Darf ich eine Schwangerschaft vor dem Vater verheimlichen oder MUSS ich ihm sagen

9 Antworten

Niemandem musst Du sagen, dass Du schwanger bist. Das gilt auch gegenüber dem Kindesvater und ist lediglich rein rechtlich zu verstehen, denn moralisch wäre es schwer nachvollziehbar.

Hallo,

Soweit ich weiß ist es nicht strafbar, das zu verheimlichen, denn es ist in jedem Falle unausweichlich. Am Ende entscheidest du als Frau sowieso darüber, was mit dem Kind passiert, er kann es nur "mitbestimmen" wobei Männer eigentlich sowieso nie mitbestimmen.

Aber er darf rein rechtlich einen Schwangerschaftstest anfordern, sofern es erhebliche Zweifel an der Vaterschaft gibt.

Lieben Gruß :)

hallo ayuca,

ich kenne kein Gesetz, daß dir vorschreibt, daß du den zukünftigen Vater informieren mußt. Es sei denn, du willst später Geld von ihm, nämlich Unterhalt.

Es bietet sich nur einfach vom Moralischen an, ihn daran teilhaben zu lassen.

meint Vulkan17

Hallo, wie alt bist du? Wenn du unter 18 bist oder noch nicht selbständig, würde ich mich als Vater wehren irgendwas für deinem Kind zu zahlen wenn du mir nichts sagst. Solltest du aber volljährig und selbständig sein, dann steht es dir Frei zur Auswahl ob du es ihm sagen will oder nicht.

natürlich setzt meine Frage vorraus das man keinen Unterhalt von dem Vater bekommt.

2

wenn du's nicht sagst, kriegst keinen Unterhalt; müssen tust du nicht