Darf man Kabel aufrollen?

8 Antworten

Wenn's nur wenige Windungen sind, sollte das kein Problem sein, ansonsten siehe Antwort von muckapepi.

Fraglich ist, ob man das Stromkabel und das HDMI-Kabel zusammen aufrollen sollte, HiFi-Puristen sagen, man solle niemals Lautsprecher- und Verbindungskabel parallel zu Stromkabeln verlegen. Hintergrund: Der Strom durch das Stromkabel erzeugt auf jeden Fall ein (schwaches) Magnetfeld, und das könnte das Signal im HDMI-Kabel beeinflussen. Durch die Windung des Stromkabels wird das Magnetfeld noch stärker, die Frage ist dann, wie gut Dein HDMI-Kabel abgeschirmt ist, und wie sehr Dich ggf. eine minimale Störung stört. Diese Überlegungen stammen allerdings aus Zeiten analoger Signalübertragung, bei digitaler Übertragung dürfte der Effekt quasi unbedeutend sein ...

Hallo,

in dem Fall schon, anders sieht es bei einer Kabeltrommel aus:

wer in der Schule beim Physikunterricht aufgepasst hat, weiß das eine aufgerollte Kabeltrommel die unter Strom steht, physikalisch wie eine Spule anzusehen ist. Das heißt auf Grund der Kabelwicklungen des unter Strom stehenden Kabels entsteht ein Magnetfeld das Wärme erzeugt. Dieses Phänomen setzt die Leistungsfähigkeit des Kabels herab. Also merke beim Anschluß von Großverbrauchern immer die Kabeltrommel ganz ausrollen

gruß

kommt auf die belastung an. 16 ampere durch ein aufgerolltes 3x1.5 mm2 kabel zu jagen ist keine gute idee aber wenn du nur kleine verbraucher anschliesst, sehe ich kein probem

Klar, kannst du das machen :)

das gehen aber trotzdem aufpassen;D

Was möchtest Du wissen?