Bücher schreiben: Was macht einen Charakter vielschichtig? Ich meine - klar, dass er

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Dotter1981 schon gesagt hat. Ein Charakter darf nicht vorhersehbar handeln. Zumindest nicht immer. NImm dir ein Beispiel an der Realität. Stell dir vor in welchen Situationen du immer gleich reagieren würdest und in welchen vllt total unvorhersehbar.

Eine Handlung/Entscheidung zu einer Reaktion kann von vielen Faktoren abhängen: Erziehung, Gemüt, Situation, seelischer Momentanzustand etc.

Für den Anfang, also dein erstes Buch, ist es vllt ratsam sich eine Person als Vorbild zu nehmen die man kennt. Im Laufe der Geschichte wird der Protagonist vor viele Entscheidungen, egal ob triviale oder sehr wichtige, gestellt. Manche muss der Leser vorhersehen können, manche müssen überraschen, aber auch erklärbar sein mit oben genannten Faktoren.

Ein eindimensionaler Charakter würde sich immer gleich in eine Richtung bewegen, z.B. immer Deeskalierend oder immer aggressiv. Sowas gibt es aber nicht. Kein Mensch ist vorhersehbar. Theoretisch kann es zu jedem Zeitpunkt zu einer Entscheidung kommen die absolut nicht den Gewohnheiten des Charakters entspricht.

Wichtig ist aber auch, dass man es nicht übertreibt. Wie gesagt halt dich an die Realität. Denn jeder Mensch hat immerhin noch einen roten Faden, was seine Entscheidungen betrifft. Das heißt im Großen und Ganzen kann man schon jeden Mensch etwas kategorisieren. Aber in viele verschiedene Kategorien und ohne das Verbot auch mal eine Schublade zu verlassen.....

man muss von einem charakter verschiedene seiten zeigen können, ohne die geschichte damit aufzuhalten. cathy reichs z.b. gibt sich mühe, ihre hauptperson vielschichtig zu gestalten, und langweilt damit (zumindest mich) tödlich.

Ich finde wichtig, dass sie menschliche Eigenschaften haben, sich emotional beeinflussen lassen, nicht immer vorhersehbar handeln.

Was möchtest Du wissen?