blaue Malawis fressen nicht, schwimmen nicht

4 Antworten

Hallo,

da kann ich Vantim nur beipflichten:

in deinem AQ scheint für Malawis aber auch gar nichts zu stimmen. So wie der Fisch auf dem Video nach Luft "hechelt", wird er nicht mehr sehr lange leben.

Zu kleines AQ, Temperatur viel zu niedrig, die Demasons brauchen schon mind. 24 Grad (deine Yellows aber übrigens auch!), PH-Wert viel zu niedrig, mit Sicherheit viel zu wenig Steinaufbauten und und und

Gerade die Fische aus dem Malawisee brauchen ganz speziell eingerichtete Aquarien und sehr spezielles Wasser, wie es in Deutschland kaum irgendwo aus der Leitung kommt (sehr alkalisch und sehr weich), dazu eine hohe Karbonathärte und wenig CO2, damit der PH-Wert hoch über 8 steigt. Saures Wasser vertragen die Malawis nicht!

Bitte informiere dich mal direkt über die Voraussetzungen für deine Fische und ändere dein AQ. Als "Erste Hilfe" solltest du mind. einen Luftsprudler ins AQ packen, damit der PH-Wert nach oben geht.

Dann solltest du dir mal einen Wassertest kaufen und deine KH messen. Ist diese zu niedrig, dann gibt es im Fachhandel Mittel, um diese anzuheben, damit der PH-Wert schön hoch bleibt.

Aber: das AQ bleibt trotz allem vie zu klein für deine Fische, zumal sowohl die Yellows als auch die Demasons jeweils in Gruppen gepflegt werden sollten (so 10 - 20 Tiere), damti sie sich wohlfühlen (das geht ja in so einem kleinen AQ nun überhaupt nicht).

Gutes Gelingen

Daniela

Woher weißt du, wie viel Steinaufbauten wir im AQ haben? Waren in einer Fachhandlung und haben uns VOR dem Kauf beraten lassen. pH mit 7 sei völlig okay sagte man uns und es wurde sogar vor dem Kauf nochmal der Wasserwert gemessen von der Handlung. Habe Teststreifen zu Hause und auch gemessen und auch die KH aufgeschrieben (vllt. erst lesen, dann motzen). Für Kritik bin ich echt offen, aber nciht wenn man auf blauen Dunst einfach loskritisiert.

0
@MalawiBB

Auf deinem Video ist leider so gar nichts von Steinaufbauten zu sehen. In einem ordnungsgemäßen Malawi-AQ gehen die Steinaufbauten vom Boden bis zur Wasseroberfläche, durchs ganze AQ. Das würde man ja mindestens im Video erkennen - aber da ist leider nichts.

Heutzutage kann man sich die benötigten Infos doch völlig problemlos im i-net selbst beschaffen - es gibt auch entsprechende fachspezifische Foren, bei denen Anfänger immer gut beraten werden.

Es ist so einfach, die Schuld immer dem beratenden Personal im Fachhandel in die Schuhe zu schieben, statt sich an die eigene Nase zu fassen. Für die Informationen zu den Grundbedürfnissen seiner Pfleglinge ist man selber verantwortlich - nicht immer die anderen.

Nur soviel zu: auf blauen Dunst kritisieren.

0
@dsupper

Wir haben jedenfalls bis gut zur Hälfte genügens Stein- und Wurzelmaterial aufgebaut. Im Internet kann ma genauso "toll" beraten werden, wie im Fachhandel. Und für mich ists das leichteste, mit einer Person direkt dadrüber zu reden, von dem ich die Fische kaufe...da es sein Beruf ist. Wie dem auch sei... Da es nur ein Fisch ist, der "hechelt" und die anderen beiden blauen scheinbar nur noch "schwimmfaul" sind...ist mit dem Wasser und Becken alles i.O. (da blau und gelb ja gleiche Bedingungen brauchen und die gelben mehr als gesund und munter durch die Kante schwimmen).

0
@MalawiBB

Siehst du, und genau das ist das Problem: Du scheinst überhaupt keine Lust zu haben oder es der Mühe wert zu befinden, dich ausreichend über die Bedürfnisse deiner Pfleglinge zu informieren.

