Biologie Hilfe zur sexuellen Selektion bei Rauchschwalben?

 - (Schule, Biologie, Evolution)

1 Antwort

Für die erste Aufgabe schau dir jede einzelne Graphik an und beschreibe erst einmal, was die Graphik darstellt und was das Ergebnis davon ist. Dann musst du nur noch überlegen, ob die jeweiligen Resultate die vier oben aufgestellten Hypothesen bestätigen oder nicht.

Bei der zweiten Aufgabe geht es darum, dass du verstehen sollst, was Anders Møller in seinem Experiment überhaupt gemacht hat und wieso. Er wollte wissen, ob die Schwanzlänge der Männchen sich auf bestimmte Eigenschaften der Männchen auswirkt und hat dafür bei einigen Männchen den Schwanz verlängert, bei anderen verkürzt. Um aber aussagen zu können, ob es überhaupt einen Unterschied gibt, braucht es natürlich auch eine Kontrollgruppe mit unveränderter Schwanzlänge. Die andere Kontrollgruppe (die, deren Schwanzlänge zwar unverändert blieb, die aber wie die beiden anderen Gruppen behandelt wurden) brauchte er, um sicher zu gehen, dass auch wirklich die Schwanzlänge der entscheidende Faktor ist und nicht etwa die Manipulation (in dieser Kontrollgruppe hat Møller die Schwänze zwar manipuliert, aber die Länge ja nicht verändert). Erwartungsgemäß sollten daher die beiden Kontrollgruppen sich nicht voneinander unterscheiden.

Und für die dritte Aufgabe überlege dir einmal, was ein Männchen benötigt, um ein Revier besetzen und verteidigen zu können. Du kannst auch einmal recherchieren, bei welchen Tieren die Männchen Reviere besetzen und wie diese Männchen aussehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Biologiestudium, Universität Leipzig

Was möchtest Du wissen?