Hast du Kunststoff-Füllungen? Diese sind nämlich nie ganz dicht und in den Spalten am Rand setzen sich beinahe sofort wieder Essensreste, etc. ab.

...zur Antwort

Shadowtān (Engl. Shadow/Schatten, walisisch tān/Feuer), das Haus der Geheimnisvollen, bei dem niemand so genau weiß, was deren Unterrichtsstoff umfasst. Diese Schüler arbeiten später oft für das Zaubereiministerium als Spione innerhalb jener Gruppierungen, die sich den dunklen Künsten verschrieben haben.

...zur Antwort

Anpassung. Es wird erwartet, dass Giraffe, Elefant und Affe gleichermaßen erfolgreich einen Baum erklimmen können, selbst wenn nur der Affe hier das Potential in sich trägt. Unabhängig vom Gedanken 'Erfolg': Bau' deine Begabungen aus. Jene, die dir individuell innewohnen und richte dich nicht nach dem, was die Gesellschaft dir aufzwingen möchte.

...zur Antwort

Wer im Rausch Handlungen begeht, die hinterher mit Schamgefühlen verbunden sind, sollte sich grundsätzlich vielleicht mit dem Thema Alkohol auseinandersetzen. Es nun mal ist eine - leider legale - Gesellschaftsdroge, die zu jeglichem Verlust der Selbstkontrolle führt. Und das selten mit für den Geist positiven Effekten.

...zur Antwort

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Solange du nicht offen mit deinen Gefühlen bist, suhlst du dich im Ungewissen. Sag' ihm die Wahrheit - zu wissen, woran man beim anderen ist, ist auf Dauer gesünder. Und wer weiß? Vielleicht ist es bei ihm doch genauso.

...zur Antwort

Ich fühle mich so gedemütigt...warum hat er das gemacht?

Hey ihr Lieben!

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich (22) war am Wochenende mit meinen Freundinnen feiern und da haben wir ein paar richtig süße Jungs getroffen.

Einen davon fand ich sofort toll, sein Lächeln, seine Ausstrahlung...einfach alles. Wir haben dann getanzt und etwas getrunken. Irgendwann hat er mich dann in den Nebenraum mitgenommen und wir haben uns geküsst. Dann ging es weiter und wir haben uns gegenseitig ausgezogen. Ich fand das mega schön und habe mich schon darauf gefreut, mit ihm zu schlafen. Aber dann hat er mich angeschaut und wurde plötzlich ganz anders, nicht mehr so freundlich und charmant wie vorher. Ich hatte mich seit ein paar Wochen nicht mehr rasiert (hab keinen Freund und damit auch nicht gerechnet) und er brüllte mich an mit den Worten : "Und in den Busch soll mein Sch rein?" Diese Worte werde ich nie in meinem Leben vergessen. Ich lag einfach nur noch regungslos da und konnte nichts mehr sagen. Dann hat er mich umgedreht und gesagt "dann nehmen wir eben das". Es tat höllisch weh. Ich habe so geschrien und nur noch geweint. Dann ist er raus und hat mich einfach so liegen gelassen. Ich bin dann sofort nach Hause und hab mich von Mama abholen lassen.

Ich fühle mich so dreckig, weil ich mich so in ihm getäuscht habe und machtlos war und nichts gesagt habe. Ich weiß einfach nicht weiter. Bislang habe ich noch niemandem davon erzählt...aber was soll ich machen? Es war ja keine Vergewaltigung :/

LG,

Lily

...zur Frage

Was hier einige Kommentatoren angeht: Man könnte meinen, hier sitzen 13jährige Jungs vorm Pc, die ihre Sexualität hauptsächlich nach den Eindrücken und den zweifelhaften Sinnbildern innerhalb der Pornoindustrie richten.

Wie verblendet muss man sein, sich in dem Beitrag des Mädchens am Nicht-Rasieren aufzuhängen, obwohl darin eine ganz andere Thematik verankert ist? Und wie wenig Empathie muss man haben, um dann noch so blödsinnig zu kommentieren?

Ganz gleich, aus welchen Gründen sie anfänglich mitgegangen ist oder was ihr körperliches 'Defizit' in der Angelegenheit war: Nichts davon rechtfertigt die anschließende Handlung des Kerls. Ihr solltet euch mal Gedanken darüber machen, wenn die gleiche Geschichte eurer Schwester oder sonst einer euch nahestehenden, weiblichen Person so passiert wäre.

Keiner verdient es, körperlich, seelisch oder emotional gedemütigt zu werden - und schon gar nicht mittels Sexualität. Aber hey, ist ja nicht euch passiert - warum also MIT-Fühlen..

...zur Antwort

Ich fühle mich so gedemütigt...warum hat er das gemacht?

Hey ihr Lieben!

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich (22) war am Wochenende mit meinen Freundinnen feiern und da haben wir ein paar richtig süße Jungs getroffen.

Einen davon fand ich sofort toll, sein Lächeln, seine Ausstrahlung...einfach alles. Wir haben dann getanzt und etwas getrunken. Irgendwann hat er mich dann in den Nebenraum mitgenommen und wir haben uns geküsst. Dann ging es weiter und wir haben uns gegenseitig ausgezogen. Ich fand das mega schön und habe mich schon darauf gefreut, mit ihm zu schlafen. Aber dann hat er mich angeschaut und wurde plötzlich ganz anders, nicht mehr so freundlich und charmant wie vorher. Ich hatte mich seit ein paar Wochen nicht mehr rasiert (hab keinen Freund und damit auch nicht gerechnet) und er brüllte mich an mit den Worten : "Und in den Busch soll mein Sch rein?" Diese Worte werde ich nie in meinem Leben vergessen. Ich lag einfach nur noch regungslos da und konnte nichts mehr sagen. Dann hat er mich umgedreht und gesagt "dann nehmen wir eben das". Es tat höllisch weh. Ich habe so geschrien und nur noch geweint. Dann ist er raus und hat mich einfach so liegen gelassen. Ich bin dann sofort nach Hause und hab mich von Mama abholen lassen.

