Bin ich ein Loser/Langweiler?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber RegenWein,

wir hatten schon mal das Vergnügen hier bei Deiner ersten Frage ;-)

Deine Freundin hat Dich nicht verlassen, weil Du ihr nichts (materielles) bieten konnte. Wenn Du ehrlich bist, dann weißt Du das auch.

Ich konnte ihr kein Partner, im Sinne des Wortes, sein. Auch deswegen hat sie sich für einen anderen, richtigen Partner entschieden.

Es waren ganz besondere Umstände, die zur Trennung geführt haben. Es hat NICHTS, aber auch gar NICHTS mit Dir und deinem Besitz oder Leben zu tun.

Eigentlich könnte ich jetzt mit Dir wirklich schimpfen, dass Du diese Trennung hernimmst um Dich als Looser oder Versager darzustellen. Sie hat Dich nicht fallen lassen - ihre Erlebnisse in der Vergangenheit waren zu heftig um ÜBERHAUPT eine richtige Beziehung eingehen zu können. Warum, hab ich Dir in Deiner letzten Frage schon erklärt.

Hör auf, diese Trennung als Maß aller Dinge bzw. Deines Lebens herzunehmen.

Glaub mir, Du hast mehr, als viele andere - Du bist zufrieden mit dem was Du hast. Es genügt Dir. Zumindest, BEVOR Du in diese Sinnkrise wegen dieser Trennung gefallen bist.

Es mag durchaus Menschen geben, die Dein Leben langweilig oder spießig oder fade finden oder nicht aufregend genug.

Ich sage Dir, Du hast etwas sehr wertvolles: Du bist zufrieden mit dem was Du hast! Und wer kann das schon von sich behaupten.

Glaub mir, es gibt genug Frauen, die froh sind über einen Menschen, der zufrieden ist. Egal ob nun mit prallem Konto oder mit einem einfachen Job, einfacher Wohnung, einfachen Kumpels.

Alles andere sind nämlich die Männer, die ständig auf der Überholspur sind, immer von einem "high" zum nächsten hechten und doch nie glücklich oder zufrieden sind über das, was sie erreicht haben.

Hallo Kugel,

 

ja, du hast Recht, es war nicht gerade die feine Art von mir, meine Ex derart in den Focus meiner Frage zu stellen. Die Zusammenhänge dieser Ereignisse hatte viel mehr Facetten als nur meinen Lebenswandel. Allerdings habe ich irgendwie den (vermutlich naiven) Gedankengehabt, dass, wenn ich ein Leben gehabt hätte, mit dem ich ihr eine Perspektive hätte geben können, ihr auch in dem Schmerz hätte helfen können. Stattdessen war ich ihr eine zusätzliche Belastung, als sie sich trennte und ich ihr tagelang einen vorheulte...

Ich muss zugeben, dass diese Geschichte (und auch ein weiterer, zwischenzeitlicher Beziehungsversuch) mich wirklich in eine Sinneskrise gestürzt hat. Ich war vorher so ziemlich mit mir im Reinen…sicher ich würde schon lieber einen neuen 911er-, anstelle eines alten Audi Cabrios fahren (Luxusproblem, in materieller Hinsicht). Aber seitdem ich Frauenbegegnet bin, die mir viel bedeutet haben und nun aus meinem Leben getreten sind, ist in mir einiges durcheinander gekommen und irgendwie kriege ich es nicht mehr so richtig geordnet.   

Gruß

0

Du bist kein Looser, du hast in deinem Leben ne Menge erreicht, du siehst es nur von der falschen Perspektive.

1) Du hast dir ermöglicht dein eigenes Geld zu verdienen. Das Geld reicht dir zum Leben offensichtlich aus, vermisst haste ja nichts. 

2) Du hast deine vier Wände wo du dich wohlfühlst. 

3) Du hast eine Familie, mit der du sehr gut klar kommst (DAS ist eines der wichtigsten dinge im Leben), charakteristisch biste min. in Ordnung. 

4) Freunde? Wer braucht Freunde, wenn er Familie hat. (Vorsicht Provokation). Es gibt auf dieser sehr wenige Freunde, die tatsächlich als richtige Freunde angesehen können werden. Aus mangelhafter Freundschaft entsteht meist Neid, die dann schlimmer agieren als der verfeindete Nachbar.

5) Du bist in der Lage deine schwächen aufzulisten.

