Cheerleading in 2 Teams?

3 Antworten

Hey,

meist kennen die Footballspieler die Cheerleader gut. Ob man jetzt als Cheerleader unbedingt was mit Football am Hut haben muss... Naja, es ist immer gern gesehen.

Aber das war ja gar nicht die Frage... Ich kann dir sagen, dass es nicht unbedingt gern gesehen wird, wenn man noch einer anderen Gruppe angehört. Häufig kann das Gruppengefühl in eurer Gruppe und mit dem Footballteam gekränkt werden. Das nimmt aber jeder anders auf. Vielleicht ist es den anderen ja auch wurscht...

Am Ende ist es aber deine Sache! Eigentlich hat es niemanden zu interessieren, was du sonst in deiner Freizeit machst. Darüber sollte dann auch keiner urteilen.
Vielleicht sind andere aus deinem Team ja auch noch zusätzlich woanders. Dann wärst du ja nicht die einzige und somit sollte es kein Problem sein.

Wie gesagt, die Entscheidung steht dir frei. Ein Problem ist es nicht. Deinen Gedankengang kann ich außerdem gut nachvollziehen. Wenn man gut in etwas ist, möchte man ja auch mal was mit seiner Gruppe gewinnen!

Liebe Grüße

Ich hab selbst jahrelang Football gespielt. Da kannte man natürlich auch die Cheerleader. Damals haben die auch bei Wettkämpfen teilgenommen und haben nicht nur Football betreut. Da war der Wechsel zu nem anderen Team nicht gerne gesehen. Prinzipiell ist ja egal was du machst. Aber ob das so gut ankommt weiss ich nicht.

Du kannst auch in 20 verschiedenen Vereinen sein. Das kann doch denen egal sein wo du noch alles bist. Wenn’s zeitlich passt, nur zu.

Ich möchte einfach nur nicht, dass sie sich dadurch angegriffen fühlen, dass ich noch in ein anderes Team gehe

0

Was möchtest Du wissen?