Bi in NRW

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest mal in Köln feiern gehen, also da ist ja eh alles lockerer mit bi und homosexuellen und da findet man auch viele, wie ich es empfinde :D Also auf ner party dort wirst du defintiv nicht allein bi sein.. ich denke sowas mit internet hat nicht so viel zukunft, weil sowas ja eh eher riskant istt und sowas im internet ist eh so eine sache für sich.. probiers einfach mal mit leute kennenlernen und daraus kann sich ja mehr entwickeln :)) ansonsten gibts doch auch solche gothic conventions in größeren städten oder?? Oder geh doch mal auf festivals :p

Hi wo du es auch versuchen kanst geh ganz normal in die Disco da sind auch manchmal bi mädels da habe so auch eine kennengelernt gehabt.Die 2 möglichkeit wo du auch noch hin gehn kanst ist im swingerclub

what about internetseiten (wie du selbs schon geschrieben hass) und auf diesen "börsen" nach bi/homosexuellen frauen zu suchen ^^ (aus nrw versteht sich, vllt sogar noch dein ort ^^)

Das Problem dieser Börsen ist, es gibt schon einige davon, aber sie sind irgendwie so klein :( Kennt vielleicht jemand eine größere?

0

Ist dies ein guter Outing Brief für meine unwissende Familie?

Ich habe nie über Sexualität nachgedacht, nicht einmal gesehen, dass ich auch eine habe. Als ich 18 war, hat sich das Blatt gewendet. Es hat sich ein Schalter umgelegt ich habe gemerkt, dass auch ich mich mal damit beschäftigen möchte. Ich habe dann immer an eine Beziehung gedacht nie an Geschlechter. Von außen wurde zwar immer von Frauen gesprochen, aber für mich stand Beziehung und Liebe im Vordergrund. Mir war klar, eine Beziehung zu knüpfen würde schwierig, da ich halt sehr schüchtern war und noch nie eine Person attraktiv oder auch interessant fand. Somit dachte ich an Dating-Apps. Doch schnell wurde dies ein "Das mach ich mit 25 wenn ich noch alleine bin." Doch schwups hatte ich mich angemeldet. Dort wurde dann gefragt nach was ich suche. Da ich noch nichts von Homosexualität wusste, habe ich Frauen angegeben. Na dann gingen Tage ins Land und ich bemerkte gar nicht, dass ich jeder Frau ein Nö gab. Da fragte ich mich, das allererste Mal was los ist, aber bedrückt war ich nicht. Klar wusste ich das die Frauen cool waren, selbstbewusst, groß und stark, was ja nicht gerade zu mir passt. War jetzt nicht die richtige dabei oder sollte ich mal nach Männern sehen. Aus jucks tat ich dies. Auch da war nicht viel. Eines Tages aber gab es einen Mann dem ich Ja gab. Das hat mich nicht gestört, aber auch nicht gefreut. Immer mehr Leute bekamen ein ja, aber es haben sich immer nur Leute gemeldet denen ich ein Nein gab, daher noch kein Ergebnis. Ja nun wusste ich "Ich sehe also nach Männern und mir gefallen welche". Dann schnallte ich es " Hey ich sehe nach Männern." Zuerst blieb ich locker "Ja dann bin ich eben schwul." Nach der Zeit zweifelte ich zunehmend. "Ich schwul? Wenn ich wirklich schwul bin, dann ist das ok, stört mich nicht ich möchte einfach nur gerne mal Liebe erfahren. Aber bin ich den wirklich schwul?" Lange dachte ich nach, meldete mich auf GuteFrage.net an und stellte eine Menge Fragen über mich und Homosexualität. Das verwirrte mich einerseits, half mir anderseits aber auch eine ganze Menge. Ich lernte eine ganze Menge und über legte ob dies bei mir auch so ist. Ich dachte an die Realität und fand heraus, das ich viel dachte und tat, was total auf schwul sein hindeutet. Aber immer wusste ich noch nicht ob ich jetzt definitv schwul bin. Also stellte ich weiter Fragen, bis mir dort mal Menschen antworteten, die mir sagten, ich sei schwul und fragten warum ich das nicht merken würde. Ich stellte Fragen die ich zum Thema im Kopf hatte und diese waren wie sich herausstellte alles Klischee. Ja ich habe immer geglaubt, das man als schwuler Mann bestimmte Dinge machen, tun, denken muss um wirklich schwul sein zu müssen. Ich habe lange gebracht um zu verstehen, das Homosexualität einfach nur Mann liebt Mann bedeutet. Irgendwann habe ich mir einfach gesagt "Ich bin schwul und das gefällt mir, aber wenn das eine wackligen Homosexualität ist, dann ist es auch ok wenn ich hetero werde." Jetzt bin ich schwul und habe ja vielleicht bald mein Outing.

...zur Frage

Keine Beziehung mit Bisexuellen?

Also ich habe kein Problem mit Bisexuellen, wäre auch ein bisschen komisch, da ich selber schwul bin :)

Aber ich kann mir nicht vorstellen mit einer Bisexuellen Person zusammen zu sein... Ich bin sehr tolerant und finde es okay wenn Partner Promis im Fernsehen anstarren und heiß finden oder andern Männern hinterhersehen solange sie beweisen können, dass sie bei einem bleiben und einen lieben. Aber machen das Partner bei Frauen finde ich das komisch. Bei jedem größeren Streit hätte ich Angst, dass ich wegen einer Frau verlassen werden könnte und das wär mir sehr unangenehm. Einfach zu wissen das der Parnter auch Frauen anziehen, attraktiv und hübsch findet, ich würd mich irgendwo immer fehl am Platze fühlen... Ich bin eigentlich überhaupt kein Eifersuchtsmensch, aber da würde ich immer darauf achten wen er so trifft und wie er von den Personen redet.