Wurzeln haben in einem Malawi-AQ so gar nichts zu suchen, da sie Gerbstoffe und Huminsäure ans Wasser abgeben - was wiederum das Wasser ansäuert und den PH-Wert nach unten treibt - völlig ungeeignet für deine Fische.

Die Verkäufer in einem Laden müssen - dann besagt schon ihre Berufsbezeichnung - verkaufen. Sie werden einem potentiellen Kunden sicher nicht von einem Kauf abraten, wissen sie doch, dass er dann ins nächste Geschäft geht, und seine Wünsche dort kauft. Eine fachlich kompetente Beratung wirst du dort in den allerwenigsten Fällen erhalten - wie dein Beispiel es ja auch verdeutlicht.

Auch Informationen aus dem i-net sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, aber dort bekommt man ja nicht nur eine Info - sondern tausende. Und die guten Fachforen, die es auch für die Malawi-Aquaristik gibt, sollte man nicht außen vor lassen - dort sitzen die Fachleute, die nichts verkaufen müssen und wollen, sondern von denen man einen wirklich guten Rat tatsächlich umsonst bekommt.

Aber es ist "ja nur ein Fisch" - kostet ja auch nicht viel - kann man ja neu kaufen. Und eines noch: Malawibarsche sind niemals "schwimmfaul" - sondern äußerst agile und lebhafte Fische. Ansonsten geht es ihnen nicht gut und es ist deine Pflicht! dafür zu sorgen, dass es ihnen gut geht. Dass du dein Unvermögen damit abtust, die Fische seien "schwimmfaul" zeigt, wie egal es dir eigentlich ist, wie es deinen Fischen geht. Das finde ich sehr schlimm.

0

Sooo...nachdem ich jetzt durch WW die Temp. leicht erhöhen konnte (und bald konstant mit einem Heizstab), pH und KH erhöht habe und die Pumpe mehr Sauerstoff reinwürbelt jagen sie sich zum mindest schon wieder. Der, der auf dem Video zu sehen war, atmet leider immernoch sehr schwer (wer weiß, was er hat...)....die anderen atmen alle ganz normal. Danke. Wer noch hilfreiche Infos hat...gerne einfach schreiben!

Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll. Wenn Fische so schnell atmen liegt das oft an Sauerstoffmangel. Dein Becken ist für diese Fische zu klein. Der PH-Wert für Malawis zu niedrig. Pflanzen sind überflüssig, die gehen mit wenigen Ausnahmen bei für Malawis richtigem Wasser sowieso ein.

Mach mal einen kräftigen Wasserwechsel und lass eine Pumpe mit Ausströmerstein laufen. Dann besorg dir ein größeres Becken oder andere Fische.

Und informiere dich zuerst über Fische, dann erst kaufen.

http://www.aquariumguide.de/becken4_bar.htm

@Vantim

Hmm... naja, trotzdem danke. Lufteinströmung an der Pumpe habe ich verstärkt. Denke dennnoch nictht, dass es daran lag, da nur ein blauer so atmete (kein gelber und die anderen 2 blauen auch nicht). Außerdem dachte ich, dass sie denn ab und an mal an die Wasseroberfläche geschwommen wären, wenn es wirklich schlimm gewesen wäre? pH und KH habe ich erhöht und vorher einen WW gemacht.

0
@MalawiBB

Waren in einer Fachhandlung und haben uns VOR dem Kauf beraten lassen.

Und die haben dir zu diesem Becken mit diesen Fischen geraten? Das sagt alles, die wollen verkaufen. Und mit dir haben sie jemand gefunden der demnächst wieder neue Fische braucht.

0

Fische sterben ohne wirkliche anzeichen?

Hallo, ich habe ein Problem mit meinen AQ. Ich habe seid ca. 2-3 Monaten ein AQ, wir hatten es von einer bekannte bekommen. (mit Welsen drinnen)

Besatz derzeit: 3 Skalare 3 Molly schwarz weiß(1M/2W) 4 Molly Gold (1M/3W) 4 Neon 3 Schwertträger (1M/2W) 3 Guppy W 3 Welse 1 großer ca.10cm und 2 keine ca. 3-5cm

Erstmal zu den Neons. Ich weiß das 4 viel zu wenig sind, sie waren vorher zu 8. die anderen sind alle gestorben 1er ist in die pumpe geraten, und die anderen hatten komische Beulen. Die Zoohandlung wusste selbst nicht was es war. Nun haben es die anderen auch wieder.

