Bundeswehr nicht genommen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als ich mich zum Offizier bewarb, wurden 85% der Bewerber abgelehnt und 15% genommen. Es gibt halt nur eine bestimmte Zahl an Plätzen pro Jahrgang und dann sucht sich die BW die besten Bewerber aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich bei der Bundeswehr bewirbt, muss man den Eignungstest bestehen und natürlich auf den Gesundheitscheck durch den Mediziner. Wenn man die erforderliche Punktzahl nicht erreicht, wird man nicht genommen. Auch gibt es noch eine Probezeit, die zu bestehen ist, wenn man die wegen mangelnder Leistung nicht besteht, ist man auch draußen. So ist das, das kann dir bei jeder anderen Firma auch passieren.

Ich kenne nur wenige, die sich bei der Bundeswehr beworben haben, aber alle haben den Test bestanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibts das. 

Eignungstest nicht bestanden / Auswahlverfahren nicht durchgekommen / Ärztliche Untersuchung nicht bestanden und so weiter und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil besonders früher einige als "ungeeignet" wegen Kleinigkeiten angesehen wurden. Z.B. jemand mit zu kurzem Penis und mit "Hühnerbrust" wurde nicht genommen.. Ein Bekannter von mir wurde deshalb von der Wehrpflicht befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarbaraAndree
26.10.2016, 18:42

zu kurzer Penis? Bist du sicher?

1
Kommentar von minaray1403
26.10.2016, 18:43

Ja, keine Ahnung was das für ein Schwachsinn war.. Aber im Grunde war es ja gut, da er dann nicht dahin musste. :) Ich habe aber keinen Kontakt mehr, also kann ich nicht nachfragen.

0
Kommentar von 19Sunny96
27.10.2016, 09:51

SO ein Bullshit, Wahnsinn! 

Hühnerbrust mag sein, da lag der BMI wohl unter dem Mindestmaß. 

Aber geschlechtsteilspezifisch? Absolut gequirlter Mist.

0

Mein Bruder wurde damals, als die Wehrpflicht noch nicht ausgesetzt war, aus gesundheitlichen Gründen ausgemustert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bekannter, dessen Sohn, nach 4 Wochen, körperlich nicht belastbar gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?