Bio-Studium ohne Chemie-Vorkenntnisse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst um Chemie nicht rumkommen. Diese wird dir aber auch im Biologiestudium von Grund auf gelehrt. Oft direkt von den Chemikern, aber auf Biologen zurechtgeschnitten.

Vorkenntnisse sind zwar nützlich, da der Stoff an der Universität deutlich schneller abgehandelt wird, aber nicht erforderlich.

Es gibt genug Biologen, die ihr Studium wirklich mit null Vorkenntnissen in Chemie starten. Und die entsprechenden Scheine dennoch schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich für Biologie wirklich so interessierst, dann kompensierst du auch die Defizite in Chemie. Das Studium ist grundsätzlich anders, als der Unterricht. Häng dich rein und dann geht das schon. Die Neugier an biologischen Prozessen und Strukturen weckt vielleicht ein größeres Interesse an Chemie, als du es dir bis jetzt vorgestellt hast. Zur Not gibt es Kommilitonen, die du Fragen kannst.

Kannst dir gerne unser Video zum Studiengang Biologie auf www.edumap.de anschauen. Vielleicht hilft dir das ein bisschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sogar ohne jegliche Vorkenntnisse Chemie studieren - hab ich auch gemacht. Wer meint, seine Vorkenntnisse von der Penne würden ihm im Studium viel helfen,irrt. Auf der Penne lernst du Lesen, Schreiben und Rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chemie ist relativ wichtig für Bio, gerade im Studium. Also auf jeden Fall viel Mühe und Zeit auch in Chemie stecken... lass dir Themen erklären, wenn du Lücken hast... aber wenn Bio wirklich dein Ding ist, dann nimm das mit der Notwendigkeit, auch Chemie lernen zu müssen (dürfen :o) ) auf dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?