Christstollen aus dem Backautomat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ihr LIeben, wirtschaftlich ist das selber backen sicherlich nicht. Aber ich habe die Chance das zu verwenden, was ich persönlich mag - als weniger Rosinenfan.

Seit Jahren backe ich im Brotbackautomaten - einfach deshalb, weil ich auf die "Schnelle" etwas frisches auf den Tisch bringen kann - auch Sonntags....

Hier mal ein Rezept eines Frühstücksstollen, dem zu Weihnachten einfach die Gewürze zugefügt werden, die für Weihnachten üblich sind (eine Lebkuchengewürzmischung dürfte seinen Zweck auch erfüllen).

Ein Stollen, der einfach nur ohne die weihnachtlichen Gewürze zubereitet wird, dafür aber getrockenete Früchte wie Orangeat, Zitronat, getrocknete Aprikosen. Im Brotbackautomaten mit der Stufe Normalbacken zubereitet.

Zutaten des Rezeptes: 500 gr Mehl ca. 200 ml Milch, so dass der Teig eben nicht zu fest wird, aber auch nicht lappig 1 Päckchen Trockenhefe 2 Eier ca. 50 gr Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker ca. 40 gr Butter 100 gr Orangeat, 100 gr Zitronat, 100 gr getrocknete und klein geschnittene Aprikosen

Ich habe meine Extras in Sachen Brotbackautomaten unter http://brotbackautomaten.rezeptbibliothek.de zusammengetragen. Ich selber verändere vieles, nehme wohl auch Brotbackmischungen, diese werden aber durch weitere Zutaten verfeinert.

Lieben Gruß von Dagmar

Im Prinzip ist ein Stollen nichts anderes als ein Früchtebrot mit hohem Butteranteil und zusätzlichen Mandeln und/oder anderen Nüssen. Kannst also ein rezept für ein einfaches Weizenbrot nehmen und alles reinmengen, was du gerne in deinem Stollen hättest. Der Teig sollte am Ende sehr fest seinm also nicht zu viel Wasser. Etwas weinger Salz. Und wenig Hefe (besser Sauerteig) dafür längere gehzeit.

z.B Aldi hat sehr gute Stollen. Selberbacken ist nicht mehr wirtschaftlich und so gut bringst Du den vielleicht gar nicht hin, ohne Deine Backkünste zu schmälern. Vom Preis reden wir erst gar nicht. Selberbacken kommt viel teurer.

Wenn du den Preis von Aldi nimmst, hast du sicher recht mit deiner Argumentation. Wenn du allerdings einen Bäckerstollen kaufst - und da gibt es schon geschmackliche und qualitative Unterschiede - dann bist du mit den eigenen Produkten weit im Vorteil. Erst am Sonntag gesehen: ca. 15 cm - höchstens 20 cm - Stollen verschiedener Sorten jeweils 8,50 € (i.W. acht) und 14 - zugegeben hervorragende - Zimsterne 6,50 €. Da erübrigt sich doch wohl jedes rechnen, oder?

0

Wenn Du nicht auf den Euro achtest gibt es wirklich gute zu Kaufen.

Was möchtest Du wissen?