Church of Satan Mitglieder in Deutschland

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

wiki: In der Bundesrepublik Deutschland ist die Beschimpfung von religiösen und weltanschaulichen Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften oder Weltanschauungsvereinigungen dann nach § 166 StGB (dem Gotteslästerungsparagraphen) strafbar, wenn sie geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, ähnlich in Österreich nach § 188, 189 StGB. ** Entertainer wie Sammy Davis jr. und auch die Schauspielerin Jane Mansfield stoßen zu den Satanisten. Mansfield gilt als LaVeys schönste Hexe. Inzwischen gibt es weltweit Sektionen der Church of Satan, in ihrer Sprache sogenannte "Grotten". Seit einigen Jahren ist sie auch in Deutschland aktiv. Angezogen fühlen sich vor allem Musiker und Autoren. Ihre Haltung ist schroff darwinistisch, ihre Ideologie am Rande der Verfassungsfeindlichkeit. http://www.rafa.at/19aspekt.htm

Du kannst in diesem Land eigentlich alles tun, solang' du natürlich niemandem auf den Schlips trittst! In Deutschland gibt es diverse Mitglieder der "CoS". Ist ja auch nicht verboten! Nur die Gründung einer solchen Kirche(in Deutschland) und die öffentliche Proklamation dieser würden dem Verfassungsschutz wohl sauer aufstoßen! Sämtliche Schriften von LaVay bis zu seinen heutigen Nachfolgern sind in jedem Guten Buchhandel zu erstehen! Viel Spaß beim nachforschen! Wer keine Angst vor'm Teufel hat, der braucht auch keinen Gott!!!

Warst nicht sogar du derjenige, der hier gefragt hat, warum sie verboten ist?

0
@icke666

Und Deinen letzten Satz hast Du geklaut, icke. :-)

0
@Bandido

Auch richtig! Doch von wem ist hier die Frage! Die Onkelz sind mitnichten Dichter dieser weisen Worte! Aber du bekommst das schon raus! An deinem Logo ersehe ich das auch das Gute in dir steckt! Grins!!!

0

Ich glaube nicht, das die CoS verboten ist. Sonst würde das gegen 3 Rechte verstoßen:

  1. Glaubens- und Gewissensfreiheit, was die Religion Church of Satan (wenn auch nicht annerkannt) mit einschließt (Artikel 4 Abschn. 1 GG)
  2. Das Recht auf freie Meinungsäußerung (...), was mit einschließt das man die Christen, Buddisten oder die Zeugen Jehovas doof finden kann (Art. 5 Abschn. 1. GG)
  3. Freie Entfaltung der eigenen Person (...) das man seine Freizeit auch mit "Schwarzen Messen", was eigentlich "nur" ein Treffen in einem rituellen Stil ist, mit einschließt (2. Art., 1. Abschn. GG).

Es ist so, dass solange die CoS nicht mit Mensch- und Tieropferungen beginnt, sich vor eine Kirche oder Tempel stellt und deren Gläubigen anpöpelt, und sich sonst an geltendes Recht hält, keiner was dagegen machen kann. Kein Polizist, kein Anwalt und kein Richter

Was möchtest Du wissen?