Dampfsperre richtig anbringen?

Das ist die Mittelpfette - (Physik, Dämmung, Dachdecker) Hier hab ich die Bretter hoch genommen man sieht das unter der pfette luft ist  - (Physik, Dämmung, Dachdecker) so würde ich das in der Regel anbringen  - (Physik, Dämmung, Dachdecker)

3 Antworten

Dachziegel , Dachlatten , unterspannbahn , sparen , zwischen sparen Isolation , dampfsperre , unterkonstruktion für rigipsplatten , rigipsplatten . Des ist die Reihenfolge von draußen nach innen

Ach so dampfsperre muss als letzte sein vor dem rigipsplatten und Wind dicht zusammen geklebt . Das Luft von draußen sollte auch in die Isolation zirkulieren . Etwas ist da nich in Ordnung mit dem rauhspund Bretter wenn ich das richtig verstanden habe

Abgesehen von der richtigen Technik, gehe ich davon aus, dass eine Baugenehmigung zum Ausbau des Dachgeschosses vorliegt?

Isolierung Badzimmerdecke - Wandanschlüsse Dampfsperre

Hi,

ich bin gerade dabei bei uns im Haus einen bisher nicht ausgebauten Bereich im 1. OG auszubauen. Hier soll auch ein kleines Badezimmer entstehen. Das Badezimmer hat eine Dachschräge mit Fenster, eine Wand aus Stein grenzt an unseren Wohnteil, und zwei Wände sind aus Trockenbau, wobei da jeweils innen noch kein Rigips dran ist. Nun möchte ich die Decke von ca. 5qm natürlich etwas dämmen, damit die Wärme aus dem Badezimmer nicht in den Wohnraum darüber geht. Und natürlich möchte ich auch verhindern, dass Feuchtigkeit in die Dämmung rein geht. Also eine Dampfbremse/Dampfsperre drunter. Meine Frage ist nun aber: wie stelle ich den Wandanschluss her? Bei der Dachschrägen kann ich die ja mit der existierenden Dampfbremse verkleben, auch auf der Steinseite zu unserem Teil. Aber was mache ich bei den beiden Trockenbau-Wänden? Wo befestigt man da die Dampfbremse?

Vielen Dank schon einmal im Voraus für Eure Hilfe!!!

...zur Frage

Probleme mit WEG, Dämmung eigenständig erneuern erlaubt?

Wir bewohnen eine Eigentumswohnung in einem Zweifamilienhaus. Seit geraumer Zeit wird uns folgendes vorgehalten:

1.)

Es existiert ein Balkon am Haus, nur wir haben Zugang. Dort befand sich bei Einzug eine hässliche Aufbaukonstruktion auf dem Balkongeländer, in welche man Blumenkästen hängen kann. Dieser Stahlbau wurde einst von unseren Vorgängern angebracht. Wir haben den anderen Eigentümern gesagt, dass wir diesen Aufbau gern entfernen würden, weil er zum Geländer nicht passt und viel zu massiv und hässlich wirkt. Damals wurde uns zugestimmt, gegen ein Entfernen sprach man sich nicht aus. Schriftlich festgehalten haben wir dummerweise nichts, war alles nur mündlich. Jetzt trampeln sie immer wieder darauf rum, dass wir ohne deren schriftlicher Zustimmung diesen hässlichen Aufbau auf dem Geländer entfernt haben und dies nicht hätten tun dürfen, da es ja Gemeinschaftseigentum war. Der Stahlaufbau ist jetzt weg, das Balkongeländer nach wie vor da. Am Gesamtbild des Hauses wurde nicht wirklich etwas verändert. Gibt ja auch nur einen Balkon, demnach unterscheidet sich das Äußere ja nicht wirklich, da keine weiteren Balkone vorhanden sind?

2.)

