Bitte um Verbesserung der Übersetzung?

2 Antworten

Moin,

Korrekturen in Fettdruck:

Marcus: „Consiste, barbare! Unde venis? Quas res portas in Germaniam, provinciam nostram?“

Marcus sagt: "Bleib stehen, Barbar (Fremder)! Woher kommst du? Welche Sachen bringst du nach Germanien, unsere Provinz?

Marbod: „Quidnam audio? Dixistine, ‚Germaniam nostram’?

Nonne Germania, quae verbis tuis ‘vestra’ est, per multa saecula terra nostra fuit?

An contendis Germanos quoque hanc regionem – ut vos – corripuisse?

Marbod sagt / fragt: “Was höre ich denn? Hast du ‘unser Germanien’ gesagt?

Ist denn nicht Germanien, das nach deinen Worten ‚euer’ ist, viele Jahrhunderte lang unser Land gewesen?

Oder behauptest du etwa, dass auch die Germanen dieses Gebiet – wie ihr – geraubt haben?

Marcus: „Augusto auctore huc pervenimus. Nunc domini sumus.“

Marcus sagt: „Auf Veranlassung von Augustus sind wir hierher gekommen. Nun sind wir die Herren.“

Marbod: „Num credis vos – libertate nostra rapta – dominos bonos duci?

Marbod antwortet: “Glaubst du etwa, dass ihr – nachdem ihr unsere Freiheit geraubt habt, - für gute Herren gehalten werdet?

Equidem hoc non intellego: Quare vos toti orbi imperare vultis? Qui finis imperio vestro erit?”

Dies freilich verstehe ich nicht: Weshalb wollt ihr die ganze Welt beherrschen?

Welche Grenze wird eure Herrschaft haben? (???)

Marcus: „Superis ipsis placuit, ut Romani imperarent alienisque nationibus pacem donarent.

Marcus antwortet: „Den Göttern selbst hat es gefallen, dass die Römer herrschen und anderen Völkern Frieden geben.

Imperium sine fine nobis dederunt.  Uns wurde (Eigentlich aktiv: Sie haben uns) die Herrschaft ohne Ende gegeben.

Antea Germani inter se usque bella gesserunt – nunc auctoritate Romanorum inter eos pax est.

Früher führten die Germanen unter sich Kriege ohne Unterbrechung – jetzt ist unter der Führung der Römer Frieden unter ihnen.

Antea singulae nationes suae tantum saluti consuluerunt – nunc Romani saluti omnium nationum provident; nunc omnes nationes pacis commoda obtinent.

Früher sorgten die einzelnen Völker nur für ihr eigenes Glück – nun sorgen die Römer für das Glück aller Völker; jetzt haben alle Völker die Vorteile des Friedens.

Visne veram humanitatem discere an vivere ut bestia? Utrum hoc an illud?“

Willst du wahre Menschlichkeit lernen oder leben wie ein wildes Tier? Willst du dies oder jenes?“

Ziemlich gute Übersetzung :) !

LG
MCX

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
8

Vielen vielen Dank. Ich hab schon gemerkt, dass man Latein so angehen soll wie die Klammern in Algebra: Ganz genau sein. In Englisch ist es anders, da versteh ich den Satz beim ersten Lesen schon so ungefähr. In Latein kapiere ich zuerst überhaupt nichts, dann enttarnen sich langsam einzelne Teile und plötzlich springt die Bedeutung des ganzen Satzes auf. Das ist jedes Mal spannend. 

1

Qui finis imperio vestro erit? --- (ich würde für finis bei Grenze bleiben)

Superis ipsis placuit -- den Göttern selbst

imperarent ... donarent. -- herrschten und gäben (Konjunktiv)

dederunt -- sie haben gegeben (die Götter nämlich)

salus -- (besser:) Wohl

(bestia ist eigentlich nur ein wildes Tier)

---

Das ist alles marginal. Deine Übersetzung ist OK.

49

Der Konjunktiv ist durch das ut zu erklären. Der Indikativ in der Übersetzung ist schon ok. :)

LG
MCX

0
67
@Miraculix84

Das ist natürlich richtig und gehört auch immer zu meiner Argumentation, bei "ut, ne und cum" im Deutschen den Indikativ zu verwenden.
Dennoch:
in diesem Fall ziehe ich den Konjunktiv vor.
Ggf. würde ich sogar bekräftigend "herrschen ... und geben sollten" sagen.

