betrunkene Freundin auf klassenfahrt

8 Antworten

Jemand total besoffenen einsperren und alleine lassen ist super dumm.

So hält man nötige Hilfe im Fall der Fälle möglichst effektiv auf. Sie kann sich an niemanden wenden, wenn sie Hilfe braucht und selbst wenn jemand von aussen auf die Idee kommt, kommt er nicht rein.

BTW hätte ich an ihrer Stelle, hätte ich k otzen oder aufs Klo müssen auf dein Bett oder in deine Tasche gekotzt/gepinkelt. Immerhin wärst du ja daran Schuld, dass man das nicht auf dem Klo erledigen konnte.

Wenn jemand so besoffen ist, dass sich jemand um ihn kümmern muss, dann macht man das und geht nicht weg feiern. Das ist egoistisch und einer besten Freundin nicht würdig. Wenn sie jetzt nicht mehr mit dir Spricht sieht sie das wohl auch so.

Es ist ihr wahrscheinlich peinlich.Ich finde deine Reaktion nicht ganz richtig. Ganz falsch war es auch nicht. Du hast sie nur davor beschützt, sich noch mehr zu blamieren. Versteh mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen, wenn jemand etwas trinkt, aber es sollte irgendwann Schluss sein. Wenn man nicht mehr gehen kann, war es zu viel.

Es waren 2 liter bier keine Ahnung wieso sie so krass reagiert hat

0

Ja, aber man kann die Sturzbetrunkene doch nicht einsperren und dann weg gehen um sie 4 Stunden alleine zu lassen.

0

Ich finde es richtig, aber du solltest sie nicht volle 4 Stunden einsperren. Abunzu hättest du nach ihr sehen sollen. Deshalb habe ich meine Antwort etwas abgeändert, falls du dich wundern solltest.

0

Du hast alles falschgemacht was man nur falschmachen kann.

selber feiern(trinken?) sie nicht vom trinken abhalten, einschließen ( saugefährlich was wenn ein Notfall eintritt?)

Was möchtest Du wissen?