Bringt es viel die Quetschkante beim Mofa 2Takt Motor zu optimieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Prinzip ist das auf jeden Motor übertragbar. Was passiert ist, dass man die Kompression (Verdichtungsverhältnis) erhöht, was grundsätzlich zur Leistungssteigerung führt.

Das Problem: wenn die Kompression zu groß ist, kann es zum Klopfen kommen, wodurch der Motor auf Dauer zerstört werden kann. Man kann das also nicht beliebig weit treiben. Der Motor wird dadurch insgesamt auch etwas heißer bei Vollgas.

In einem gewissen Rahmen ist das aber machbar. Die Motoren waren früher auf die damalige Spritqualität ausgelegt, insbesondere auf Normal.  Das heutige Benzin hat eine etwas höhere Oktanzahl gegenüber früher und eine höhere Oktanzahl bedeutet, der Kraftstoff hat weniger Klopfneigung und erlaubt höhere Kompressionen als früher.

Mein Mofa fährt geradeaus 36 kmh. Was wird es in etwa fahren wenn ich die Quetschkante optimiert habe und lohnt es sich oder ist es zu riskant ?

0
@simoncomputer

Speziell beim Tuning gilt: Versuch macht klug. Nach hinten kann immer etwas losgehen. Bei deinem Motor ist das Gute, dass Ersatzteile nicht sehr teuer sind.

Könnte mir vorstellen, dass es hinterher etwa 38 fährt, vielleicht auch mehr. Aber wie gesagt....Versuch macht klug.

Über die Gesetzeslage weißt du sicherlich schon Bescheid.

0
@Hamburger02

Vielen dank für die Info.

Gesetzes Lage ist mir klar .Übrigens auch originale Mofas fahren 35 kmh und neue Mofas fahren 40-45 Kmh..Erlaubt ist 30.

1

Du kannst deinen Zylinderkopf ganz leicht abfräßen. Das bringt etwas Kompression > Mehr Kraft

Was möchtest Du wissen?