Darf die Polizei jemanden so fesseln?

 - (Angst, Polizei)  - (Angst, Polizei)

11 Antworten

Das sind Aufnahmen aus dem Hambacher Forst.

Die fixierte Person trägt lediglich noch immer einen Klettergurt um die Hüfte. Daran sind die Fesseln nicht befestigt. Die Person kann ihre Körperhaltung jederzeit verändern.

Eine solche Körperhaltung über längeren Zeitraum zu erzwingen wäre wegen der Gefahr einer Hypoxie (Sauerstoffmangel) und Thrombose verboten. Dies wird jedoch zur Folter eingesetzt und hat regelmäßig Todesfälle zur Folge.

Die Person kann sich auf jeden Fall noch sehr gut bewegen: Beine mal unter dem Körper und mal davor. Sie ist lediglich mit den Händen auf dem Rücken fixiert. Alles andere ist ihre persönliche Note.

Dann begehe ich halt keine Straftat, so einfach ist das.Wer nicht Folge leistet und womöglich ausflippt wird halt arretiert, Kabelbinder drann und Haltung einnehmen. Andernfalls könnte er ja immer noch stiften gehn.

Da sind nur die Hände auf dem Rücken gefesselt. Bei beiden Fotos handelt es sich um ein und dieselbe Person, aber in einem Zeitabstand aufgenommen. Es kann ja kaum 2 Menschen auf der Welt geben, die die gleichen grausamen Strümpfe tragen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Der Typ ist ganz normal hinter‘m Rücken gefesselt. Schätze mal, der hat sich selbst so hingesetzt. Vielleicht weiß er, dass er gefilmt wird und will sein Gesicht nicht zeigen.

Schwerverbrecher kriegen übrigens bei Transporten teilweise ne Maske übern Kopf und die Ohren verdeckt, sodass sie gar nichts mehr mitkriegen. Und auch das ist erlaubt.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2016 bei der Polizei NRW.

Was möchtest Du wissen?