BWL Bindung an ein Angebot!

2 Antworten

a) Preis freibleibend , solange der Vorrat reicht b) Wir bieten Ihnen freibleibend an.....; unverbindlich

a) zeitlich befristet, z.B. "Wir halten uns ans Angebot bis 31.12.2014 gebunden"

b) Angebot ist "freibleibend" oder "Zwischenverkauf vorbehalten"

Studiengang Sozialwirtschaft

Hallo, ich habe in diesem Jahr mein Abitur gemacht und bin derzeit auf der Suche nach einem Studium für das Wintersemester 2015. Dabei bin ich auf das tolle Angebot der Dualen Hochschule in Baden Württemberg gestoßen, früher Berufsakademie. Die Hochschule Villingen Schwenningen bietet den Studiengang "Sozialwirtschaft" an. Ich finde ihn sehr interessant, da ich doch im Sozialen Sektor etwas suche. Die Kombi mit BWL scheint mir attraktiv. Meine Fragen sind:

  • Wie sind die Erfahrungen mit dem Studiengang Sozialwirtschaft? (Schwierigkeiten, Lernbereiche)
  • BWL = sehr mathelastig? (Habe meine Probleme mit Mathe) bzw. wie stark ist BWL in dem Studiengang?
  • Wie sieht das spätere Berufsfeld eines Sozialwirts aus? (Tätigkeiten, Gehalt, Arbeitsplatz....)

Ich könnte mir als Dualen Partner, also dort wo ich während dem Studium arbeite, sehr gut den öffentlichen Dienst vorstellen, also im Landratsamt o.Ä.

Ich würde mich über viele Erfahrungsberichte freuen, egal auf welcher Hochschule Sie sind/waren! Sollte mich bald bewerben!

Viele Grüße

...zur Frage

Namensänderung - wichtige Gründe?

Hallo :)

Für eine Namensänderung müssen wichtige Gründe vorliegen. Was wären diese?

Bsp.1: das Kind will den Familiennamen der Mutter erlangen, da es bei Geburt den Namen des Vaters erhielt (Eltern waren damals verheiratet und Mutter hat ihren Geburtsnamen nach Scheidung zurück bekommen).

Bsp.2: wie Nummer 1, nur dass weiterhin erklärt wird dass der Vater nie Kontakt zu den Kindern suchte, die Vaterschaft trotz positiven Vaterschaftstest nicht paraktiziert und somit keine Bindung zu diesem bestünde. Lediglich zu der Familie der Mutter sei Kontakt und Zugehörigkeitsgefühl vorhanden.

Bsp.3: Das Kind wird den mütterlichen Familienbetrieb übernehmen und will daher den Namen der Mutter tragen.

Bitte für alle Beispiele auch verdeutlichen ob es einen Unterschied macht ob der Nachkomme bereits volljährig sei.

Hoffe hier weiß jemand welche Gründe von Amts wegen vertretbar wären. DANKE :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?