Aber letztlich ist es deine Sache, wie du es in der Schule abgibst, @lumbricussi.

2
8

Volens, vielen Dank für „das Wohl der Völker“. Passt viel besser. Ich hab überlegt, inwiefern der Staat für das Glück der Leute sorgen könnte. Das kann er gar nicht, weil Glück für jeden was anderes bedeutet. Ich war heute schon zweimal richtig glücklich, einmal, weil ich die letzten Erdbeeren gefunden hatte, die obendrein noch so süß schmeckten, und dann, weil meine Übersetzung ganz gut gelungen war. Bestimmt war ich heute noch mehrmals glücklich, hab’s aber nicht gemerkt. Ist schon dumm, wenn man glücklich ist und es nicht einmal merkt. :-)

0

Lateinische Übersetzung Bitte um Hilfe?

Da meine Lateinlehrerin letztes Jahr nicht ganz fertig wurde, hat mein diesjähriger Lehrer aus Zeitgünden vier Kapitel übersprungen und ist ohne Vorübung auf die Übersetzung einer Lektüre übergestiegen. Eigentlich hätte uns das Buch gerade in diesen Kapiteln auf die Lektürenübersetzung mit zunehmender Erhöhung der Satzlänge vorbereitet. Der Lehrer sieht sich aber nicht bereit, Lösungen herauszurücken, damit man sich über die Ferien im Übersetzen üben kann. Nun verzweifle ich an einigen Textpassagen, bei denen ich hoffentlich eine Musterlösung erhalten kann. Denn sonst hat die Übersetzung großer Lektüren keinen Sinn. Vielen Dank.

Lateinischer Text:

Illos ut parentes nobis collendos esse censeo, cum ab eis docti et instituti vim et auctoritatem verborum didicerimus. Qualem vim verba pristinorum temporum habent? Maximam vim ea verba afferunt, quae vitam nostram multo meliorem faciant. Id ipsum ea verba efficiunt! Nam his verbis cognitis unus homo brevi id impetrare potest, in quo antea plurimi multum temporis consumpserunt. Aetas nostra, quae succedit, operibus aetatum superiorum utitur, ut nos- alienis viribus et magno labore maiorum nixi- plura noverimus quam illi. Num putas nos plura novisse quam illi, praesertim cum illos gigantes, nos autem nanos ducas? Nos nani sumus in umeris gigantum sedentes. Ita plura cognoscere possumus- neque tamen virtute oculorum nec magnitudine corporum nostrum. Sed quanto altius tollimur ingenti magnitudine illorum gigantum, tanto acrius et melius prospicere possumus.

...zur Frage

Latein-Übersetzung Korrektur (Konjunktiv; cum-Sätze; indirekte Fragen)

Heyho,

ich schreibe bald ne Arbeit und wollte deshalb mal fragen, ob jemand hier drüber schauen könnte.

Huc convenimus, cives coloniae Augustae Trevororum, ut gratias agamus imperatori nostro pro beneficiis eius. Wir kommen hier zusammen, Bürger der Kolonie Augusta Trevororum, um unserem Kaiser für seine Wohltaten zu danken.

Quaero e vobis, num quis reprehenderepossit res gestas imperatoris nostri. Ich frage euch, ob jemand die Taten unseres Kaisers kritisieren kann.

Conspicite hanc ipsam palatii aulam ungent sumptu perfectam, ut videatis, quantas divitias imperator nobis praebuerit! Erblickt selbst diese mit gewaltigem Aufwand errichtete Palastaula, damit ihr seht, wie viel Reichtum der Kaiser uns gab!

Spectate illam regionem, in qua vivimus, ut cognoscatis, quanta laetitia ab eo ipso nobis parata sit! Betrachtet jene Region, in der wir leben, damit ihr erkennt, was uns von ihm für eine große Freude bereitet wird.

