Darf ich (als Lehrer) eine Schülerin mit Jaktationen festhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo. Haben Sie schonmal gefragt ob sie das bewusst macht oder ob sie es überhaupt mitbekommt? Weil ich denke wenn sie es mitbekommt,kann sie es auch steuern,wenn es etwas psychisches Ist oder? Ich kenne mich mit Jaktationen allerdings nicht aus. Ich weiß nicht ob man das vergleichen kann,aber als ich letztes Jahr in der Jugendpsychiatrie war,war ich dort wegen einer Traumatisierung und wir hatten da auch stationsunterricht und wenn ein Mann den Raum betrat hatte ich soetwas ähnliches,da hatte ich einen flashback und der äußerte sich so das ich mich zusammenkauerte und hyperventilierte und da musste mich die Lehrerin auch festhalten damit ich mich nicht weiter verkrampfe bis ein mitpatient einen Betreuer holte der mir dann Ammoniak unter die Nase hielt.. Da hat auch keiner was gesagt,obwohl das halt auch eine Lehrerin war! Gehen sie doch zum Direktor und schildern die Problematik. Ich wünsche alles Gute und eine gute Besserung für die Schülerin. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plumpsbirne
18.12.2015, 01:02

Also schildern sie die Problematik mit ihrer Schülerin

0

einerseits: Eine Schülerin / einen Schüler am Körper zu berühren kann als übergirffig gewertet werden.

andererseits: Du bist verpflichtet, deine Schüler zu bewahren, sich selber zu verletzen. 

Ich würde es in der Akkutsituation selbstverständlich tun. Wenn ich ein komisches Gefühl dabei habe, bzw, wenn das öfter vorkommt, würde ich es unbedingt im Kollegenkreis und/oder mit meinem Direktor ansprechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe eigentlich davon aus, dass Festhalten kontraproduktiv ist. Die Jaktationen an sich sind nicht schädlich, sondern sehen allenfalls bescheuert aus. Für die Betroffenen dienen die Bewegungen dem Stressabbau - ich denke nicht, dass man ihnen diesen durch Festhalten verwehren sollte...

Mir fällt gerade kein (realistisches) Szenario ein, wo Jaktationen ein Festhalten erfordern würden, um Gefahren abzuwenden. In aller Regel wird ein Betroffener sich nicht mitten auf die Straße setzen und anfangen zu wippen. Falls doch wäre auch nicht das Wippen das Problem, sondern man sollte einfach zusehen, dass man ihn von der Straße runterkriegt. Dann natürlich auch durch Anfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Lehrer Darfst du Schülern gegenüber nicht Handgreiflich werden, d.h. falls du bei dieser Krankheit eingreifen musst (ich weiß nicht ob es besser ist auszukrampfen oder festzuhalten) darfst du eingreifen, da es zum reinen Schutz ist. Zb dürfen Lehrer auch Zwischen 2 Jungs gehen, die sich Prügeln. WIe gesagt, du dürftest reagieren, wenn es erforderlich ist in der Situation, aber wenn es besser ist sie in ruhe zu lassen, kann es wieder Kritisch werden. Darüber am besten nochmal informieren. (wenn du nicht eingreifen solltest, am besten Tische und Stühle beiseite räumen (Verletzungsrisiko).

MFG

Dein Hurensohn12345

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dass sollten nur Fachleute machen, es können auch Vorerkrankungen vorliegen, die da gefährdend sind. Drück ihr ein Kuscheltier, PomPomball, Massagebällchen oder ähnliches in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie es rechtlich aussieht weiß ich leider nicht. Aber ich wäre sehr vorsichtig bei so etwas. Es ist nicht alles dein Job und am Ende zählt oft nur was die Leute denken um falsch angeschuldigt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?