Darf man eine 5 ohne Frühwarnung kriegen?

8 Antworten

Natürlich darf man das. Ob du eine 5 bekommst, kannst du dir schließlich an den vergebenen Noten ausrechnen, indem du den Durchschnitt ermittelst. Das funktioniert durchaus auch ohne Vorwarnung in Form eines blauen Briefes.

Du kannst jederzeit / ohne jedwede Vorwarnung eine 5 bekommen, wenn Du mangelhafte Leistungen erbringst.

Ob eine solche 5 dann auch .... ob fehlender "Vorwarnung" - blauer Brief ? - zur Nichtversetzung in die nächste Jahrgangsstufe führen darf , wäre dann eine andere Sache.

Bekommt man nicht bei jeder Arbeit, bei jedem Test eine "Frühwarnung"? Wenn da immer eine 5 druntersteht, wird auf dem Zeugnis kaum etwas anderes zu sehen sein...

Mit oder ohne Frühwarnung, was immer das ist, wenn die Leistungen entsprechend sind, kann man natürlich auch eine 5 bekommen.

Auch ohne Vorwarnung.

nein, er redet von der schule, da geht das tatsächlich nicht

er meint kein studium

0
@CoronaetImpera

Quatsch. Wenn man die Leistung nicht bringt gibts eben keine guten Noten. Das muss vorher nicht angekündigt werden. Sieht man ja an den Zensuren auf Arbeiten z.B. Jeder normal denkende Mensch weiß dann schon das es eng werden kann.

0
@Kleckerfrau

doch, das ist so, ist schulgesetz, wegen der eltern

wenn du keine 5 im halbjahrszeugnis hast, das halbjahr, was bis januar geht

dann keinen blauen brief in dem fach bekommst, kannst du eine 5 bekommen, aber sie ist nicht versetzungswirksam

ist schulgesetz, ich bin 100% sicher

in deutschland, ö und ch weiß ich nicht

0

Natürlich darf man das, du hast ein ganzes Jahr Zeit etwas für die Schule zu tun und dafür zu sorgen dass deine Noten gut sind. Wieso soll man dir vorher sagen ob du ne fünf bekommst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?