Te regente nemo inopia laborat; immo urbs omnibus diviitis toto orbe terrarum paratis abundat. Unter deiner Herrschaft leidet niemand Not; vielmehr ist die Stadt voll mit Reichtum, welches auf dem ganzen Erdkreis erworben worden war.

Cives artibus litterisque student, quia tu, imperator, provides, ut curis liberi vitam agere possint. Die Bürger beschäftigen sich mit Künsten und Literatur, weil du, Kaiser, dafür sorgst, dass sie ihr Leben frei von Sorgen führen können.

Tu, imperator, tuo clarrisimo exemplo homines doces, quanta sit cura imperatoris Romani, quanta sit fides Romana. Du, Kaiser, zeigst den Menschen mit deinem klaren Besipiel, wie groß die Verantwortung des römischen Kaisers ist und wie groß das Vertrauen der Römer ist.

Nunc apertum est: Pace facta tote regione homines cum otio vitam agunt. Nun ist es offenkundig: Nachdem in der ganzen Region Friede hergestellt wurde, führen die Menschen ihr Leben in Ruhe.

Omnis belli clamor abest, cum tu flammas belli exstinxeris. Aller Lärm des Krieges ist abwesend, weil du die Flammen des Krieges ausgelöscht hast.

Testes sunt copia frumenti omniumque fructuum, quam mercatores flumine Mosella vehunt, et villae pulchrae, quas homines tota regione aedificant. Zeugen sind die Mege an Getreide und dem ganzen Obst, welches die Händler auf dem Fluss Mosel ziehen, und die schönen Häuser, die die Menschen in der ganzen Region bauen.

Dubito, utrum copia fructuum an aedificia pulchra maiori usui nobis sint. Ich zweifle, ob die Menge an Obst oder die schönen Häuser von großem Nutzen sind.

Quam praeclaram speciem haec regio praebet! Welch großartigen Anblick einem diese Region bereitet!

Neque enim barbari - nuntio adventus imperatoris perterriti - Rhenum transire audebunt. Und nämlich nicht einmal die Barbaren wagen es - von der Nachricht der Ankunft des Kaisers erschreckt - den Rhein zu überqueren.

Tua igitur aetate, imperator, tuti vivimus! Folglich leben wir alle in deinem Zeitalter, Kaiser!

...zur Frage

Habe ich diesen Text grammatikalisch richtig?

  1. Bellicus: „Oppido acerrime oppugnato paucis Gallis contigit, ut ad nos
  2. fugerent. Qui nobis prodiderunt Gallos omni frumento consumpto
  3. condiciones pessimas vitae suae diutius sustinere non posse. Homines
  4. etiam minimam spem salutis deposuisse nuntiaverunt. Praeterea
  5. rettulerunt Critognatum ducem, cui maxima auctoritas apud eos erat,
  6. hanc fere orationem habuisse:
  7. Nihil de eorum opinione dicturus sum, qui deditionem1 rem meliorem
  8. esse putant quam pugnam. Qui turpissimam servitutem Romanorum
  9. facilius et libentius sustinent quam libertatem. Eos maxime laudo, qui
  10. parati sunt ad pugnandum, qui nostrum oppidum, nostram patriam,
  11. nostram libertatem quam fortissime defendunt. Turpissime agunt ii, qui
  12. inopiam et famem diutius sustinere nolunt. Facilius est ultro mortem
  13. subire quam dolorem fortissime tolerare2. Ne perdideritis vestra
  14. deditione omnem Galliam! Ne tradideritis omnem Galliam perpetuae
  15. servituti! Galli servitutem vehementer oderunt.“
  16. Pudens: „Scire velim, utrum Galli se defenderint an se dediderint. Quis
  17. minorem auctoritatem habuit, quis maiorem?“
  18. Bellicus: „Galli verbis Critognati permoti proelium acerrimum
  19. inierunt, maiore virtute contenderunt quam antea. Sed nostri milites
  20. vehementissime pugnantes copias hostium vel in oppidum reppulerunt
  21. vel in fuga ceperunt vel interfecerunt. Ita ingens bellum confectum est.“
  22. Tampius: „Vos res miras de Sicilia, de moribus Germanorum, de
  23. superbia Gallorum narratis. Britanniam autem numquam cognovistis.
  24. Equidem cum classe Romana in eam insulam transii.“
Übersetzung
ist in der Antwort
...zur Frage

Bitte zwei Latein Sätze für mich korrigieren bis morgen😩?

