Darf ich schwimmen gehen oder nicht?

20 Antworten

Geh schwimmen, du wirst nicht in die Hölle kommen. In Koran stehts allerdings, dass es die Frau sich bedecken soll, jedoch ist es auf die Zeit bezogen als die Mensche noch Barbaren waren, und es ist auch verständlich, das ist so gedacht, dass die Frau den Mann nicht zusätlich reizen soll (Sexuell) um zusätzliche Gewalt, Vergewaltigung zu Vermeiden, so wie früher waren die Väter nicht immer in der Lagen Frau/Tochter zu schützen, deswegen Bedeckung, im Schwimmbad ist kein Gefahr...daher keine Sünde, jedoch man muss immer alles auf Lebenssituation alles beziehen, allg. finde ich das Buch was Regeln angeht - richtig, um einfach allg. Pauschal Menschen zu schützen.

Also, das mit der Hölle wollen wir mal schnell vergessen! Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass häufig eine bedeckte Muslima und eine freizügig gekleidetete Muslima (oder Nichtmuslima) eingehakt durch die Stadt spazieren und die besten Freundinnen sind! WeiL sie verschieden sind, ergänzen sie sich! Letzten Ramadan war hier im Römerbad in Bonn alles fröhlich beieinander: Fastende, Nichtfastende, Muslime, Nichmuslime, mehr oder weniger bedeckte -auch bei den Männern und Burschen -, geschminkte und ungeschminkte! Übrigens trägt in vielen muslimischen Familien einE Tochter Kopftuch, die andere kleidet sich westlich! Auch Cousinen, die in diesen Fragen verschiedene Entscheidungen getroffen haben, sind oft die dicksten Freundinnen! Viel Spaß!

Jede Art sportlicher Betätigung und Ertüchtigung einschließlich dem Schwimmen wird im Islam gutgeheißen und es gilt sie bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Darüber gibt es viele Hadise (Aussprüche, Handlungsweisen Muhammeds). Ab einem bestimmten Alter wird vielfach Sport und Schwimmen geschlechtsgetrennt gewünscht, dem aber auch mit entsprechender Kleidung abgeholfen werden kann. Es steht nirgendwo das DU für das Schwimmen bestraft wirst.

Viele Muslime behaupten, entweder aus Unwissenheit oder mit extremistischem Glauben, es wäre Frauen verboten in normaler Badekleidung zu schwimmen, vor allem dort, wo sie auch von Männern gesehen werden können. Das ist aber falsch.

Der Koran schreibt den Frauen und übrigens auch den Männern - das vergessen Viele, lediglich vor, sich so zu kleiden, dass sie nicht in aufreizender Form durch ihre Badekleidung andere Menschen zur "gedanklichen Sünde" verführen sollen. In Europa bist du, wenn du das ernst nimmst, mit einem normalen Badeanzug also völlig auf der sicheren Seite. Es muss ja nicht unbedingt ein Mini-Bikini sein. Aber mehr als einen Badeanzug zu tragen, z.B. einen Burkini, ist für Männeraugen und Männergedanken, entgegen einfältigen Glaubens genau so auffällig wie ein zu knapper Bikini.

In diesem Sinne - lass' dir die Freude am Schwimmen nicht verderben. Nur die Gedanken der Menschen können vor Allah "schmutzig" sein und in die "Hölle" führen, nicht aber die Körper der Menschen, die er erschaffen hat.

Ich denke nicht das du in dei Hölle kommst, auch wenn es haram ist. Ich als Jüdin tue auch dinge die nicht ganz koscher sind, aber bei sochen Sachen wirdst du nicht in dei Hölle kommen. Auch wenn man einen Mord begagaen hat, kann man wenn man um verzeihung bitet ins paradis kommen.

Du machst es nicht aus böser absicht, du machst es weil es auch bei diesen temperaturen eine gute abkühlung ist. Außerdem ist schwimmen gesund und sportlich.

Was möchtest Du wissen?