Dann zu den Guppys. Als wir das Becken bekommen hatten haben wir erst die werte auf den normalen stand gebracht und dann 5 Guppys geholt und auch noch weitere fische. nach 2 Wochen ging es einer Guppy Dame nicht gut. sie war zu der zeit hoch trächtig also haben wir uns dabei nichts gedacht und dachten das die Geburt kurz bevor stand. Am nächsten morgen war sie plötzlich verschwunden.Wir dachten sie hat sich versteckt um in ruhe ihre Babys zu bekommen.Am Abend wurde ich unsicher und schaute überall nach. Dann habe ich sie tot hinter der pumpe gefunden. Sie sah noch ganz normal aus. Wir wissen bis heute nicht warum sie gestorben ist. Dann hat ein Guppy Männchen die Bauchwassersucht bekommen. Wir haben ihn dann mit Nelkenöl erlöst. Ein Tag später lag plötzlich das andere Männchen tot im Becken. Er war wie immer keine Anzeichen auf irgend eine Krankheit oder anderes. Auch die Werte waren normal. Da wir noch ein kleines Becken (ca. 60L ) hatten, haben wir dieses aufgebaut und einlaufen lassen mit Hilfe von Starterbatterien. Das haben wir als Quarantäne Becken genommen (dort sind auch die Neons dann verendet). nachdem die kranken Neons tot waren und die Anderen wieder gesund waren kamen sie wieder ins große Becken. Nach 1-1,5 Monaten hatten wir immer noch keine Babys bekommen. Deshalb wurde das Quarantäne Becken zum Guppy Becken. Wir haben dann die 2 Guppy Damen rüber gesetzt und dann nochmal 2M und 2W gekauft. Sie haben sich alle gut verstanden hatten viel platzt und Versteckmöglichkeiten. Einen Tag später gab es die ersten Babys:). Jedoch 1,5 Wochen später fing das eine Guppy Männchen an nur auf dem Boden zu liegen nach 2 tagen war er wieder tot. 2 Tage später starb auch das andere Männchen:( zu der zeit stieg der no2 wert). Eine Woche später (Dienstag 18.4.17) Ging es dem Weibchen was wir auch neu gekauft hatten auch nicht gut. Sie war ganz zerfetzt schon seid tagen. Ihre Schwanzflosse löste sich auf und zog Fäden. Den Nächten Tag war sie verschwunden sie war nirgends zu finden. Wir dachten sie sei gefressen worden. Gestern(20.4.17) haben wir das Becken sauber gemacht und sie unter der pumpe gefunden (tot). Die übrigen 3 Guppy Weibchen sitzen jetzt im großen AQ weil der wert dort OK ist. Nicht das sie auch noch sterben. Wer kann helfen?

Besatz AQ klein 7 Guppy Babys Ca. 3 Wochen alt

Wert im Großem AQ: NO3: 50 NO2:0 GH:6 KH:6 PH:7,2 Im kleinem AQ: NO3: 50 NO2:3 GH:6 KH:6 PH:7,2

...zur Frage

Aquaristik - Ist mein Nitrit zu hoch?

Hi, bin vor kurzem in die Aquaristik eingestiegen, ich weis nicht was mit meinen drei Panzerwelzen los ist normalerweise schwimmen sie am Boden, doch seit kurzen schwimmen sie immer die scheibe hoch, Ist da mein Nitrit zu hoch oder fressen sie einfach etwas von der scheibe Danke im vorraus Lg. Ben

...zur Frage

Bitte um Hilfe von erfahrenen aquarium Haltern ..

Hallo Seit etwa drei Tagen sterben mir nacheinander meine guppys und albino panzerwelse weg.