Ich schreibe morgen Schulaufgabe und zwei sätze die ich geübt hab verstehe ich überhaupt nicht...kann sie mir jemand bitte übersetzten ich bin so am verzweifeln.

1: Ecce, rogant tenerae, sibi dem praecepta, puella! Vos eritis chartae proxima cura meae.

2: Ut qoundam iuvenes, ita nunc,mea turba, puellae inscribant spoliis ‚naso magister erat‘.

...zur Frage

Cicero Übersetzungsvorschlag Actio Prima (54)

Schreib nächste Woche eine Latein-Klausur über Cicero und habe zur Übung mal diesen Text hier übersetzt: Non sinam profecto, causa a me perorata quadraginta diebus interpositis , tum nobis denique responderi, cum accusatio nostra in oblivionem diuturnitate adducta sit: non committam, ut tum haec res iudicetur, cum haec frequentia totius italiae roma discesserit; quae convenit uno tempore undique, comitiorum, ludorum, censendique causa. huius iudici et laudis fructum et offensionis periculum vestrum, laborem sollicitudinem nostram, scientiam quid agatur, memoriamque quid a quoque dictum sit, omnium puto esse optere.

Übersetzungsvorschlag: Ich werde in dem fortgeschrittenen Prozess, der von mir vollständig vorgetragen worden ist, nicht zulassen, dass mir erst nach einem Einschub von vierzig Tagen geantwortet wird, wenn meine Anklage wegen der langen Zeit in Vergessenheit geraten ist. Ich werde es nicht so weit kommen lassen, dass erst dann über diese Sache geurteilt wird, wenn die große Versammlung aus ganz Italien Rom verlassen hat, die zu gleicher Zeit wegen der Wettkämpfe, der Wahlen und um das Vermögen einzuschätzen, von allen Seiten zusammenkamen. Dessen glaube ich, dass den Gerichten, sowohl des Lobes als auch des Anstoßens, der Ertrag und eure Gefahr, die Arbeit und meine Besorgnis, die ich kennen werde, was gehandelt wird und die Erinnerung, welche auch gesagt wird, von allen zu nötigen ist.

Besonders bei dem Textabschnitt ab "Huius iudici" bin ich mir sehr unsicher. Könntet ihr meine Übersetzung bitte einmal durchschauen und eventuell verbessern? Schon mal vielen, vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Kann mir einer bitte helfen diesen text zu übersetzen?

Lektion 17: Ein untypischer Gefangener

Caesar comitesque prope litus Asiae erant, cum unus ex eis nonnullas naves procui apparere conspexit. lam ceteros comites celeriter vocatos monuit: 'Eccde piratas! Mox navem nostram capient! Vae: nobis!" Profecto piratae navem Romanam a paucis militibus defensam brevi tempore occupaverunt. Dux piratarum Caesarem virum nobilem esse statim animadvertit. "Certe', inquit, dives es et divi amicos habes. Si libertatem recuperare2 cupis, solve nobis viginti talentas!" Caesar risit. Tum nullo modo territus respondit: Tantumne viginti talenta poscis? Num vitam caesaris tam vilem esse putas? Solvam tibi quinquaginta talenta." Caesar comites, qui cum eo capti erant, in urbes propinquas misit eosque pecuniam ex amicis colligere iussit. Tum comites has urbes petiverunt. tamen audaciter apud piratas se gerebat. cum dormire cupiebat, silentium ab eis poscebat. Cum carmina, quae ipse scripserat, recitabat, laudem poscebat. Tandem piratae audacia eius perturbati rogaverunt: 'Nosne captivi tui sumus an t captivus noster es?' Caesar risit et respondit: "Nunc teneor, mox vos capiam et supplicio puniam! Ubi comites, qui i urbes Asiae missi erant, redierunt, pecuniam piratis tradiderunt. Libertas Caesari reddita est. Qui in li expositus in urbem proximam properavit. Tum milites navesque paravit et piratis institit. Eos in missos supplicio punivit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?