Darf man Lachs und Spinat zusammen essen/kochen?

12 Antworten

ich denke mal,das sollte für warm gemachten Spinat gelten,was wiederum bewiesen ist,das keine Blausäure mehr entsteht!! Habe es auxch nur so gehört!! Ansonsten finde ich Spinat und lachs eine tolle Kombination

Hallo, diese ganzen Antworten a la "es gibt so viele leckere Rezepte damit" und "so viele essen das und es ist bekömmlich" sind leider insofern wenig hilfreich, da der hier gefragte Stoff Nitrosamin weder geschmeckt werden kann, noch kurzfristig negative Auswirkungen verursacht. Aber er ist ungesund - und hierbei gilt wie bei so vielem: Die Menge machts ... wer alle paar Monate mal eine Lachslasagne isst, wird sich vermutlich nicht so sehr belasten, dass es gesundheitsschädlich ist. Zweitens kommt es aber auch auf den Mensch an. Manche reagieren einfach sensibler auf karzinogene Substanzen, andere sind beispielsweise Kettenraucher und werden 90 Jahre, ohne jemals Krebs gehabt zu haben.

Daher sollte jeder selber entscheiden ob und wie viel dieser Substanzen er in sich reinschaufelt - auch wenn das Essen noch so lecker ist. Der gleiche Stoff ist übrigens dann im Spiel, wenn Gepökeltes (da dies ebenso wie Spinat Nitrat/Nitrit) enthält sehr stark erwärmt wird. Deswegen sollte man auch nicht gepökelte und geräucherte Fleischwaren auf den Grill legen.

Fakt ist: Fisch und Spinat zusammen zubereitetet KÖNNEN diese gesundheitsschädliche Substanz entstehen lassen.

Unsinn. Allerdings sollte man beide Lebensmittel in getrennten Töpfen zubereiten, da dem einen zu viel Wasser, dem anderen zu viel Fett nicht bekommt.

Was möchtest Du wissen?