bio in abi wirklich so schwer?

8 Antworten

es geht hier aber schon um die prüfung oder? oder gehts darum, dass du fächer für die oberstufe wählen musst? also bio klar, is viel lernen, aber so viel chemie hast du ja gar nicht, finde ich zumindest. aber wenn du schonmal interesse an der biologie hast fällt es dir auch einfacher zu lernen. momentan studiere ich biologie und holla, da haste viel zu lernen ;) aber der trick is meiner meinung nach einfach das verstehen. biologie ist halt ne logische angelegenheit und wenn man die ganzen vorgänge nachvollziehen kann und versteht + interesse heißt erfolgreiches lernen und so schwer sind die prüfungen nicht, meine wars zumindest nicht ;) aber vielleicht ist auch ein aspekt, wie dein lehrer drauf ist. wenn sie oder er weniger kompetent ist (dh zu locker und alle schreiben einsen und zwein, weiß ich nicht ob du schon vom lehrstoff her gut vorbereitet wirst, strenge lehrer sind zwar hart, aber bereiten einfach durch den unterricht schon so drauf vor, dass du mit der prüfung keine probleme haben wirst)

Kann man so pauschal nicht sagen. Mein BioLK Lehrer war richtig gut und konnte den Stoff vernünftig erklären. Bei mir ist es aber auch fast 10 Jahre her. Wie bei jedem Fach: wenn du von Anfang an kontinuierlich lernst und nacharbeitest ist es halb so schlimm.

Wie, du musst jetzt wählen? Du machst aber nicht noch in diesem Jahr Abi, oder? Dann kannst du es doch sicher sowieso noch ändern.

Bio ist schon schwer, aber du musst es im Prinzip einfach verstanden haben und die Fachbegriffe beherrschen. Wenn es dich interessiert, wird dir das Lernen aber leichter fallen. Außerdem reichen chemische Grundlagen, das wirst du schon schaffen.

Aber wenn du die Wahl hast, würde ich dir eher empfehlen, Bio mündlich zu machen und nicht schriftlich.

Was möchtest Du wissen?