Bifi im flugzeug?

6 Antworten

Kommt drauf an. Mit welcher Fluglinie fliegt ihr, und wohin?

Eigentlich die meisten Länder außerhalb von Europa verbieten die Einfuhr von Lebensmitteln, zumindest dann, wenn es sich um Produkte tierischer Herkunft handelt. Man darf also z.B. keine Bifi mit in die USA oder nach Australien nehmen. Das Problem an der Sache: Wenn man sich in einem Flugzeug befindet, das in den USA zugelassen ist, gelten die amerikanischen Gesetze, sobald die Türen des Flugzeuges geschlossen sind. 

In den meisten Fällen wird es so sein, dass es im Flugzeug keinen Menschen interessiert, ob ihr eine Bifi dabei habt. Aber mit von Bord nehmen solltet ihr sie nicht mehr, außer ihr seid innerhalb der EU unterwegs.

Solange die nur für eine Geschmacksexplosion im Gaumen sorgen und nicht für eine Explosion in der Kabine, könnte es erlaubt sein. 

Auch wenn sie nicht explizit verboten sind, bedeutet das nicht, dass sie nicht unter die EU-Regeln für "liquids, aerosols, and gels" fallen. 

Am besten fragst Du 

a) die Airlines Deines Vertrauen und/oder 

b) die Bundespolizei. Die haben sogar eine kostenlose Hotline. 

Du kannst die BiFis aber vielleicht auch im Duty Free Shop kaufen. Da wurden sie (wie alle dort verkauften Waren) vorher auf Sprengstoffinhalte untersucht. 

Davon abgesehen bleiben natürlich, wie schon erwähnt, ein eventuelles Einfuhrverbot und der gute Stil, dass man keine stark "duftenden" Lebensmittel innerhalb einer Menge Leute isst, die in einer Aluröhre zusammengepfercht sind. 

Kommt auf das Land an.

Falls ihr aber nicht den Wut eurer Mitreisenden auf euch ziehen wollt, lasst die Bifi im Rucksack. Im Flugzeug ist man auch kein Gyros mit Tzaziki , keine Mett- oder Frikadellenbrötchen

Was möchtest Du wissen?