chmie: Sind Metalle positiv oder Negativ geladen? Danke

4 Antworten

Die Außenschalen sind bei Metallen nie komplett gefüllt, daher haben sie ein großes Bestreben sich mit anderen Stoffen zu verbinden. Aber sie sind wie jeder normale Stoff neutral geladen: Nehmen wir zum Beispiel Natrium: eine Massenzahl von 23 und eine Kernladungszahl von 11. Das bedeutet, dass es 11 Protonen und 12 Neutronen im Kern gibt. Aber in der Atomhülle sind noch 11 Elektronen. dann haben wir 11 e- + 11 p+ = 0 (sozusagen), deshalb ist ein normaler Stoff neutral^^ Also auch Metalle wenn es keine Legierungen sind =)

Aber es gibt auch Metalle, die lassen sich sozusagen künstlich laden^^

Metalle sind normalerweise neutral geladen, das heißt, dass ein Atom gleich viele Elektronen wie Protonen hat. Ein Stoff kann positiv oder negativ aufgeladen werden, indem man Elektronen abspaltet oder Protonen hinzufügt, dann nennt man das Teilchen nicht mehr Atom, sondern Ion. Wenn es positiv geladen ist wird es Kation genannt, wenn es negativ geladen ist wird Anion genannt. Wenn ein Metallsalz vorliegt ist das Metall-ion positiv geladen, zum Beispiel Natriumchlorid, also Kochsalz. In diesem Fall ist das Na-kation einfach positiv geladen, also hat es ein Elektron weniger als normalerweise.

Also 1. ist das eher eine Physikfrage und 2. sind Metalle (so wie jeder andere Stoff normalerweise auch) neutral geladen, es sei denn du lädst sie irgend wie auf, indem du zum Beispiel deinen Pullover daran reibst.

neutral, aber wenn es sich um metall-ionen handelt, sind diese positiv geladen :)

Was möchtest Du wissen?