Wo kann man in Frankfurt parken?

4 Antworten

Hallo, du solltest versuchen nicht-direkt in der Stadtmitte zu parken, aber in den anliegenden Vierteln (Bahnhofsviertel, Westend, Nordend, Bornheim, Sachsenhausen oder am Zoo und dann 1-2 km laufen, oder die U-bahn nehmen!

In Frankfurt (außer direkte Stadtmitte: um die Zeil, Willy-Brandt-Platz, usw.) ist es so: Parken ist auf einer Straßenseite kostenpflichtig/eingeschränkt (Parkverbot für Nichtanwohner), während auf der anderen Straßenseite parken erlaubt ist! Du musst also sprichwörtlich in jeder Straße, in die du reinfährst, schauen, auf welcher Seite das Parken erlaubt ist, sogar an jeder Kreuzung!

Das ist bescheuert, aber in Frankfurt ist es so, in jeder Straße kann es anders sein: Eine Seite freies Parken, die andere Seite: Anwohner-Parkplätze.

in Frankfurt/main ehrer eine katatrophe mit dem Parken ich würde empfehlen mit S-/U bahn reinzufahren das erspart viel stress mit der Parkplatzsuche gerade in der Innenstadt.

Ich kann mich den anderen Antworten nur anschließen. Wenn es unbedingt sein muss nehmen wir eigentlich immer das Parkhaus Hauptwache. Standard- Parktarif in der Innenstadt: Werktags 2,50 pro angefangene Stunde, sonn- und feiertags 0,50 pro angefangene 30 Minuten.

Was möchtest Du wissen?