Darf der Lehrer mir eine 6 in der Klassenarbeit geben, weil er ein Handy gefunden hat?

22 Antworten

Von Experte Nadelwald75 bestätigt

Ja, das darf der Lehrer. Sein Handy bei einer Arbeit unter dem Oberschenkel liegen zu haben, kann sehr deutlich als Betrugsversuch gezählt werden.

Wenn du wirklich nicht betrügen wolltest, ist das leider Pech. Aber dann hast du ja jetzt das Lehrgeld gezahlt: Nie wieder ein Handy irgendwo haben, wo es "versteckt" aussieht, erst recht nicht während einer Klassenarbeit.

wollte schnell mal mein Handy anschalten und eben auf das Datum und Uhrzeit schauen und in mein Rucksack legen

Ja ne, ist klar...

Datum und Uhrzeit kann man erfragen, in den Rucksack kann man es auch ausgeschaltet legen. Wenn du deine Klassenarbeit vor dir hast, hat dein Handy nichts mehr an dir zu suchen. Der Entzug der Arbeit und die Note ungenügend ist auf jeden Fall gerechtfertigt.

Leider leider ja. Das steht unter Betrugsverdacht und das wird leider genauso gewertet wie tatsächlicher Betrug. Allerdings gibt es auch manche nette Lehrer oder Schulleiter mit denen sich reden lässt und die dich eventuell nachschreiben lassen würden, wenn du das genau erklärst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wie soll man das erklären? Dass man die Uhrzeit oder das Datum wissen wollte, zählt nicht. Man hätte auf die Uhr schauen oder fragen können. Dass man es zudem noch unter dem Bein versteckt hält, obwohl man eigentlich gar nicht schummeln wollte? Das glaubt doch niemand.

2
@lewei90

Erklären würde ich es so:

"Ich habe direkt zu Beginn das Handy abgezogen bekommen, ein Betrug so stark am Anfang ist schon echt unwahrscheinlich. Außerdem ergibt es Sinn das ich Datum und Uhrzeit wissen wollte, weil wir das doch mit auf die Klausur schreiben sollen, außerdem hätte ich das dann doch viel besser versteckt wenn ich den Lehrer das nicht hätte sehen lassen wollen. Wenn Sie mich die Klausur nachschreiben lassen werde ich doch beweisen das ich das Thema kann und gar kein Schummeln nötig haben lasse. Außerdem wo kämen wir denn hin wenn wir direkt Urteile Fällen würden? Es war ein Missverständnis, dumm von mir, ja, aber etwas aus dem ich gelerbt habe und das nur wieder vorkommen wird. Bitte lassen sie mich nachschreiben."

0
@Xeyna16

Kann man versuchen, ist aber wenig überzeugend und ziemlich unglaubwürdig. Es gibt keinen einzigen Grund, warum für Informationen über Datum und Uhrzeit zwingend ein Handy benötigt. Noch weniger lässt sich logisch erklären, warum dies unbedingt versteckt sein muss.

Gelernt hat er auch, wenn man ihm keine zweite Chance gewährt. Bei mir bekäme er die nicht.

1

Das Bereithalten von unerlaubten Hilfsmitteln ist genauso zu bewerten, wie die Verwendung dieser Hilfsmittel.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

Ja, darf er. Du hast das Handy während der Arbeit auszuschalten und wegzupacken! Da du es auch noch versteckt hast, muss er davon ausgehen, dass du schummeln wolltest. Das ist ein Täuschungsversuch und MUSS mit einer 6 gewertet werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich unterrichte Englisch und Spanisch.

Was möchtest Du wissen?