" dannzumal "! Ist dies ein deutsches Wort? Wo wird es sinnvollerweise eingesetzt? Beispiel bitt

4 Antworten

"dannzumal" wurde mir gestern von einem Gerichtspräsidenten beim Verfassen einer Scheidungskonvention diktiert...wird also ganz offiziell verwendet...Schweizerisches Papierdeutsch? ich bin Schweizer, habe aber noch nie davon gehört...scheinbar existieren Wörter, welche nicht Mundart sind, aber dennoch nur in der Schweiz verwendet werden...

ich kenne das wort dannzumal in der bedeutung "dereinst", also für die zukunft ... im gegensatz zu "dazumal" ..

Dannzumal kommt aus dem schweizerischen und bedeutet: dann, in jenem Augenblick! ;-]

34

Danke ! habe eben in der Zeitung gesehen, dass sie das Wort tatsächlich wie selbstverständlich gedruckt haben.. Gruss Solf

0

Kommt in der Abiturprüfung im Fach Deutsch (LK) immer eine Sachtextanalyse vor?

also es gibt ja verschiedene Inhaltsbereiche und man kann zwischen 3 verschiedenen auswählen. Als ich mir die Prüfungen der letzten Jahre angeschaut habe, war fast immer eine Prüfung zur Lyrik, eine zu Schillers oder Goethes Werken und eine Sachtextanalyse dabei, ist das immer so?

...zur Frage

Meine herzliche Bitte um Korrektur für einen kurzen Aufsatz?

Können Sie mir bitte meinen Aufsatz korrigieren und mir Kommentare hinterlassen? Vielen Dank!

Aus der Liniendiagramm und der Säulendiagramm ist zu ersehen, dass die deutsche Bevölkerung mit Faktoren wie Zuwanderungsraten, Geburtenraten sowie Sterberaten zusammenhängt.

Die Einwohnerzahl hat im Ganzen zwischen dem Jahr 2000 und 2005 zugenommen aber sie hat sich später ein wenig verringert. Je größer die Zahl der Geburten dramatisch um ein Fünftel gesunken hat, umso niedriger war die Einwohnerzahl der deutschen Bevölkerung. Die Geburtenzahl haben dramatisch gesunken, obgleich sich die Sterbefälle erhöht haben. Darüber hinaus hat sich die Zahl der Zuwanderer um 20 Prozent angestiegen. Anhand dieser Daten kann ich den Trend vorhersagen, dass die Alterung der Bevölkerung sich künftig durch weniger Geburten entsteht und die Arbeitskräfte eher allmählich mangelhaft werden. Zum Beispiel wirkt sich der Trend negativ im Hinsicht auf Arbeitskräfte im Bereich der Bauindustrie auf die Verbesserung der veralteten Infrastruktur aus.

Wenn ich Politiker wäre, würde ich einen Zuschuss für die Neugeborenen und Steuerabzüge für Eltern als Maßnahmen einführen, um die Eltern sowohl zur Paarung und als auch Kindererziehung anzuregen. Dann gibt die deutsche Regierung also Antrieb, den Deutschen Kinder zu haben.

Bei uns in Hongkong ist dieses Phänomen ein bisschen anders. Die Geburtenrate haben sich vermindert, obwohl die Sterbefälle niedriger als vorher waren. Daran liegt die Mentalität der Partnerschaft und Kindererziehung. Viele Hongkonger wollen sich gut ausbilden und Karriere machen, anstatt in die Ehe einzugehen oder Zeit zur Kindererziehung einzuteilen. Was die wenige Sterbefälle bei uns betrifft, kann man das dadurch bewiesen, dass dank des besseren medizinischen Fortschritts mehr Hongkonger von den vorher nicht heilbaren Krankheiten geheilt werden.

...zur Frage

deutsches Wort für "okay" "ok"?

also okay bzw. OK kommt ja aus dem englischen

was für ein deutsches wort könnet man statt des englischen wortes OK oder "okay" benutzen??

mit welchem deutschen wort könnte man "okay" "ok" vollkommen ersetzen, sodass man "okay" "ok" niemals mehr sagen braucht, weil man dann das deutsche wort ja hat

...zur Frage

kennt ihr ein anderes wort für Corporate Identity?

ein deutsches wort bitte

...zur Frage

Gibt es ein deutsches Wort, statt dem englischen "Live"?

Laut Wörterbuch bedeutet Live=Leben. Aber das, was wir unter Live verstehen ist doch eher "im jetzigen Moment" (zum Beispiel eine Live-Übertragung im Fernsehen). Gibt es denn kein deutsches Wort, was für Live= in diesem Moment, steht?

...zur Frage

Was bedeutet der Begriff "Korrelation" und was ist der Unterschied zu "Relation"?

Irgendwie widersprechen sich alle Definitionen und Beispiele dazu, die man so im Internet liest, vielleicht kann mir ja hier wer helfen.

Eine Korrelation ist eine Beziehung zwischen zwei Objekten mit Wechselwirkung, im Gegensatz zur Relation, die das selbe mit einseitiger Wirkung ist. Korrelierende Objekte/Werte bedingen sich quasi gegenseitig. Dachte ich immer.

Jetzt habe ich aber erfahren, dass mit einer Korrelation nicht zwangszweise auch ein kausaler Zusammenhang einhergeht. Also steht das Wort quasi lediglich für Beziehung und ist somit ein Synonym für Relation. Daraus würde auch folgen, dass jedes "Objekt" dauerhaft mit jedem anderen "Objekt" in Korrelation steht. Stimmt das so?

Nun habe ich aber auch in einem Artikel der Zeit, der den Begriff zu erklären versucht, folgendes Beispiel gefunden: Je länger ein Auto fährt, desto weniger Treibstoff ist im Tank. Das wäre also eine negative Korrelation zwischen gefahrener Strecke und Treibstoff. Jedoch definiert die Zeit diesen Begriff ganz klar als "Wechselwirkung". Hier findet aber keine Wechselwirkung statt, oder doch? Je mehr man fährt, desto weniger Treibstoff ist da. Aber andersrum funktioniert das nicht. Je mehr Treibstoff man ins Auto füllt, desto weniger fährt man?

Nun könnte man das Beispiel auch anders umdrehen, indem man sagt: Je mehr Treibstoff noch im Auto ist, desto weniger ist man gefahren und das als andere Richtung verkaufen und die Korrelation somit wechselseitig zu machen. Das könnte man dann aber bei jeder (Kor)relation genauso machen und würde damit einseitig wirkende Relationen eliminieren und einen der beiden Begriff widerum seinen Sinn nehmen.

Also hier noch mal die wichtigsten Fragen:

  1. Beinhaltet "Korrelation" jetzt also zwangsweise Wechselseitigkeit oder nicht?
  2. Falls nein zu 1., wieso definiert dann jeder(Wikipedia, usw...) den Begriff als Wechselseitigkeit beinhaltend?
  3. Falls ja zu 1., dann beinhaltet der Begriff ja automatisch auch Kausalität, oder nicht?
  4. Falls nein zu 3., wieso definiert dann jeder den Begriff als keine Kausalität-beinhaltend?
  5. Falls nein zu 1., was ist der Unterschied zur Relation?

Edit: Ok, habe noch ma' drüber nachgedacht und mir ist klar, dass Einseitigkeit und Wechselseitigkeit nicht automatisch zu Kausalität führen, aber die Sache mit der Bedeutung der Wechselseitigkeit ist noch immer ungeklärt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?