Bin 16 Jahre kopfhaut extrem gerötet Haarausfall?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aufjedenfall den Hautarzt wechseln!

Wenn du rauchst oder andere Substanzen die dem Körper Schäden zu dir nimmst, lass sie weg!

Mildes Shampoo benutzen (zB babyshampoo :-)

Wenn du deine Haare tönst/färbst auch weglassen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hope99
29.05.2016, 20:49

ich nimm zu mir nichts und färbe meine haare auch nicht min ein junge

0
Kommentar von Gymqueenie
29.05.2016, 21:05

Kenne auch Jungs die sich die Haare machen :-) um einen Hautarzt wirst du nicht drum rum kommen

0

diese Geschichte kommt mir seeeehr bekannt vor. Vor gut zwei Jahren hatte ich plötzlich das Gefühl, Schuppen zu bekommen und bin auf ach so milde Naturkosmetik umgestiegen - Katastrophe!! Juckende Kopfhaut ohne Ende und Haarausfall, dass ich schon die Panik bekam. 

Habe dann auch alles durchchecken lassen - Hormone, Eisen,Zink, Schilddrüse, alles safe, Hautarzt stellte auch einfach mal "nichts" fest und gab mir dennoch irgendein Kortisonzeugs mit, wozu auch immer. 

Habe dann auch so einiges versucht, von Priorin bis Schüsseler Salze. 

Die schlechte Nachricht ist: Ich habe keine Ahnung, ob das auch nur ansatzweise was bringt. 

Die Gute: Der HA ging vorbei. Innerhalb von zwei Monaten hörte der Spuk auf - fast schon von einem Tag auf den anderen. 

Da meine Friseuse mich ein bisschen kirre gemacht hatte wegen der irritierten Kopfhaut habe ich aber eine ganze Weile noch mit "milden" Shampoos herumexperimentiert. Das brachte NIX. Aber auch GAR NIX. War nur teuer. 

Und irgendwann bin ich aus lauter Trotz zu meinen altbewährten Shampoos zurück gekehrt - mal mit, mal ohne Silikone. Hab sogar wieder den Föhn benutzt.Und siehe da: Schuppen weg,Juckreiz weg. Beim nächsten Friseurbesuch rastete meine Friseuse förmlich aus vor Begeisterung und wollte wissen, was ich denn gemacht hätte etc. pp. Ja, nix, nur alles so wie "früher", also vor der Odysse von Arzt zu Arzt. 

Das alles sind natürlich nur meine persönlichen Erfahrungen. Und sicherlich schadet es nicht, wenn du dich noch mal an einen Hautarzt wendest, der sich auf HA spezialisiert hat (ist doch richtig, Frau Latz, oder?  ).

Aber was ich damit sagen will: Sich stressen und bildlinks drauflos experimentieren macht die Sache meistens nur noch schlimmer. Und Shampoowechsel sind nicht immer unproblematisch. Ich hab schon oft gehört, dass viele Leute Naturkosmetik einfach nicht vertragen. Und ich habs ja auch am eigenen Leib erlebt. Vielleicht ist das bei dir ja auch so? Nichtsdestotrotz solltest du zusehen, dass du die gereizte Haut erst mal wieder heil kriegst, vielleicht muss da ja wirklich noch mal ein kompetenter Arzt ran. 

Und ja: Ich weiß, es ist alles andere als leicht, sich wegen HA NICHT zu stressen - trotzdem ist es kontraproduktiv. Von daher: Medizinisch noch mal abklären lassen, ansonsten durchhalten, gesund ernähren, viel trinken, entstressen wäre erst mal mein laienhafter Rat an dich.

Phasenweise HA bedeutet nicht zwingend, dass du in einem halben Jahr mit Glatze dastehst. Meinem Kopf hat man es jedenfalls nie angesehen, und ich hatte teilweise echt das Gefühl, mein halber Kopf verschwindet im Abfluss.

Alles Gute, ich drück dir die Daumen.  
^DANAVT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht gerade in einem kleinen Dorf lebst,solltest du den Hautarzt wechseln.   LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Shampoo nutzt du? Meine Schwester hat das gleiche Problem, wenn sie Anti-Schuppenshampoo nutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ein Fall für den Hautarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hope99
29.05.2016, 19:02

war ich doch schon ! 

0
Kommentar von gadus
29.05.2016, 19:10

"Ich war schon beim Hautarzt" Gelesen?   LG  gadus

1

Was möchtest Du wissen?