Darf man in Österreich einen Affen Zuhause halten?

3 Antworten

Zum Glück nicht. Ein Affe sollte erstmals nie als Einzeltier 'gehalten' werden. Keiner könnte ihm den Platz bieten, den er bräuchte und nein, Affen kuscheln nicht gerne. Spätestens ab der Pubertät werden diese Tiere sehr agressiv(kein Wunder, es sind ja auch wilde Tiere) und ein ausgewachsener, größerer Affe kann schon sehr gefährlich für den Menschen sein. Sie sind zudem sehr intelligente Tiere und sie bräuchten sehr, sehr, sehr viel Beschäftigung, damit sie sich nicht langweilen und sich Fehlverhalten aneignen.

-Ich bin keine Affenexpertin und bin mir nicht über die 100%ige Richtigkeit hier sicher, aber ich schreibe das, weil ich mich das vorher auch einmal gefragt habe (google hilft)-

LG, Sasa

die artgerechte haltung von affen ist möglich und auch gesetzlich erlaubt, in österreich wie auch in deutschland. dazu gehört auch die erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen haltungsparameter was gesellschaft und platz angeht. Da affen wildtiere sind, ist eine haltung in der wohnung oder im wohnzimmer nicht erlaubt. Wie du richtig sagst, wäre das auch abwegig, da affen aggressiv werden mit dem alter

0
@Kriegspandemie

Das ist mir schon klar, nur bin ich mir zu 100% sicher, dass das der Fragestelle nicht bieten kann, von daher hab ich das nicht wirklich als 'erlaubt' gesehen :)

0
@sasaPeace

naja, was der fragesteller im moment bieten kann oder nicht, kann ich nicht beurteilen, kenne ihn nicht. allerdings kenne ich einige affenhalter, vor allem was kleine primaten angeht, kann man das als privatperson schon machen. vielleicht kann es der fragesteller ja noch nicht, aber er kann sich ja seinen lebenstraum einmal erfüllen und darauf zu arbeiten.

Ich konnte auch nicht von anfang an alles halten, was ich heute halten kann. richtigerweise muss man eben angeben, dass es gesetzlich erlaubt ist.

1

Hallo,

Ja, die Affenhaltung ist in österreich erlaubt bei bestimmten Arten der kleinen primaten. Allerdings nicht überall bundesländer und städte können hier unterschiedliche ordnungen haben, nähere Informationen findest du dazu auf Anfrage bei deinem Amt.

http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003860

Von oben: Verbot der Haltung bestimmter Wildtiere: § 9. Außerhalb von Zoos, die über eine Bewilligung gemäß § 26 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes verfügen, sowie von wissenschaftlichen Einrichtungen, die ihre Wildtierhaltung gemäß § 25 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes anzeigen, ist die Haltung folgender Wildtiere verboten: (....) 3.Menschenaffen (Pongidae);(...)

Du siehst nur kleine primaten dürfen gehalten werden. Allerdings sind diese Wildtiere- Wirbeltiere und fallen daher unter die allgemeine meldepflicht. Weiters fallen sie unter das Artenschutzabkommen, das heißt, du darfst nur tiere erwerben die die nötigen papiere dabei haben und musst sie jederzeit ausweisen können. Den Tod oder weiterverkauf musst du ebenfalls melden. Wie das genau aussieht, das hängt von der jeweiligen Tierart ab.

Weiters bedenke: Das Gesetz stellt mindestanforderungen an das Gehege was du den Tieren bieten musst, das wird auch jährlich kontrolliert. Weiters müssen soziale Lebewesen in Gruppen gehalten werden, eventuell braucht es für die Haltung der jeweiligen Tiere eine Sachkundeprüfung die du selbstständig erbringen musst. Entsprechende kurse kannst du auf der veterinär uni in wien belegen und mit prüfung absolvieren.

Nun mein rat an dich: Affen sind keine Haustiere, es sind Wildtiere. Was dir der Staat also erlaubt, ist die Haltung eines Wildtieres bei dir zuhause, eines Beobachtungstieres. Diese kosten, den platzbedarf aufnehmen zu können.. ist ein irrsinniges wagnis, was du dir gut durchdenken musst. Eventuell findest du realistischen Rat bei Züchtern und Haltern, auch dazu gibt es Foren! Affen gehören in keine Wohnung und auch nicht ins Wohnzimmer, du wirst sie nur beobachten können in ihrem gut ausgebauten innen und außengehege.. wenn du dich damit abfinden kannst, den nötigen platz und das nötige geld hast.. deine nachbarn mitspielen, eigentümer eines hauses bist und bereit bist 20-40 jahre für solche tiere zu sorgen, DANN kannst du realistisch an deinen traum zugehen.

Du weißt wovon du sprichst, in deinem Leben befasst du dich mit Reptilien, die HA hast du auf jeden Fall verdient. Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin viel Spaß.

Liebe Grüße nach Österreich

0

Nein das ist nur in Amerika erlaubt.

falsch

0
@Kriegspandemie

Ich präzisiere in den meisten anderen Ländern braucht man eine Bewilligung vom Veterinäramt und die bekommt man nur unter strengen Auflagen, also kaum.

0
@Goodnight

Du brauchst keine Erlaubnis vom Veterinäramt, du bist in den meisten Ländern nur dazu verpflichtet exotische wirbeltiere anzumelden. In Österreich ist das so! Dann hast du, was kleine primaten angeht, eine nachweispflicht. Du musst nachweisen woher du das Tier hast und die nötigen Papiere mitführen. Dann taucht im normalfall der Amtstierarzt bei dir auf und kontrolliert diese Papiere sowie die dazu notwendige Haltung, die gesetzlich vorgeschrieben ist.

Das alles ist für eine privatperson möglich, die den nötigen platz und die finanziellen mittel mit sich bringt.

0
@Kriegspandemie

Der Amtstierarzt ist doch vom Veterinäramt, oder etwa nicht? Auflagen sind kaum eifach so zu erfüllen.

0
@Goodnight

Ja, der Amtstierarzt ist vom Veterinäramt, aber deine Bezirkshauptmannschaft verlangt die meldepflicht, du bist der Behörde gesetzlich verpflichtet, nicht dem Veterinäramt. Sie leitet quasi deine Adressdaten nur weiter zwecks Kontrolle durch den Tierarzt.

Das Veterinäramt liefert Auflagenempfehlungen an den Staat weiter, aber letzendlich entscheiden eben nur die Politiker was als gesetzliche richtlinie (also in dem fall mein ich haltungsparameter bez. auflagen) dann tatsächlich gilt.

Folge einfach dem link in meinem eigenen Beitrag, wenn es dich interessiert. Unter 7.7 Herrentiere (primates) sind die derzeitigen haltungsregelungen angeschrieben! lg

0

Was möchtest Du wissen?