen?

Die 2-Quellen-Theorie besagt ja, dass Lukas und Matthäus ihre Evangelien auf Basis des Markusevangeliums, eigenem Sondergut und der Logienquelle, die eine Sammlung von Jesu Worten darstellt, verfasst haben. Das Thomasevangelium beinhaltet doch auch hauptsächlich Aussprüche Jesu. Kann es also sein, dass es sich hierbei um die Logienquelle handelt, bzw. viel mehr, dass Thomas sich nur auf diese bezogen hat? Warum ist außerdem das Johannesevangelium mit in der Bibel, nicht aber das Thomasevangelium? Ich denke zwar, dass das Jesusbild, welches durch Thomas vermittelt wurde nicht kerygmatisch genug war, aber eigentlich stellt Johannes ihn doch auch nicht allzu sehr als Messias dar und laut ihm kommt der endgültige Erlöser ja erst in Form eines Engels nach der Apokalypse.

...zur Frage

Kann ich mein Kind taufen lassen wenn ich selbst aus der Kirche ausgetreten bin?

Kind taufen lassen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?