Bin ich süchtig nach McDonalds?

5 Antworten

denk einfach daran, dass u.a. wegen mcdonalds viele arme menschen hungern müssen und denk an die tiere die in massenhaltung leben und extra nur für dich geschlachtet werden. ich hoffe es schmeckt dir jetzt nicht mehr!

Ja, nee, is klar. Ich wette, du kaufst nur Bio in FairTrade-Läden. Sowas Heuchlerisches aber auch.

0
@phlox1979

haha:DD klar nur bio &fairtrade du ratgeberheld:D hab ich nix von gesagt,oder?!;D in der frage steht 'wie kann ich die sucht loswerde'. was ich geschrieben habe wär n versuch wert;)

0

Diese sogenannte "Sucht" ist evolutionär bedingt. Unsere Körper lieben Fett, Salz und Zucker. Alles Sachen, die im Laufe der Entwicklungsgeschichte rar waren und sehr wichtig sind zum Überleben. Natürlich in Maßen. Das Problem ist, dass wir nun alles in Massen zur Verfügung haben, aber trotzdem noch danach gieren. Burger machen deshalb "süchtig", da sie eben sowohl viel Fett, als auch Zucker (Brötchen) und Salz enthalten.

Es ist keine echte Sucht speziell nach McDonald's oder FastFood. Das Problem hast du auch, wenn du es gewohnt bist, Brot mit Wurst oder Schinken zu essen, jetzt aber auf einmal vegan leben sollst. Deshalb fällt es ja auch vielen so schwer, trotz Herzproblemen und massivem Übergewicht mehr Obst und Gemüse statt unsere hiesigen Landeskost zu essen.

Einmal in der Woche Mäckes ist nicht schlimm. Das schadet genauso wenig oder viel wie einmal in der Woche zu Hause Schnitzel mit Pommes zu essen.

Was möchtest Du wissen?