Wie kann man bei einem Buchenstab (Rundholz) die Stabilität ohne "Astlöcher" einschtäzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wär mir wahrscheinlich zu teuer. Man kann doch genau so gut ein Kantholz nehmen und das ist dann aufgrund der flachen Flächen meist auch einfacher zu befestigen. Oder Konstruktionsvollholz.

So als Anhalt zur Tragfähigkeit, ich hab mir mal einen Portalkran aus Kiefer oder Fichte oder so was zusammengespaxt, 2,50 breit oder so, da hab ich als Querbalken ein 120x120 Kantholz genommen, glaub ich. Mit Sicherheit nicht astfrei, wie das halt so ist bei Nadelholz. Da hing dann eine Maschine von gut 800 kg Gewicht dran. Buche würde mit Sicherheit eher mehr tragen.

Kannst auch mal auf Youtube gucken, da gibt es eine Menge Videos mit solchen Projekten, natürlich in der Regel auf Englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo CrazyAtBe,

ich denke, der 60 mm Handlauf sollte stabil genug sein. Auf die Spannweite von 103 cm kommen ja auch nicht die 300 kg Belastung, sondern nur die Hälfte, weil die Hollywoodschaukel ja an zwei Punkten aufgehängt wird. Und der Handlauf darf sich bei Belastung ja auch ein bisschen durchbiegen, brechen wird er deshalb nicht. Achte auf geraden Faserverlauf des Holzes im Handlauf, dann sollte das passen. Übrigens: ich bin Schreiner von Beruf.

Grüße NormagFrank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze etwas zu schwach für draußen würde ich eine andere holzart verwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?