Welche Lesbe (dann hat die Partnerin auch die Neigung zu Männern) und welcher Schwule von euch denkt auch so? Übertreibe ich vielleicht?

Nennt doch mal bitte auch Gründe, die Aussagen, dass es nicht schlimm ist mit einer bisexuellen Person zusammen zu sein!

Auch ihr Bisexuellen dürft natürlich antworten, ihr könnt mich ja gerne Mal übezeugen :)

...zur Frage

Wie lerne ich eine lesbische Frau kennen?

Wie finde ich bisexuelle oder lesbische Frauen kennen? Mit der ich offen sprechen kann und vieles tuen kann :)?

...zur Frage

An Homosexuelle: Möchten ihr keine Beziehung mit Bisexuellen?:(

Hallo zusammen:)

Ich bin 21 w und mehr oder weniger bi. Die Frage ist an Männer und Frauen gerichtet.

Seit kurzem habe ich auch ein paar lesbische Freundinnen. Die eine hat eine Freundin die bereits über 30ig ist. Ich find sie eig sehr sympatisch, aber neulich hat sie uns (also nicht mir spezifisch) gesagt, dass die meisten Homosexuellen keine Beziehung mit Bisexuellen wollen. Vorallem Leute in ihrem Alter, da viele betrogen wurden oder Schwierigkeiten damit haben, wenn jemand des anderen Geschlechts ihre Freundin bzw. ihren Freund anbaggert und die mit ihnen flirten.

Wie seht ihr das? Damit das klar ich rede hier nicht von Sex sondern einer festen Beziehung. Denkt ihr auch so darüber? Denkt ihr Bisexuelle können nur mit beidem glücklich sein? Wenn euch jemand an dem/ der ihr Interesse habt sagt, dass er/ sie bi ist, löst das negative Gefühle bei euch aus?

Ich möchte niemanden kränken!

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Wie damit umgehen, dass ich bi bin? Ist das Liebe, was ich für Frauen empfinde?

Die ganze Zeit war ich mir da nicht so sicher, mittlerweile bin ich es ziemlich. Ich bin schon wieder in eine Frau verknallt, oder zumindest schwärme ich für sie, ich kenne sie noch nicht sehr lange. Das ist mittlerweile die 4. Frau, für die ich solche Gefühle entwickel.

Die ersten zwei Frauen habe ich jeweils in Praktika kennengelernt, das heißt, ich glaube nicht, dass es richtige Liebe war, obwohl ich während des Praktikums ständig an sie gedacht und mich zu ihnen hingezogen gefühlt habe. Das hielt aber nach dem Praktikum nicht sehr lange an.

Bei der dritten war das anders. Sie kenne ich schon sehr lange und sie war mir immer sehr wichtig. Irgendwann wurde mir bewusst, dass ich sie liebe, und das ging schon ziemlich lang und es ging mir ziemlich mies deshalb. Ich glaube, DAS war richtige Liebe.

Und jetzt habe ich vor Kurzem schon wieder eine Frau kennengelernt. Sie ist total süß, und seit ein paar Tagen denke ich nur noch an sie und an die dritte Frau kaum noch. Wenn ich sie sehe, klopft mein Herz schneller und ich freue mich. Ich denke dauernd an sie und wünsche mir auch Sex mit ihr. Ob das Liebe ist? Ich weiß es nicht...

Das war bis jetzt bei allen 4 Frauen so: Ich lerne sie kennen, finde sie sehr sympathisch, sympatischer als andere, werde total schüchtern wenn ich sie sehe, denke die ganze Zeit an sie, will sie unbedingt sehen und hab auch sexuelle Bedürfnisse nach dieser Person. Und die Frauen, bei denen mir das so ging, waren bis jetzt alle um einiges älter als ich. Solche Gefühle hatte ich bei gleichaltrigen noch nie, immer nur bei älteren (ich bin jetzt 19, die Frauen sind jetzt alle zwischen 28 und 36). In gleichaltrige Jungs war ich allerdings schon verliebt.

Ich weiß, das klingt jetzt alles sehr kindisch und man sollte nicht meinen, dass ich schon 19 bin, aber ich bin grad selbst mit der Situation überfordert, dass ich quasi STÄNDIG solche Gefühle für Frauen entwickel und nicht weiß, wie ich sie einordnen soll. Ich könnte mir eigentlich nicht vorstellen, mit einer Frau mein Leben zu verbringen. Ich möchte einen Mann heiraten, Kinder kriegen usw. Aber sollte ich diese Gefühle für diese Frau bzw. generell für Frauen wirklich ignorieren? Oder wie soll ich damit umgehen?

Ich hoffe, es gibt jemanden, der mir einen Rat geben kann.

...zur Frage

Bisexuelle Männer

Männer stehen oft auf lesbische/bisexuelle Frauen. Finden es halt scharf, wenn zwei Frauen knutschen oder es miteinander machen. Aber wie es es dann bei Frauen, die es "toll" finden, wenn zwei Männer knutschen? Ist es irgendwie seltsam oder so? Ich finde es ganz interessant um ehrlich zu sein, wenn ein Mann bi ist. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?