Bewerbung im Modegeschäft - so richtig?

1 Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren

im Gespräch mit einer Mitarbeiterin Ihrer Filiale habe ich von der ausgeschriebenen Stelle als Aushilfskraft erfahren und bewerbe mich hiermit darum.

Bereits seit langem bin ich sehr interessiert an Mode. Schon immer habe ich mich möglichst ansprechend und der Mode entsprechend gekleidet und mit Begeisterung die aktuellen Trends in Modezeitschriften verfolgt. Deshalb würde es mich freuen, in Ihrem Geschäft aushelfen zu können.

Im Umgang mit Menschen bin ich stets aufgeschlossen und freundlich, außerdem arbeite ich auch unter Zeitdruck konzentriert und aufmerksam. Dank meiner guten Sprachkenntnisse in Englisch, Niederländisch und Französisch kann ich auch mit nicht-deutschsprachigen Kunden gut kommunizieren.

Ich bin sehr zuverlässig und gerne bereit, sowohl vormittags und/oder nachmittags zu arbeiten.

Ich hoffe, mit meiner Bewerbung Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Für eventuelle Rückfragen stehe ich selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

ich finde es gut

würde aber das mit dem vormittag und nachmittag rauslassen

Was möchtest Du wissen?