Chemie Studium lohnt es sich?

4 Antworten

die besagen das man als Chemiker einen sicheren Job hat und man sehr gut verdient und man leicht eine Arbeitsstelle findet.

Stimmt auch.

Jedoch habe ich vor kurzem mit einer Freundin ,deren Mutter Chemie studiert hat ,geredet und sie meinte ,dass ihre Mutter kein Arbeit findet.

Das ist eher die Ausnahme, gibt es aber.

wie es wirklich um den Gehalt eines Chemikers steht und wie leicht man eine Arbeitsstelle findet .

Das Gehalt ist eines der höchsten, im letzten Bild-Gehaltscheck waren Chemiker immer auf Platz 1-3, nur Ärzte verdienten besser, und auch nicht viel.

Wenn du dich auf das richtige spezialisiert hast, findest du sehr leicht eine Arbeitsstelle. Materialien, Kunststoffe, Chemie-Ingenieurswesen, Pharmazeutische Chemie, Analytik, angewandte Chemie - alles gefragt Bereiche mit relativ sicheren Jobchancen.

danke ;) :-)

0

Jedoch habe ich vor kurzem mit einer Freundin ,deren Mutter Chemie
studiert hat ,geredet und sie meinte ,dass ihre Mutter kein Arbeit
findet. 

Auf solches Gerede würde ich gar nichts geben. Mittlerweile dürfte man ja gar nichts mehr studieren außer Jura, Medizin und Wirtschaft, alles andere wird verteufelt und meist von denjenigen die selbst noch die eine Uni von innen gesehen haben oder sich in ihrem Studiengang profilieren müssen und erstmal andere abwerten.

und wie leicht man eine Arbeitsstelle findet 

Kann man pauschal nicht beantworten. Wer in Hintertupfingen wohnt und 45 Jahre alt ist oder 20 Jahre lang nur Mama war wird als frischgebackener Akademiker sicher geringe Chancen haben, egal in welcher Fachrichtung. Es ist auch abhängig von den Leistungen, Flexibilität, Spezialisierung,

wie es wirklich um den Gehalt eines Chemikers steht

Im Durchschnitt beträgt das Einstiegsgehalt als Chemiker rund 44.000
Euro pro Jahr (brutto). Es macht jedoch einen großen Unterscheid, ob
Chemiker ihre Karriere in der chemischen Industrie oder bei
Forschungseinrichtungen beginnen.

Der Chemietarif ist einer der besten, den man im Land finden kann, außerdem sind viele Jobs in der Branche extrem zukunftssicher, weil Chemiker z.B eine große Rolle beim finden neuer Energien spielen und auch sonst wichtig für die Zukunft sind. Das Studium muss man allerdings erstmal schaffen

Verdient man nach dem chemiestudium noch gutes Geld?

Dafür, dass man promoviert und jahrelang studiert hat? Höre so horrorgeschichten wie" ja ich habe als Doktor der chemie mit 3200€ brutto zu kämpfen" Andere behaupten 3400€ und 3500 und deutlich darunter. Ist das denn traurige wahrheit oder ist ein gehalt so in die 4200-4500€ richtung realistischer

...zur Frage

Ungefähres Gehalt eines Chemikers mit Bachelor-Abschluss?

Guten Abend ^.^
Wieviel verdient man als Chemiker mit Bachelorabschluss brutto?
Ich weiß, es kommt darauf an, in welcher Branche man arbeitet und wieviel der Chef bezahlt, aber so 'ne ganz grobe Richtung? Und wie siehts mit Master und Doktortitel aus? Wie gesagt, muss nur grob sein, ich möchte nur ne ungefähre Richtung haben^^
Und keine Sorge, ich werd Chemie nicht nur wegen des Gehalts studieren oder son "Kinderkram"...
Danke :)
PS: Meine Frage bezieht sich auf Deutschland, und falls ihr Links zu dem Thema habt nur her damit :)

...zur Frage

Naturwissenschaftliches Studium sinvoll?

Hallo! Da mich Naturwissenschaften sehr faszinieren, möchte nach meiner FHR ein Naturwissenschaftliches Studium anstreben. Ich habe dabei immer an Biologie gedacht. Nach ein wenig Recherche musste ich feststellen, dass ein Biologie Studium eine Fahrkarte in die Arbeitslosigkeit zu sein scheint. Jetzt frage ich mich, wie sieht es mit Chemie oder Physik aus? Viele Unis haben in diesen Studiengängen noch nicht einmal Zulassungsbeschränkungen.(Was mir entgegen kommt ^^). Wie sehen die Zukunftsaussichten als z.B. (promovierter) Chemiker aus? Findet man leicht Arbeit in Forschungseinrichtungen/ in Laboren? Auch langfristig? Bundesland Hessen...

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Vorbereitung auf Chemiestudium, und welches spezifische Wissen sollte man sich aneignen?

ich will chemie studieren, (und biologie, beides auf Haupt,real,gesamtschul lehrarmt)

und habe diese fragen an chemiker:

  1. Vorbereitungen. Ich habe vor all das Abiturzeug zu wiederholen und vorlesungen im internet anzugucken. Was kann man noch machen? kann man noch irgendwas tun?
  2. das wovor ich manchmal "angst habe": Spezifisches "teil"wissen. Ist es so, dass man "random" chemikalien kennen muss? Muss ich direkt wissen was das, und das ist, und wie es sich mit dem vermischt? Leider bin ich intellektuell beschränkt und habe mit tiefemfakten wissen einige Probleme.
  3. Reicht motivation alleine aus um das studium zu schaffen? ich bin sehr interresiert dran gut in chemie zu sein, und mich interesiert das fach. Ich finde es auch von mir aus ziemlich "cool" sich mit chemie auszukennen. Leider bin ich ,wie ich es erwähnte, echt keine leuchte. Reicht motivation alleine aus das studium zu schaffen?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?