Zweiter Fehler war, dass mein Mann im Balkoninnenraum etwas an der Innenseite verändert hat. Er entfernte eine hässliche Holzverkleidung und ersetzte die Verkleidung durch eine schöne Marmorverkleidung. Darüber wird sich jetzt auch beschwert, weil ja Balkon Gemeinschaftseigentum ist. Stimmt es, dass man auch den Balkoninnenraum (Stück an einer Wand) nicht schöner verkleiden darf? An der Substanz o.ä. wurde natürlich nichts verändert. Diese Holzverkleidung diente nur als eine Art Verdeckung, um das Ende des Gemäuers und den Beginn der Dachkonstruktion zu verdecken. Und befindet sich wie gesagt im Balkonraum -Inneren. Also auch unser Fehler gewesen das zu verschönern auf eigene Faust oder war dies in Ordnung? Hab gelesen Balkoninnenraum, solang es nicht Boden oder Dämmung usw. betrifft wäre kein Problem?

3.)

Wir haben unser Gästezimmer renoviert und dabei auch die Deckenpaneele entfernt. Das Haus ist etwas älter und Dämmung in Form von Glaswolle existiert nur wo unser Wohnraum ist, sprich der Dachboden hat keine Dämmung. Ziegeln liegen ohne jede Dämmung auf den Balken auf. Bei Erneuerung der Paneele kam uns die alte Glaswolle bereits entgegen, die auch gegen Wind und Wetter nicht geschützt war. Wir haben also neue Dämmung mit Dampfsperre usw. schön neu gemacht, damit der Raum gut und aktuell gedämmt ist. Wir wissen, dass Dach Gemeinschaftseigentum ist und Dachdämmung auch von der Gemeinschaft zu tragen ist. Da wir aber die alte Wolle nicht drin lassen wollten haben wir diese auf eigene Kosten erneuert. Jetzt wird uns vorgeworfen, dass wir diesen Raum nicht einfach hätten dämmen dürfen, bzw. die Wolle austauschen durften... Ist dem so?

Ich bitte euch daher um kurze Stellungnahme was nach WEG wirklich nicht okay war (evtl mit §) und bei welchen der Dinge das Recht auf unserer Seite stehen könnte (wenn überhaupt...)

...zur Frage

Dachboden dämmen - Wie richtig vorgehen? Altbau

Hallo,

ich möchte meinen Dachboden dämmen. Es handelt sich um einen nicht zum wohnraum ausbaubaren Altbaudachboden unter einem Schrägdach.

Der Boden - also quasi die oberste Decke ist etwas undankbar, da sie teilweise aus Brettern nacktem beton oder schon provisorisch gedämmtem Balkenwerk besteht.

Ich würde gerne dieses Jahr noch den Boden des speichers dämmen und nachfolgend später eine Sparrendämmung vornehmen.

Wie gehe ich am besten vor was Dampfsperren angeht? - ich weiß nicht was in der Bretterdecke ist und will nicht das es irgendwann anfängt zu gammeln - wäre es nicht am besten keine dampfsperre zu machen? - wo kann ich infos einholen?

Ich habe jede menge mineralfilz 180er u 35 geschenkt bekommen und wollte damit auf dem Betonteilganz hinten anfangen - später sollte die sache mittig begehbar (bekrabbelbar) bleiben.

Ein Teil weiter hinten am Dach besteht noch aus Iternitplatten - dort ist ein ca 15 cm spalt zwischen der Raumdecke und den Platten - kann man das einfach vollstopfen "Vom Speicher aus" oder muß die Raumdecke runter oder das iternit runter und was macht man da? - oder besser einfach styrodurplatten reinschieben ?

Bin für jeden Tip und jeden Link dankbar

PS: Unter den Ziegeln befindet sich eine Unterspannfolie und ich werde auf jeden Fall mit einer zusätzlichen untersparrendämmung arbeiten müssen, da die jetzigen Sparren ca 14cm dick sind.

...zur Frage

Hallo, was kann das Problem sein wenn bei Sonne und nur auf der Südseite des Daches an immer den gleichen stellen sich Kondenswasser bildet?

Die Dampfbremse wurde penibel abgedichtet. Von insgesamt 24 zwischensparren betrifft es 7 Felder an immer den selben stellen. Könnte es sein das eine gewisse Feuchte in der Wolle während des Einbaus der Auslöser dafür sein kann? Mich macht halt stutzig das es immer die selben stellen sind bei Sonneneinstrahlung auf das Dach. (Schieferdach)

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?