Bin ich auf weed hängen geblieben?

6 Antworten

die größte Gefahr bei Drogen ist, dass die Menge, die man konsumiert immer größer wird. Es ist ein Teufelskreislauf: du kiffst mehr, dadurch brauchst du auch immer mehr um stoned zu werden, daraufhin kaufst du und konsumierst du mehr um wieder stoned zu werden usw.. man muss bei der Menge seine eigenen Prioritäten setzen. Das ist wichtig. Dann ist Gras was durchaus legitimes.

Musst dir keine Sorgen machen ^^ Kannst du schlafen? Also eigentlich kann man bekifft sehr gut einschlafen, ich weiß ja nicht was du da geraucht hast (sativa oder indika, mix). 

Oder du versucht wenigstens eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Aber ob du das kannst musst du wissen, nicht dass du nachher noch kotzt. Wenn essen nicht geht, aber trinken, dann trinke Schokomilch oder Fruchtsaft oder so. Das dein Körper wenigstens etwas Energiezufuhr bekommt ^^

also erstmal kann ich dich beruhigen, du kannst auch Gras nicht hängen bleiben!

Manchmal brauch der Körper länger um das THC zu verarbeiten... manchmal merkste auch noch am nächsten Tag was. In der Regel braucht der Körper 3 Tage um das THC abzubauen.

naja, in sehr seltenen Fällen kann man schon hängen bleiben ^^

0

Ja man kann hängenbleiben

0

Weed kann ne Psychose auslösen (seehr selten, aber kann passieren), das nennt man dann hängenbleiben.

0

Der Körper hat das THC nach wenigen Stunden maximal 12h abgebaut danach schwirren nur noch Abbauprodukte (THC-COOH) durch deinen Körper und das noch ziemlich lange, teilweise über einen Monat hinaus, allerdings ohne jegliche psychoaktive Wirkung.

0

Was möchtest Du wissen?