Stichpunkt schwächen. Stimmt, eine Frau, möchte Sicherheit und einen reiz. Eine Frau wird dich jedoch nicht wie eine kamera gegen eine neue kamera eintauschen, nur weil du nicht funktionierst. Es kann ein Grund sein, m.M.n. waren gewisse Teile, eine der Gründe. Was ich aber damit sagen möchte, sie ist ein Flitchen. Sobald sie einen dritten findet, wird auch der zweite ausgetauscht. 

Nun zu dir. Ein Looser definiert sich nicht dadurch, das er verloren hat sondern dadurch das er keinen Weg unternimmt seinen Verlust zu begleichen. 

Du willst mehr Geld verdienen? Geh studieren, du glaubst nicht wie viele Leute mit 30-50 noch studieren. Interessanter weise, komme ich mit 27-45 Jährigen Studenten um ein vielfaches besser zurecht als mit jungen Sprösslingen. Welche Ausbildung hast Du? Lass dich im IHK weiter bilden. 

Du willst ein neues Hobby? Denk in dich hinein, was wolltest Du schon immer probieren? Vielleicht etwas in der Kindheit, was man dir verboten hat? Extremsport? Golfen? Tanzen? Singen? Ballett? Kampfkunst? Kampfsport? Schießsport?

Es gibt soviele Möglichkeiten..

Eine Leitende Funktion in der Arbeit, ist übrigens kein Zuckerschlecken. 

Wichtig: fang dich nicht an zu betrinken, und sich selbst zu bemitleiden oder philosophische fragen zu stellen, was wäre wenn? Das hilft dir nicht weiter. Heute ist die Basis, heute haste nen festen Job, fertige Ausbildung, ein heim, einkommen, und eine super Familie. Was will man mehr?

Endergebnis: Du bist kein Looser, du bist ein Gewinner. Du hast Beruflich die Latte nur nicht allzuhoch gelegt, und kannst dir deshalb sachen nicht leisten. Mit 35 ist das jedoch kein drama, weil es sich ändern lässt. 

Hi,
unter einem Looser verstehe ich etwas anderes. Du hast einen Job und ein geregeltes Leben mit Freunden und Familie. Damit bist Du kein Looser.

Im Prinzip ist es aber schon so, dass Frauen in Deinem Alter etwas festes suchen, evtl. eine Familie gründen wollen usw. Dafür sollte der potenzielle Partner schon etwas Elan haben und selbstständig sein. Es hört sich schon ein bisschen so an als würdest Du noch Leben wie ein Student. Was isst Du denn wenn Du keine Küche hast? Fühlst Du Dich denn wohl mit der Wohnsituation oder ist es einfach bequem? Wenn Du Geld verdienst kannst Du doch etwas besser wohnen, oder? Was machst Du denn das ganze Wochenende bei Deinen Eltern? Verstehe mich nicht falsch ich besuche meine Eltern und auch die Schwiegereltern sehr gerne und lade sie auch zu uns zum Essen ein aber warum sollte ich da das ganze Wochenende abhängen? Die haben ja auch noch ein eigenes Leben? 

Es geht auch nicht darum den ganzen Tag Aktion zu haben. Aber schon mehr als Fußball gucken ;-) Zusammen aus gehen, zusammen Sport treiben, Urlaube machen etc. Sowas schweißt auch zusammen. 

Ich bin eine Frau, selbst 37 Jahre und kenne auch einige Männer in meinem Alter und auch Älter, die es mit den Frauen nie richtig auf die Kette bekommen haben. Deren Beziehung zur Familie ist auch sehr nah. Alle wohnen auch bei ihrer Familie und werden da noch mit versorgt: Wäsche waschen, Essen kochen usw. Die hängen lieber am PC rum oder trinken einen als auf Brautschau zu gehen. Das es so nichts wird ist ja auch klar.

Wenn Du etwas ändern möchtest würde ich dir empfehlen mehr raus zu gehen. Treib Sport, geh aus (Tanzen, Kneipe, Kino, Theater...was immer Dir am ehesten Spaß macht) usw. Miete Dir eine schöne Wohnung und richte Dich ein. Ohne Küche kann man doch nicht leben. Es muss kein Schloss sein aber eben eine gemütliche Wohnung, Dein Reich - mit Küche ;-) Und bitte arbeite an Deinem Selbstbewusstsein. Schau auch mal auf Dinge die Dich interessant machen. Da gibt es bestimmt auch etwas. Immerhin hat Deine Ex auch mal was in Dir gesehen und sich in Dich verliebt.

