Bundestag und House of Commons?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das britische Parlament ist in der Zeit des Feudalismus entstanden und besteht aus zwei Teilen: House of Lords (Oberhaus) und House of Commons (Unterhaus). Lords sind die Vertreter der adligen Familien (Erbadel, also nicht die von der Queen nur nominell geadelten Personen wie Mick Jagger oder Elton John), Commons die der sonstigen Bevölkerung.

Da heute die britische Monarchie repräsentativ und nicht mehr absolutistisch ist, werden alle wichtigen Entscheidungen im Unterhaus getroffen, und das Oberhaus muss nur noch zustimmen, was meistens der Fall ist.

Auch die Thronreden der Queen werden vom Premierminister, also dem höchsten Vertreter des House of Commons, geschrieben und von der Königin nur vorgelesen (sie kann allerdings im Vorfeld im Gespräch mit dem Premierminister Änderungen vorschlagen).

Im Bundestag gibt es diese Trennung nicht, weil in Deutschland die besondere Stellung (der "Stand") der Adligen, nach dem Ende des deutschen Kaiserreichs abgeschafft wurde.

Hei, SheNeedsLove, deine Frage ist sehr allgemein gehalten, deshalb weiß man nicht, worauf du hinauswillst. Ein Kennzeichen des britischen Parlaments ist die, dass sich Opposition und Regierung(s)Partei(en) frontal gegenüber sitzen und nicht wie bei uns in einem Halb- bzw. Zwei-Drittel-Kreis. Ein weiteres Merkmal ist die Persönlichkeits- bzw. Direktwahl des britischen Parlaments: Pro Wahlkreis ein direkt gewählter Abgeordneter, während bei uns ein Mischwahl-System aus Direktor und Verhältniswahl besteht. Und so. Grüße!

Was möchtest Du wissen?