Wir haben vor etwa einer Woche bei Megazo* blauen aquarium sand gekauft. Wir wollten unseren bestehenden bestand auch etwas aufstocken und haben uns zu unseren drei albino Panzerwelsen noch zwei dazugekauft. Zusätzlich noch 3 guppyweibchen und ein Männchen, dazu haben wir noch 5 anetoma Helena Schnecken gekauft. Unsere Wasserwerte sind: No3 25 No2 1 Gh 8d Kh 3D Ph7,6 Cl2 0

Unsere Temperatur im Becken ist 26 Grad.

Alles also eigentlich im normalen Bereich .. Nun sind von meinem alten Besatz aber schon mindestens 5 guppy Männchen und zwei Weibchen gestorben. Mein Albino panzerwels liegt auf der Seite und bewegt sich kaum noch. Er ist nach rechts gekrümmt irgendwie und kann sich nicht mehr gerade machen. Wenn er schwimmt dann nur im Kreis. So geht das seit gestern .. Ich habe das Wasser gewechselt 20 Liter aus unserem 100 L becken. Es bringt alles gar nix. Den neuen Fischen geht es gut vom Aussehen her. Ich weiß nicht was das sein kann ? Irgendeine Krankheit ? Ich hoffe jemand kann mir helfen .. Ich verzweifle hier ..

...zur Frage

neu eingesetzte Guppys sterben

Hallo Zusammen Seit 4 Wochen besitze ich ein AQ (180l) Nach 3.5 Wochen einfahren (Bepflanzung und Dekoration plus Starthilfe fuer die Bakterien, Schnecken sind schon seit Anfang drin, da diese mit den Pflanzen importiert worden sind) habe ich gestern die Erstbesatzung gekauft und eingesetzt: 5 Orangenflossen Panzer 10 Keilfleckbärbling 6 Guppies (4W/2M)

Schon gestern Abend ist der erste Guppy M gestorben. Heute morgen sind weitere 2 tot am boden gelegen. 2 weitere bewegen sich nur am Boden (habe sie nun in Quarantäne getan in einem Beutel) Das was ich noch gemerkt habe bei den noch halblebigen ist dass sie kleine weisse Stellen (ähnlich wie Schimmel)

Der letzte Guppy verhaelt sich normal.

Die Werte meines AQ heute sind (Streifentest): NO3 0 NO2 0 GH 8 KH 10-15 PH 7.6-8 Cl2 0

Temperatur ist 25

Danke und Gruss

...zur Frage

Guppies schwimmen schräg - überlange Schwanzflosse?

Meine Guppymännchen haben außergewöhnlich lange Schwanzflossen. Sie sehen sehr hübsch aus, aber sie schwimmen nicht waagerecht, sondern diagnoal. Sie sind gesund, munter, fressen gut. Wenn sie es wegen Futter oder Streit eilig haben schwimmen sie auch waagerecht, aber wenn sie entspannt sind dümpeln sie schräg, Kopf oben, Flosse unten, als ob die lange Flosse zu schwer sei. Ist das normal?

...zur Frage

Neonfisch plötzlich tot?

Hallo zusammen

Mein Freund und ich haben kürzlich ein 60l-Aquarium gekauft. Das Wasser und die Pflanzen haben wir jetzt ca. seit 4 Wochen im Becken. Vor 4 Tagen haben wir die ersten Fische zugelegt - 10 Neonfische und 2 Antennenwelse. Das Wasser haben wir 1 oder 2 Tage vor dem Einsetzen der Fische zu 1/3 gewechselt und einen Test durchgeführt (die Werte waren alle i.O.). Heute haben wir einen toten (?) Neonfisch entdeckt, der mit dem Rücken zum Boden des Aquariums liegt und nur noch teilweise schnappt und zuckt. Er ist ziemlich ausgebleicht. Den anderen Fischen scheint es prima zu gehen - schwimmen, fressen und sind altiv. Farbe ist bei allen auch gut. Wir haben jetzt zur Sicherheit einen weiteren Wassertest durchgeführt. Die Werte sind alle immer noch tip top: GH = 12 KH = 10 PH = 8/8.5 No2 = <0.3 (Anbei noch ein Bild zum Nitrit) (Bitte beachten, dass wir in der Schweiz wohnen = etwas härteres Wasser)

An was könnte der plötzliche Tod liegen? Müssen wir nun Angst um die anderen Fische haben?

Danke im Voraus für die Antwortet/Tips (Anbei Bilder)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?