Buch-Trilogie selbst weiterschreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo !

Ich fürchte, es wird relativ unwahrscheinlich sein, dass der Autor (und vorallem der Verlag) Dich ohne Weiteres eine Fortsetzung schreiben lassen, da die Rechte an den Geschichten bei ihnen liegen.

Was Du tun kannst, ist den Autor anschreiben, ob noch weitere Bände zu erwarten sind. Dieses Feedback hilft Autoren immer einzuschätzen wie die Leser ihre Geschichte fanden und über eine Fortsetzung nachzudenken.

Gerade wenn, wie du schreibst, noch Handlungsstränge offen sind, könntest Du den Autor so darauf hinweisen.

Dass Du unter Deinem Namen das Buch veröffentlichst, halte ich leider für ziemlich ausgeschlossen, da das für den Verlag wohl kaum eine Option ist. Zumindest solange der Autor der Geschichten noch lebt (jetzt bitte keine Mordpläne schmieden ! ;D ).

Im Internet gibt es aber viele Seiten für sog. "fan fiction".

Dort kannst Du auf jeden Fall Deine eigene Fortsetzung veröffentlichen und sehen wie andere Leser darauf reagieren.

Vielleicht schreibst Du dann irgendwann Deine eigene Geschichte und kannst Dich darauf beziehen wie viel Erfolg Du in Fankreisen hattest.

Viel Spaß + Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
24.08.2016, 11:12

Zumindest solange der Autor der Geschichten noch lebt

Selbst danach wird sich an der Situation für eine ganze Weile nichts ändern, schließlich gehen die Rechte an die Erben über.

0

Du kannst ja versuchen der Autorin deinb Script zu verkaufen. Oder Frage sie doch selbst mal ich denke sie kann es dir am besten sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malibu14
24.08.2016, 07:04

Erstmal, es handelt sich um einen Autor. Im Übrigen, wieviel Geld würde ich denn dafür bekommen? ich möchte, dass das Buch offiziell unter meinem Namen erscheint - natürlich ist da auch der Name des Autors vermerkt. es geht mit nicht ums Geld, sondern um den Namen.

0
Kommentar von Turf15
24.08.2016, 07:37

oh sorry. das musst den Autor fragen.

0

Also wenn ich mir vorstelle, ich hätte als Autor meine eigene Trilogie veröffentlicht, und dann will jemand den 4. Band schreiben, würde ich (den einen Kopf kürzer machen) - dem ganz schön was husten. Das käme ja an ein Plagiat heran.

Der Verlag, der die Trilogie herausgebracht hat, wird von der Idee ebenso wenig begeistert sein, sich das sogar vehement verbitten. Überlege doch einmal; was passiert, wenn dem Autor selbst der 4. Band noch in den Sinn kommt? Es gibt nicht nur ein Urheberrecht, sondern auch das "Recht auf die eigene Idee".

Für die Trilogie wurde von Autor und Verlag schon etlicher Aufwand getrieben, Werbung, Anzeigen, Presseberichte, Interviews, Lesungen, Messepräsentation usw. Bei einem 4. Band könnten sie daran anknüpfen, aber nicht mehr, wenn du als Nobody dazwischen grätschst zum Trittbrettfahren.

Fan-Fiction darf jeder für sich gerne schreiben, aber dann nur zum Spaß an der Freud

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Darf ich vielleicht Fragen, welche Bücher?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?