bin öfter wütend weiß nicht wieso

2 Antworten

Pubertät? Vielleicht auch unzufrieden mit dir, unausgeglichen, seelisch, geistig oder körperlich. Ich kann das ganz gut nachempfinden, versuch der Sache auf den Grund zu gehen, probier Dinge aus, mit denen es vielleicht besser wird (Sport?).

danke für deine antwort ^^ also aus der Pubertät bin ich raus,das hab ich hinter mir . mit sport hab ich es schon versucht aber wirklch helfen tut mir joggen usw nicht wirklich. ich weiß auch nicht an wen ich mich weden kann ich bin teils wirklich nicht zufrieden mit mir und zuhaus wird auch immer auf mir rumgehackt und dumme sprüche gerissen das zeert schon allein ziehmlich.

0

Also, das ist bei mir auch so, ich glaub das ist irgendwie angeboren. Mein Vater und meine Schwester geht es aber auch so, eventuell auch vererbbar. Ändern kann man das nicht so schnell. Vielleicht wenn man zu einem Therapeuten oder so geht. Mir hilft es, wenn ich ein Kissen nehme und so lange reinschreie, bis ich mich beruhigt habe. Leider kann ich sehr laut schreien und meine Nachbarn waren von meiner Strategie nicht sehr begeistert.

Plötzliche gewaltausbrüche und wutanfälle was kann man dagegen tuhen?

Hallo unzwar ich bekomme manchmal Wut Ausbrüche und das ohne jeglichen Grund also keinen Grund der einen der Art wütend machen sollte zb bei Sachen die mich normalerweise traurig machen sollten werde ich wütend oder bei eifersucht oder neid bekomme ich diesen drang jemand zu hauen oder ihm weh zutun ich kann diese Ausbrüche meistens zurück halten aber manchmal geht es leider nich und ich... Was ich auch bemerke wen ich nach diesen Wut ausbrüchen jemand zb verletzt habe bzw ihm weh getan hab ob körperlich oder seelich spüre ich keinerleih Mitgefühl bzw Reue also das ich es nicht tuhen sollte da es sich danacht irgendwie richtig anfühlt... Deswegen bitte ich euch mir diese schwere frage zu beantworten was kann ich dagegen tuhen bzw was tuhen um diese Anfälle zu kontrollieren und diese Kraft und Wut in mir im Zaun zu halten?Und noch was ich habe im Internet gelesen das das typische bzw karackterische Eigenschaften sind die viele psychopaten aufweisen nun weis ich nich wie ich reagieren soll

...zur Frage

Der drang sich selbst zu verletzen ist wieder da, ist das bereits schon sucht?

Guten abend alle zusammen. Heute ist wieder dieser drang gekommen mich selbst zu verletzen doch ich nahm mir für diesen Tag vor dies nicht mehr zu tun (habe ich mir öfter doch leider nie wirklich eingehalten..) vor ca. 3 Tagen habe ich wieder damit angefangen.. (habe 2 moante pause gemacht) das verlangen War zu stark.. wenn ich ehrlich bin verletze ich mir schon seit ca. 2 Jahren jedoch immer mit pausen mal 2-3 Monate Pause mal 1 Monat oder manchmal sogar 4-5 doch ich fang immer wieder an. Ist das bereits schon eine sucht?

...zur Frage

Neige zu unkontrollierten Wutausbrüchen, was tun?

Hallo, ich werde manchmal wegen Kleinigkeiten sehr wütend und schreie rum. Meine Familie und meine Freunde leiden unter diesen Ausbrüchen. Soll ich deswegen zum Psychotherapeuten oder geht das vorbei (bin 15) ? Hat vielleicht noch jemand sowas und wie ist er damit fertig geworden? Bitte keine blöden Antworten ist nämlich verdammt ernst.

...zur Frage

Wie gehe ich besser mit Wut um und Traurigkeit?

