Chemie Isotope Massenzahl Dezimalzahl

Damit soll man die Frage erklären... - (Arbeit, Chemie, Dezimalzahl)

2 Antworten

Die Massenzahl ist immer ganzzahlig.

in einigen Darstellungen wird die Massenzahl als Dezimalzahl angegeben

Wer das tut, hat nicht verstanden, was er tut und hat Atommassen mit Massen­zahlen velwechsert.

Massenzahlen beziehen sich auf einzelne Nuklide (Kernsorten). Das Nuklid ¹³C hat beispielsweise eine Massenzahl von 13.

Atommassen sind niemals ganzzahlig; sie messen die Kern­massen in Viel­fachen von u, und u ist dabei eine Masse, die knapp an den Massen von Proton und Neutron liegt. Aber eben nicht identisch dazu ist (Protonen- und Neutronen­­massen sind ja auch leicht verschieden). Außerdem sind Atom­kerne leichter als die Summe ihrer Protonen und Neutronen, und die Elektronen wiegen ja auch was.

Die Atommasse von ¹³C ist daher nicht dreizehn sondern knapp dran, genauer 13.003355 u. Für schwere Atome werden die Abweichungen größer, so hat ²³⁸U eine Atom­masse von 238.05078 u.

Die Atommassen im Periodensystem sind jedoch häufig sehr weit von ganzen Zahlen entfernt. Das liegt daran, daß sie über Isotope gemittelt sind. So besteht natürliches Chlor aus ungefähr ¾ ³⁵Cl (34.96885 u) und ¼ eines schwereren Isotops ³⁷Cl (36.96590 u). Für die Atom­masse von Natur­chlor muß man das ent­sprechend mitteln, und dann kommen die be­kann­ten 35.453 u als Atom­masse für Chlor heraus.


Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Oha danke für deine Mühe und Hilfe :-)

0

Ein Isotope ist einfach ein Element mit einer anderen Massenzahl z.b. Sauerstoff hat die Massenzahl 16 ein Isotope davon wäre ein Sauerstoff-Atom mit der Massenzahl 17 

Ich will nicht wissen was ein Isotope ist.... Sondern warum die Massenzahl als Dezimalzahl angegeben wird. Aber danke :-)

0

16O ist aber auch ein Isotop, wenn auch das häufigste.

0

Was möchtest Du wissen?