bin ich agender?

1 Antwort

Hey :) Ich bin genderfluid, oft androgyn, manchmal agender. Also wird das eine Antwort aus persönlicher Sicht.

Du beschreibst viele Stellen, an denen du mit dem Geschlecht, das dir zugewiesen wurde, unzufrieden bist. Um es kurz zu machen: Ja, das ist ziemlich häufig bei Leuten, die agender oder zwei Geschlechter/androgyn/bigender sind (oder auf eine andere Art nichtbinär undoder trans).

Andererseits ist es nicht möglich, Geschlecht zu "beweisen". Alle Anhaltspunkte lassen sich so oder so sehen. Und ich denke, das ist der wichtige Punkt: Nicht wie andere dich einordnen, zählt, sondern wie du dich einordnest. Also: Weder wir hier auf Gutefrage wissen das besser als du, noch irgendwelche Psychiater*innen.

Wenn du findest, dass agender dein (Nicht-)Geschlecht gut beschreibt, dann bist du agender und wir haben das zu akzeptieren :) Und wenn du morgen einen anderen Begriff findest, der das besser beschreibt, genauso.

Du machst dir diese Gedanken also sicher nicht umsonst, denn wenn das Thema für dich wichtig ist, ist es für dich eben wichtig und das kann niemand wegreden. Und wer es versucht, handelt ziemlich, ziemlich uncool, tbh.

Falls du Vernetzung mit anderen deutschsprachigen genderqueeren/nichtbinären Leuten suchst, findest du vielleicht hier etwas: http://de.nichtbinaer.wikia.com/wiki/Community

vielen dank für die antwort!

ich weis nicht... immer wenn es darum geht was ich denke, sei es bei einer krankheit (denkst du du hast das und das?) oder gefühle (denkst du du fühlst dich so und so?) weis ich einfach nicht was ich sagen soll... ich kann halt die entscheidungen nciht alleine treffen, da ich denke eine falsche antwort zu geben... und so ist das beim geschlecht halt auch

in letzter zeit ist mir halt aufgefallen das ich es nicht möchte wenn man mich wie andere mädchen/ frauen behandelt... ich hatte bisher noch keinen freund aber wenn ich einen hätte würde ich es nicht mögen wenn er mich z.b. kosenamen nennt oder sowas

oder wenn ich irgendwo ein theaterstück machen würde, würde ich lieber eine männliche rolle als eine weibliche rolle spielen, da ich das sicher besser könnte (so mache ich das ja auch online)

und gleichzeitig würde ich aber nicht gerne männlich sein, sondern ich selber halt... also vom aussehen her z.b.

aber ich denke du hast recht... das muss ich irgendwie alleine hinbekommen...

ich guck mir die seite mal an! vielen dank!!

0

wie habe ich am besten mein commingout als Nonbinary gender?

Ich bin, oder identifiziere mich selbst als nonbinary order agender, und ich würde gerne so auch anerkannt werden... naja zumindest würde ich es gerne den menschen in meiner Umgebung erzählen und zwar so das sie es auch verstehen und akzeptieren. Ich habe nur leider keine Ahnung wie ich das anstellen soll, und vor allem auf deutsch... Hat jemand Tipps oder Vorschläge für mich?

...zur Frage

Dating app mit mehr auswahlmöglichkeiten als nur frau und mann?

gibt es dating apps oder chatt apps bei denen man als geschlecht "sonstiges" oder sogar "agender" "genderqueer" oder "nonbinary" angeben kann?

...zur Frage

Sich als Neutrum fühlen. Nicht weiblich, nicht männlich. Hilfe?

Hallo ihr.

Ich bin 17 Jahre alt und habe seit langem das Problem, mich weder weiblich, noch männlich zu fühlen. Anatomisch bin ich weiblich, aber mein Aussehen schwankt stark. Weder das weibliche noch das männliche mag so recht passen, am wohlsten fühle ich mich, wenn ich so neutral wie möglich aussehe.

In Deutschland gibt es jedoch nur zwei Geschlechter, auch im Perso wird das unmöglich sein. Therapeuten - ob sie das anerkennen? Habe wirklich Angst vor einer Therapie, weil ich nicht weiss, was kommt.

Es wäre toll, wenn sich jemand dazu äußert. Einfach Gedanken, oder, wer vielleicht Therapeut ist, seine Meinung und Vorschläge?

Ich danke Euch. alexlinux

...zur Frage

Kriegt man als Agender die Brust OP (wie bei Trans) von der Krankenkasse bezahlt?

Ich hab mich etwas informiert über Geschlechtanpassende OP's und weiß nun, dass bei Transsexuellen meistens eine OP von der Krankenkasse bezahlt wird, wenn man das ganze mit einem Psychologen ausmacht.

Das Ding ist aber, dass ich nicht Trans bin, sondern Agender (also keinem Geschlecht zugeordnet) und wäre zufrieden damit wenn ich nur meine Brust weg bekomme (bin biologisch weiblich).

Würde das in meinem Fall auch über die Krankenkasse bezahlt werden?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?