LG

Danke für deine Einschätzung. Ja, es stimmtschon, ich führe im Prinzip ein typisches Junggesellen- bzw. Studentenleben. ImGroßen und Ganzen fühle ich mich wohl in der Wohnung, welche zwar wirklichziemlich klein ist (etwa 35 – 40 m²), aber für mich alleine eben ausreicht. Zwarwäre eine etwas größere Wohnung schon nicht schlecht, aber da mein Bruderherzauch keine Miete berechnet, ist die sie für mich ziemlich attraktiv und wennich mir mal Essen selbst machen möchte, darf ich seine Küche benutzen :D

 

Da ich eben nur einen Kumpel habe, derseine eigene Familie und deswegen nicht immer Zeit für mich hat, verbringe icham WE viel Zeit bei meinen Eltern. Ich bin von Natur aus nicht gesellig, aberso ganz ohne Gesellschaft muss es dann doch nicht sein. Allerdings möchte ichnoch betonen, dass ich meinen (kleinen) Haushalt selber führe, also meineWäsche selbst wasche und bügle, und auch meine Wohnung selbst in Schuss halte.

 

Bis vor Kurzem hatte es bei mir mit denFrauen auch nie geklappt. Und meine erste Freundin (die erwähnte Ex) war, bevorsie mit mir zusammen kam, mit einem Stadtbekannten Unternehmer zusammen. Mitihm hatte sie ein Haus, eine sehr gut „ausgebautes“ soziales Netz und bevor ihrgemeinsamer Sohn starb, ein gutes Leben, auf welches man aufbauen konnte. Irgendwiefühlte es sich für mich so an, dass ich ihr das genaue Gegenteil bot. Sie hatteaber, in der kurzen Zeit, in der wir zusammen waren, nie in diese Richtungetwas gesagt… diese Gedanken keimten in mir von alleine und irgendwie sinddiese seit Monaten noch nicht verschwunden...

 

Aber ich werde versuchen mir einiges vonden Tipps, die mir hier gegeben wurden, umzusetzen :)

0

Wie kann ich damit abfinden, das ich ein ewiger loser bin?

Wegen meine geringe Größe Betrachte ich mich als Wertlos und als Versager. Ich bin 1.63 m groß und leider schon lange ausgewachsen.

Ich werde mit der Größe nie eine Freundin finden, ich bin nur ein minderwertiger Mensch, deshalb bin ich auch ein loser. Mir ist es egal wie lange ich lebe. Ich habe keine Zukunftspläne. Vasrktomie habe ich auch gemacht.

Von mir soll keine nach fahren geben. Ich bin als versager geboren.

Ich habe absolut kein Selbstwertgefühl Gefühl wegen meiner Größe. Ich bin nur ein halber Mensch. Mir ist es egal ob ich psychische Probleme habe. Ich werde mit niemandem über mein Problem reden.

Ich will auch niemanden damit nerven. Ich weiß nicht ob ich mich als Mann betrachten kann. Leider sehe ich auch hässlich aus. Ich verdiene keine freundin. Es gibt Millionen andere Männer. Ich wäre ein schlechter Partner. Wie kann ich mit dem loser dasein abfinden?

...zur Frage

Verdammte Langweiler

Hallo :D ich wollte mir ein Buch von Charles Bukowski kaufen und wollte mal fragen in welchem Buch dieses Zitat vorkommt: "Einige Menschen werden nie verrückt. Was für ein schreckliches Leben sie führen müssen. Verdammte Langweiler. Überall auf der Welt. Die weitere verdammte Langweiler zeugten. Was für eine Horrorshow. Die Erde war voll davon."

Wäre echt nett wenn mir einer von euch sagen könnte wie das Buch heißt :)

...zur Frage

Was soll ich tun? Mein Leben ist ehrlich perfekt - bloß habe "noch nie eine Freundin gehabt"?

Bin 21 Jahre alt, männlich, hatte noch NIE eine Freundin, aber mein Leben ist soweit perfekt. Aber trotzdem all meine Freunde sind in einer Beziehung - nur ich nicht !! Darauf komm ich machmal nicht ganz klar !!! HILFE !!!

...zur Frage

Woran kann man erkennen, dass man für dumm oder einen Loser gehalten wird?

...zur Frage

Dinge die man mit der Freundin unternehmen kann?

Ich gehe mit meiner Freundin eigentlich nur ins Kino oder in Restaurants und sie meinte letztens mir würden keine spannenden Dinge einfallen die ich mit ihr machen könnte. Daher die Frage : was könnte man sonst noch mit dem Partner unternehmen (nicht zuhause, kein Sex, das läuft alles)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?