Darf der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer verbieten, ein bestimmtes Hintergrundbild auf seinem PC zu

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt manche Firmen, die halt eine bestimmte Corporate Identity bei allen Mitarbeitern einhalten wollen. Wenn dein Chef dir also sagt, du musst genau das bestimmte Bild als Hintergrund haben, musst du dich daran halten.

wenn du bei mw,audi oder vw beschäftigt bist, wäre es logisch. dann würde ICH als dein chef auch auf ein anderes hintergrundbild dringen. ansonsten ist sowas in kleinen betrieben doch einfach eine frage des allgemeinen betriebsklimas, ansonsten könntest du den betriebsrat damit beauftragen, eine arbeitnehmerfreundliche regelung zu treffen. du könntest aber auch argumentieren, dass du mit diesem bild nur zeigst, wie gut "deine" firma ist, dass sich die angestellten sowas leisten können.

Ja darf er da letztendlich das Eigentumsrecht beim Arbeitgeber liegt. Ich würde das einfach direkt ansprechen und solang das Bild nicht anstössig, rassistisch oder gewaltverherlichend ist wird er denk ich nichts dagegen haben.

Weil du schreibst einen schönen Mercedes, ich hoffe du arbeitest nicht bei einem anderen Autohersteller im Kundenverkauf denn dan wäre ein einwand berechtigt.

Nein, ich arbeite nicht bei einem Autohersteller.

Warum sollte sich der Arbeitgeber beschweren, wenn ich eine andere Marke wähle, als bei der ich arbeite?

0

Wenn du bei Opel arbeitest, wird sich der Arbeitgeber wohl zu Recht ueber eine Mercedesbild beschweren.
Meist wird es dem Arbeitgeber ueberlassen, was er als Hintergrundbild waehlt, sofern es etwas normales ist. Aber es gibt auch Firmen, die solches vorschrieben. Da musst du dich dann halt dran halten.

Ich arbeite nicht bei Opel, sondern in einem Ministerium ;-)

Warum sollte sich der Arbeitgeber beschweren, wenn ich eine andere Marke wähle, als bei der ich arbeite?

0
@Dummeswesen

Wenn du in einem Ministerium arbeitest, legt dein Chef halt Wert auf ein seriöses Auftreten. Die "geile Karre" als Hintergrundbild ist da also eher fehl am Platz.

0

Wie zufrieden mit seine Arbeitsplatz muss man sein um solche Probleme konstruieren zu müssen?

Wir reden hier über ein PC-Hintergrundbild! Und darüber willst du mit deinem Arbeitgeber einen Streit anfangen? Geht es noch irrelevanter? Ist vermutlich ein Riesendrama wenn man ohne Mercedes als Hintergrund arbeiten muss!

Das ist ein Arbeitsgerät, das dir dein Arbeitgeber zur Verfügung stellt. Nicht dein Privateigentum! Behandel es so! Benimm dich entsprechend!

Ich benehme mich ja entsprechend. Sorry, dass ich frage. Was dagegen?

0

Solange dein Chef nichts dazu sagt ist doch alles in Ordnung.

Generell - Ja

Andererseits frage ich mich wieso euch die Administration gestattet die Einstellungen am Desktop zu verändern und euch niemand mit der Peitsche antreibt.

Ja, der Arbeitgeber darf das weil es ja sein PC ist

wem gehört denn der pc? der darf auch entscheiden, was der desktophintergrund ist und was nicht!^^

Es kommt darauf an ob es dein PC zuHause ist oder der PC für die Arbeit im Büro

So lange es nicht anstößig, rassistisch oder beleidigend ist, sollte er da nichts zu sagen dürfen.

Was möchtest Du wissen?