Ich fühle mich so dreckig, weil ich mich so in ihm getäuscht habe und machtlos war und nichts gesagt habe. Ich weiß einfach nicht weiter. Bislang habe ich noch niemandem davon erzählt...aber was soll ich machen? Es war ja keine Vergewaltigung :/

LG,

Lily

...zur Frage

Doch, das war durchaus eine Vergewaltigung. Du fühlst dich missbraucht und 'dreckig' - der Ansatz von Scham und einem sich steigernden Schuldbewusstsein (Habe ich diese Situation herbeigeführt? Warum habe ich mich so verhalten?) ist bereits da.

Vertrau' dich einer Person an, mit der du ungehemmt reden kannst und versuch', das Erlebte zu verarbeiten. Der Kerl hat mehr als fragwürdig und niederträchtig gehandelt. Wichtig ist nun, dass du mit jemandem darüber redest, dir nicht die Schuld dafür gibst und dich auch nicht ins Opferbewusstsein begibst.

...zur Antwort

Das Risiko ist so hoch, wie bei jedem anderen auch, der ungeschützten Geschlechtsverkehr hat. Wenn du dir ganz sicher sein möchtest, hilft es nicht, das Risiko gedanklich abzuwägen, sondern sich schlicht und einfach testen zu lassen. Danach hast du Klarheit und machst dich im Kopf auch nicht weiter verrückt.

...zur Antwort

Ich bin mir sicher, dass das schon beinahe jeder gemacht hat. Gerade wenn man noch jünger ist und viel feiern geht. Ich finde daran gar nichts verwerflich, solange man immer exakt das macht, was man für richtig hält.

Und nicht, was andere für gut befinden. 

...zur Antwort

Sicherlich haben schon mal Personen dieses Namens gelebt. Genauso wie Jesus. Aber was letztendlich im Sinne des Christentums aus ihnen gemacht wurde, halte ich für recht zweifelhaft.

Darüber würden die Herren wahrscheinlich selbst staunen. Es wurden auch diverse andere Personen in der Bibel verfälscht. Aus Maria Magdalena wurde eine Prostituierte, die später bekehrt wurde. Dabei war sie weder eine Prostituierte, noch gehörte sie dem christlichen Glauben an. Sie war Anhängerin eines Isis-Kults (Göttin).

Aber die Kirche war schon immer gut darin, sich die Geschichte so zu drehen, wie es in ihr Dogma passt.

...zur Antwort

Die Wahrscheinlichkeit, dass du nach mehrmaligem Sex noch Jungfrau bist, ist äusserst unwahrscheinlich. 

...zur Antwort

Ich würde gar keine Anrede schreiben, sondern einen Header und dann ganz normal den Artikel. Wozu eine Anrede?

...zur Antwort

Bei Paypal hast du eine durch den Käuferschutz abgesicherte Zahlungsvariante. Sofern du dein Konto verifiziert hast, kannst du damit auch ohne Guthaben einkaufen. Das Geld wird dann 2 bis 3 Tage später von deinem Konto abgebucht. 

Bei Vorkasse musst du den Betrag erst an den Verkäufer überweisen. Der Artikel wird dann erst nach Zahlungseingang verschickt. Paypal ist wesentlich schneller, bequemer und sicherer.

...zur Antwort

Mach dir keine großen Gedanken. Es ist noch ein junger Hund. Er sieht die Kinder als seine Artgenossen an und versucht, sich im Rang gegen die anderen 'Welpen' zu behaupten. Im Moment ist das spielerisch.

Versuch neben der Hundeschule auch, auf Details zu achten: Begrüß den Hund IMMER als letztes (Niemals vor den Kindern) und gib ihm mit der flachen Hand einen leichten Klaps auf die Schnauze, wenn er schnappt. Er muss dann auch den Raum verlassen. Du bist das Alpha-Tier. 

Er muss lernen, dass unmittelbar auf das Schnappen eine Lektion erfolgt, bevor er dem Welpen-Status entwächst. Auch wenn es ein spielerisches Rangspiel ist, ist das bei einem größeren Hund dann schon wesentlich verheerender.

...zur Antwort

Mach dir nichts draus, das ist nur Unbehagen. Es existiert leider immer noch die Vorstellung in vielen Köpfen, Frauen müssten unschuldig, grazil und vor allem wehrlos sein. Mach weiter so. Keiner kann dir das Recht nehmen, das Beste aus deinem Körper und Geist rauszuholen. 

...zur Antwort

Das kommt schon noch. Du bist ja noch in der Wachstumsphase. Was du im Moment machen kannst: Bart wachsen lassen.

...zur Antwort

Du musst ganz radikal deine Sicht auf die Dinge ändern und aufhören, dich über die scheinbare Perfektion anderer zu definieren. Sei doch bitte froh, dass du individuell bist und hör auf, dich an anderen zu messen. Das funktioniert ohnehin nicht. 

Stell dich jeden Tag aufs Neue vor den Spiegel und sag dir selbst, dass du schön bist, so wie du eben bist. Irgendwann wirkt der Satz. 

...zur Antwort