Plötzlich schlechte Wasserwerte im Aquarium. Was ist der Grund?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Werte sollten folgender Maßen aussehen.

NO3 = 5 - 10 mg  >> 250 mg   Weit zu Hoch

NO2 = 0,5 mg  >> 0 mg  In Ordnung

GH = 2 - 14 °dGH  >> 21 °dGH  zu Hoch

KH = 2 - 10 °dKH  >> 6 ° dKH  in Ordnung

pH = 6,5 - 7,5   >> 6,8   Super Wert

Cl2 = 0 mg    Super Wert.

Zur Lösung:

Du solltest den Wasserstand bis auf 1/4 herunterlassen und dann neu auffüllen. Das sollte die Werte wieder in den Normbereich bringen.

Das deine Werte so extrem aus dem Ruder gelaufen sind, liegt ganz alleine an der Filterung. Ein Innenfilter filter meistens nur die Schwebepartikel heraus, während ein Aussenfilter auch mit anderen Filtermodulen (Aktivkohle) bestückt werden kann.

Somit Rate ich dir diesen umgehend zu erneuern und das Wasser wieder auf zu füllen.

Da, wie du geschrieben hast bereits 1/4 verloren waren, hatte dein Becken nur noch 80 l Volumen und das reicht ohne Filter aus um die Werte so zu verschlechtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xbumblebee
14.05.2016, 11:25

Der No2 Wert sollte immer bei 0 liegen, denn Nitrit ist ja bekanntlich sehr giftig für Fische, außer man will dass die hopsgehen. Für ein Malawibecken ist der pH Wert auch zu niedrig, und die GH vom Fragensteller ist eigentlich ganz in Ordnung, könnte etwas niedriger sein. Die von dir beschriebenen Wasserwerte sind zwar optimal für "normale", tropische Süßwasserbecken, aber die Malawis brauchen da etwas andere Werte, besonders einen höheren pH Wert.

2
Kommentar von PatrickGiesi
14.05.2016, 16:13

Hallo habe jetzt einen Wasserwechsel gemacht mehr als die hälfte von dem was noch drin war. 

Das sind die werte laut schnelltester direkt danach: 

NO3= 100mg

NO2= 0mg

GH= 21dGH

KH= 6 dKH

pH= 6,8

Cl2= 0,8 mg

Wie soll ich jetzt vorgehen? 

Hab ja noch die gekauften sachen kannst du bzw ihr noch was dazu sagen wie gut oder schlecht das jetzt ist? 

Lg Patrick

0

Hallo,

Dein no3 Wert ist viel zu hoch, ansonsten seh ich nichts schlimmes. Die Wasserwerte richten sich immer nach dem Besatz.

Schlechte Wasserwerte kommen auch oft von einem Überbesatz. Jeh mehr Besatz desto mehr Dreck, vor allem weil die Pumpe ausgefallen ist.

Dein Besatz passt leider ganz und gar nicht zusammen.
Du hast Tiere aus verschiedenen Kontinenten in einem Becken.
Die gelben Malawibuntbarsche sind warscheinlich  Labidochromis caeruleus "yellow". Diese brauchen einen Ph wert über 8 und ein Becken was min 300-400 Liter fasst und viele Steinaufbauten. Wenig Pflanzen.

Deine Ancistrus sind zwar Relativ tolerant was die Wasserwerte angehen, jedoch sollte der Ph Wert nicht über 7,5 steigen. 6 Bodenfische sind für diese Grundfläche auch noch zu viel. Sollte dein Becken eine Kantenlänge von 1m haben würde ich Maximal 1 Männchen oder 2 Weibchen halten.
Zudem brauchen Ancistrus Holz für die verdauung. Holz im einem Malawibecken ist eher Suboptimal, da die Huminsäuren den Ph wert senken können. 

Im großen und ganzen kannst du es allen Tieren in einem Becken nicht recht machen was die Wasserwerte angeht.

Ich würde jetzt erstmal einen großen Wasserwechsel machen damit der No3 Wert runter geht.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie waren deine Wasserwerte denn vor dem Filterausfall? Das wäre gut wenn du das weißt und mitteilen kannst :)

Dass No2 und der Chlorwert bei 0 liegen ist ja schonmal super. Allerdings passt dein pH Wert nicht so ganz, denn der ist ja für Malawibecken mit das wichtigste. Den erhöhst du am besten auf um die 7,5 bis 8,5.

Ebenfalls solltest du unbedingt deinen Nitratwert senken, 250 ist weitaus zu hoch oO Am besten ist's wenn der unter 50 liegt, also so lange Wasserwechsel machen bis der Wert wieder im grünen Bereich ist und vorher mal das Leitungswasser testen, kann mir aber kaum vorstellen dass der hohe Wert daher kommt. Ein höherer Wert kann schon daher kommen dass das Becken eine Woche lang nicht richtig gefiltert wurde, aber so hoch..? Du schreibst ja dass das Becken währenddessen einen Innenfilter hatte, so stand das Wasser wenigstens nicht die Zeit über. Hast du währenddessen zu viel gefüttert oder ist gar ein Fisch gestorben den du nicht entdeckt hast?

Die Gesamthärte könntest du auch ruhig senken, ein Wert von um die 10 ist da optimal. Die Karbonathärte sieht soweit gut aus.

Am wichtigesten ist es jetzt wirklich erstmal den No3 Wert runter zu kriegen und den pH Wert zu erhöhen.

Also: No3 auf < 50, GH um die 10 und pH auf 7,5 - 8,5 bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
16.05.2016, 18:21

Und wie soll das gehen?

0

Diese Werte können eigentlich nicht stimmen, es sei denn es wird z.B. stark CO2 gedüngt.

Andernfalls zeigt der pH Test wahrscheinlich Käse an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickGiesi
16.05.2016, 18:38

Wieso was ist mit diesen werten? 

Ich habe einen Normalen Schnelltest verwendet wie man ihn überall kaufen kann. 

0

Ich sag schon einmal viele Dank an alle, werde nachher gleich mit einem großen wasserwechsel beginnen. Das Leitungswasser bei mir in der gegend ist seht gut da legt unsere Gemeinde hohen wert. Ich gebe euch gerne bescheid wie sich alles verändert :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry wegen der Doppelantwort an alle, kann mit dem Tablet keine Kommentare beantworten.

Gleichzeitig eine KH von 6 und ein pH von 6,8 sind an der Grenze des möglichen, zumindest bei normalem Leitungswasser. Wasser mit einer KH von 6 ist normalerweise leicht alkalisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab noch ne Frage und zwar war ich heute früh nach meinem eintrag noch im Fischhandel oder wie man das nennt. 

Hab mir da noch Denitrol von JBL und ein Bakterienstarter aich von JBL geben lassen. Ist das jetzt gut oder schlecht wenn ich das mache.  Bzw was ist besser diese Mittel oder doch der wasserwechsel? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
16.05.2016, 18:23

Das ist ein Zaubermittelchen, es wirkt nicht. Immer Wasserwechsel.

1

Was möchtest Du wissen?