Dein Gehirn kompensiert die Eindrücke, die du vorher gemacht hast... der Säuregeschmack im Mund war lange vorhanden und hat die Geschmacksnerven lange beeinflusst. Das Gehirn sagt dann den Nerven, das die nicht so nerven sollen und sagt dir quasi, das der Geschmack net mehr so eklig sei. Nu kommst aber an und trinkst was, was garnicht sauer und ätzend ist.... Die Nerven oder Geschmackszelllen besser gesagt sind darauf gepolt, das saure eklige normal zu finden, da ist das neutrale Wasser eben das Gegenteil davon, eben süß... Genau so, wenn du eine Hand in kaltes Wasser legst, die andere in richtig heisses... nu beide Hände in lauwarmes legen... da fühlt sich das Wasser für die Hand, die vorher im kalten Wasser lag, plötzlich total heiss an, umgekehrt für die andere Hand, obwohl beide in Wasser mit der selben Temperatur liegen.

Grüße Jürgen

...zur Antwort
  1. Sprit sparen
  2. Durch die ausgeblasene Luft hinten könnten sonst andere Fahrzeuge/Menschen etc einfach weggeblasen werden, es werden ja rund 40 - 500 Tonnen Masse bewegt.
  3. Staub und dreck und anderer Unrat, der aufgewirbelt wird durch den Luftstrahl kann Dinge beschädigen oder verdrecken. Deshalb laufen die Düsen im Standschub und werden erst in der Nähe der Startbahn benutzt, um sich zu bewegen.
...zur Antwort

Ich würde den Beutel gründlich mit Stickstoff oder Argon begasen, dann evakuieren, nochmal begasen etc, damit irgentwo wingeschlossener Sauerstoff auch entfernt wird. Je nach Anwendung....

...zur Antwort

fein, dann kannste das ja auch sicher googlen... hier sind die meisten auch nicht so alt, als das sie sich da noch dran erinnern könnten :o)Viel Erfolg

Jürgen

...zur Antwort