Ich habe schon länger Probleme mit meiner Wut und meiner Traurigkeit. Ich überreagiere oft und wenn ich es selber merke werde ich nur noch trauriger und mache mir selber Vorwürfe. Wenn ich wütend werde passiert es jedes mal, dass ich mich oder andere Verletze oder Sachen kaputt mache. Ich habe auch schon eine Verhaltenstherapie gemacht aber da war ich noch ein Kind. Und falls es nützlich sein könnte, ich habe ADHS und Depressionen und gehe auch wegen beiden in eine Therapie und auch wegen meinem Umgang mit Gefühlen aber wenn ich sauer bin hilft alles was ich da lerne oder mache nicht.

Ich hoffe mir wird jemand Tipps geben können, liebe Grüße und Danke im Vorraus.

...zur Frage

Unendliche x fragen?

Was ist es, wenn man einen Menschen nach 2 Jahren das letzte mal Kontakt nicht vergessen kann?

was ist es wenn man sich ab und an sieht, doch sich so ignoriert als wäre der andere nicht da. Nicht weil es Streit gab, sondern weil man einfach Angst davor hat, dass die Augen sich wieder treffen. Angst davor es zuzulassen, über die Augen, enttarnt zu werden. Enttarnt zu werden, dass man sehr wohl noch nicht drüber hinweg ist. Was ist es wenn man den anderen nur anschaut, wenn er nicht guckt. Unfinished Business. Es gab kein Ende. Ist es das was uns beide nachts nicht schlafen lässt ? Es war keine Beziehung. Spürten beide etwas, ja oder? Wenn beide lachten, die Augen strahlten und man auch mal rot wurde oder weggesehen hat, weil man sich an jenem Tag schon zu oft angeschaut hat. Das kann nicht einseitig sein.

Ist es möglich trotz geregelter Tagesstruktur und Alltagsstress immer wieder im Kopf in diese Welt zu fliehen? Mit Mitschülern, Kollegen oder der Familie zu reden und sie niemals merken lassen, dass man vor zwei Minuten noch woanders war? Ist es okay sich zu fragen, was wäre wenn.. oder sich auf das schlafen zu freuen, weil man hofft wenigstens im Traum Klarheit zu bekommen?

...zur Frage

Was tun gegen ständige Heulattacken und plötzliche Wut- und Angstattacken

Hallo zusammen!

Ich seit einiger Zeit ein gewaltiges Problem. Ich fange fast täglich (sogar im berufsleben vor meinem Chef) unkontrollierbar an zu weinen und kann so schnell nicht mehr aufhören. Meistens geht dem ein Ereignis voraus was mich sauer oder wütend macht und dann fließen die Tränen. Manchmal werde ich sogar so sauer das ich die beteiligten Personen auch regelrecht anschreie, dabei will ich das gar nicht. Ich kriege mich in dem Moment aber nicht gebremst und hinterher tut es mir wahnsinnig leid. Heute nachmittag war es so schlimm das ich erst nach 3 Stunden wieder aufhören konnte zu weinen und das auch nur mit viel Willenskraft.

Diese Wutattacken sind aber nicht immer der Auslöser. Letztens musste ich mit Verdacht auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus. Natürlich musste ich über Nacht dort bleiben und als der Arzt mir das gesagt hat, konnte ich auch vor verzweiflung nicht mehr aufhören zu heulen.

Kleinigkeiten sind inzwischen für mich ein halber Weltuntergang und je mehr ich versuche nicht zu weinen desto schneller passierts. Manchmal packt mich auch die Angst vorm Leben so arg, das ich auch aus dem Nichts anfange zu heulen.

Ich bin in diesem Zustand fast nicht mehr gesellschaftsfähig. Was kann ich also tun? Ich nehme seit ca. 6 Jahren Citalopram. Das hat mir mein Psychologe verschrieben wegen permanenten Spannungs-Kopfschmerzen. Allerdings bin ich schon seit 5 Jahren nicht mehr in Behandlung. Vor einem halben Jahr hat meine Hausärztin (vor der ich auch regelmäßig heule) das Citalopram verdoppelt, aber das hat aber auch nichts geholfen. Danach hab ich das nicht mehr beim Hausarzt angesprochen weil mir das zu peinlich war.

Was kann ich gegen meine Heul-, Wut- und Angstattacken machen? Mitlerweile habe ich den Eindruck das ich zu nichts mehr fähig bin und kurz vorm innerlichen Zerbrechen stehe.

Ich hoffe mir kann jemand einen Tipp geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?