Chef beleidigt mich als Vollidiot- Was sind meine Rechte?

7 Antworten

Zu diesem komplexen Thema zu deinem Einzelfall darf dir nur ein Volljurist Auskunft geben. Nimm dir am besten einen Anwalt für Arbeitsrecht zur Beratung und ggf. Wahrnehmung deiner Rechte.

(Eine juristische Beratung hier dürfen die Forumsbetreiber nicht zulassen.)

In der Sache hat er Recht im Tonfall allerdings nicht. Du kannst ihn privat anzeigen das hat dann aber nichts mit der Kündigungsschutzklage zu tun. Ich geh mal davon aus das es dir eh nur um eine Abfindung geht da kann man das machen.

Korrekt

0

Ein Betrieb muss mindestens fünf Beschäftigte haben, um einen Betriebsrat gründen zu können.

Somit dürft ihr einen Betriebsrat gründen.

https://www.betriebsratswahl.de/br-forum

Beleidigen lassen brauchst du dich nicht. Dafür kann es sogar eine Anzeige geben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schöffe am Amtsgericht

Dreh das ganze mal um. Wenn mich einer meiner Angestellten für alle hörbar beleidigen würde, würde ich den fristlos kündigen, hilfsweise fristwahrend.

Also könntest du das grundsätzlich auch. Nur was würde es dir bringen?

Da du ja ohnehin in einer Kündigungsschutzklage involviert bist, kannst du das entsprechend vortragen. Hast du einen Anwalt?

Ja

0

gekündigte könnten in der tat keinen betriebsrat gründen........

Es geht hier viel mehr darum, dass er mich beleidigt hat..

0

Was möchtest Du wissen?