Habt ihr Verbesserungsvorschläge zu dieser Bewerbung für einen Minijob bei Edeka?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Tufnell, 

die Bewerbung kannst du so lassen, klingt gut. 

Zeitlich flexibel bedeutet oft, dass man kurz vorher angerufen wird und zum Einsatz gebeten wird. Das musst du dir überlegen. Ich weiß ja nicht, ob du in die Schule gehst, dann solltest du diesen Zeitrahmen eingrenzen. In etwa so:

An Arbeitstagen (ist immer Montag bis Freitag) bin ich täglich ab 14:00 Uhr, an Werk- und Feiertagen ganztägig flexibel einsetzbar.

Ansonsten ist das gut geschrieben. 

Viel Erfolg, 

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
28.09.2016, 12:00

Ich bin nicht mehr in der Schule, also wirklich zeitlich flexibel. 

Danke für deine Antwort :)

LG Tufnell

0
Kommentar von Tufnell
28.09.2016, 12:04

Ich hab nur danach gefragt das eventuell umzuschreiben, weil ich das nicht unbedingt wortwörtlich aus dem Bewerberprofil übernehmen möchte.

0

Wie Matahelo das schon richtig geschrieben hat, liebe Tufnell:

Ein SEHR gutes Anschreiben, Kompliment!

(nur schreibe höflich besser nur mit einem f)

ansonsten zu Deinen weiteren Fragen:

lieber Verben als Adjektive benutzen? JA!

"Zeitlich bin ich flexibel

einsetzbar." Ich würde es schlicht weglassen: Wer ein klein wenig Grips hat und Dein Schreiben aufmerksam liest, wird sofort auch alleine schlussfolgern:

Die hat das Abi hinter sich und noch nix neues angefangen: Die ist sicher flexibel!

Ich als Marktleiter würde Dich sofort nehmen, würde Dir aber im Vorstellungsgespräch die Frage stellen:

" Ich merke, dass Sie sehr helle sind - sagen Sie, glauben Sie nicht, dass es Ihnen bei den doch eher einfachen Arbeiten hier schnell langweilig wird?"

(Ich würde das fragen, weil ich wüsste, dass es sehr unangenehm werden kann, wegen Unterforderung demotivierte Arbeitskräfte zu haben;)

... aber da hast Du sicher eine gute Antwort drauf!...

Viel Glück&Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tufnell
30.09.2016, 09:25

Wow, Dankeschön, ich fühle mich sehr geschmeichelt.

Ups, dass ich bei höflich ein f zu viel geschrieben habe, ist mir gar nicht aufgefallen, habe da wohl zu schnell getippt.

Ich habe auch überlegt, das einfach wegzulassen, da sich's ja aus dem Kontext ergibt. Dann lasse ich das so. 

Vielen Dank für Deine Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?