Darf man nachwürzen, wenn man privat zum Essen eingeladen ist oder ist das unhöflich?

11 Antworten

Ich hätte vermutlich auch nicht gefragt. Normaler Weise gilt: Stehen Salz- und Pfefferstreuer oder Maggie oder so etwas auf dem Tisch, dann darf man es verwenden. Ansonsten würde ich es davon abhängig machen, wo du zu gast bist. Sind es gute nette persönliche Bekannte, mit denen du offen reden kannst? Dann ist doch nichts dabei, wenn du fragst. Ich denke mal, die wollen ja auch, daß es ihren Gästen schmeckt.

Diesbezüglich gehen die Vorlieben ja doch sehr auseinander; insofern ist Nachwürzen überhaupt nicht "unhöflich". Nicht umsonst stehen ja auch in Restaurants die Menagen auf dem Tisch.

Meiner Meinung nach darf man nachwürzen. Ist mir unverständlich, daß der Gastgeber keine Würze auf dem Tisch hat, ist doch auch in jedem Restaurant so. Geschmäcker sind eben verschieden.

Ich werde zum Kaffee und Kuchen eingeladen, darf aber kein Zucker essen...

weil ich bei Zucker Pickel bekomme, deswegen lass ich ihn komplett weg, dann hab ich auch reine Haut.

Wie soll ich ihnen sagen das ich kein Kuchen esse? Das ist doch eigentlich unhöflich.

...zur Frage

Sind gewürze schädlich?

Hey Leute, also keine ahnung weil ein Freund von mir hat dass erzählt und ich bin jetzt unsicher ob ich gewürze essen darf? Weiß jemand da was genauer drüber Bescheid?

...zur Frage

Ist es unhöflich abzulehnen

Hey. Gilt es in Deutschland als unhöflich wenn man zum Essen bei Nachbarn eingeladen wird und ablehnt. Ich meine wenn man als Jugendlicher bei einem Freund/in ist und dann ablehnt mitzuessen.

...zur Frage

Muss man selbst andere einladen, wenn man oft eingeladen wird und da auch hingeht?

Hallöchen,

ich hab mal folgende Frage:

Wie seht ihr das?

Wenn ein erwachsenes Familienmitglied innerhalb der Familie oft zu festlichen Anlässen, Geburtstagen aber auch einfach mal so aus Nettigkeit zum fröhlichen Beisammensein eingeladen und sehr nett bewirtet wird insbesondere mit speziellen Essgewohnheiten, ist dann nicht der andere Part auch mal dran selber auch einzuladen und irgendwann mal was zurückzugeben?

Hier handelt es sich um meine 30jährige Schwester, die zu jeder Gelegenheit zum Essen kommt. Klar, sie gehört ja zur Familie und wird auch immer eingeladen. Aber im Gegenzug, ist noch niemand von der Familie jemals von ihr zum Geburtstag oder sonstwie eingeladen worden. Noch nie zum Kaffee, von Kuchen ganz zu schweigen. Bekocht wurden wir auch noch nie. Es gab noch nie eine Gegeneinladung von ihr. Schon mehrfach haben wir humorvoll versucht, ihr durch dir Blume zu sagen, dass sie auch mal dran ist. Aber es kommt nix. Sie futtert sich überall durch. Hat noch niemals wenigstens irgendeinen Salat beigesteuert. Für andere etwas geben kennt sie nicht.

Wir sind schon alle recht ärgerlich und überlegen, diese kleine Schmarotzerin nicht mehr einzuladen, damit sie es kapiert, dass es in einer Gesellschaft auch Regeln gibt. Aber so ganz wohl ist einem dabei auch nicht. Schließlich gehört sie zur Familie. Trotzdem denke ich: zur Familie gehören ist kein Freibrief.

Aber was sagt ihr dazu? Ich bin gespannt!

Lieben Dank... MuttivonWelt

...zur Frage

Darf man auf Bahnhöfen Mitgebrachtes essen(und trinken)?

Oder darf man nur das essen und trinken, was man auf dem Bahnhof gekauft hat? Im Kino ist das ja aber auch so. Immerhin hat ja die Bahn das Hausrecht und ist ein netter Gastgeber. Des weiteren würde mich interessieren ob man auf Bahnhöfen übernachten darf und wenn nein wieso nicht.

...zur Frage

Welche Gewürze eignen sich am besten als Salzersatz?

Mein Opa soll weniger Salz essen, aus gesundheitlichen Gründen. Und da wird es jetzt schwierig, denn er hat bisher wirklich immer nachgesalzen bei Tisch, weil er es eben gern deftig mag. Welche Gewürze kommen jetzt am ehesten in Frage als Salzersatz? Damit das Essen nicht für ihn fad schmeckt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?