Betrüger Glasfaser?

6 Antworten

Bankdaten interessiert die eig nicht.. Hätte ich nicht angegeben... Dass die ggf interessierte Personen aufnehmen (Name, Anschrift) kann ich nachvollziehen.. Wenn sie die Leitung legen, wollen die ja auch schnell Kunden haben.. Aber die Bankdaten brauchen die jetzt definitiv noch nicht. Ruf da an und frage, ob die zur Zeit solche Daten erheben. Wenn nicht, sofort Polizei einschalten...

ich fürchte, dass du der sache wirklich aufgesessen bist...

du solltest auf jeden fall verdächtige kontobewegungen im auge behalten und regelmässig bei der bank nachfragen, ob "du" eine neue kontokarte beantragt hast.

einige banken bieten auch mittlerweile schutzmaßnahmen vor identitätsdiebstahl an, z.B. dass man die kontokarte nur noch persönlich gegen vorlage des ausweises in der bank abholen kann.

lg, anna

Das ist bei der Deutschen Glasfaser ziemlich normal weil man denen vor dem Netzwerkausbau quasi zusichert danach von ihnen zu ihren Tarifen für 2 Jahre das Internet zu bezieht. Falls es für deinen Ort wirklich eine Nachfragebündelung gibt kannst du dir fast sicher sein das dass in Ordnung geht. Im Zweifelsfall kannst du auch in das Baubüro der deutschen Glasfaser in deinem Ort wenden oder anrufen auf der Servicenummer

Tel: 0800 281 281 2

Erreichbarkeit:

Mo. - Fr.: 8.00 bis 20.00 Uhr

Sa.: 9.00 – 15.00 Uhr

Dauert aber immer um die 8-15 min bis da jemand rangeht

Hallo!

Die Glasfaser Deutschland verlegt nicht nur das Kabel in der Gemeinde, sondern bis in Jede Wohnung. Bei uns läuft gerade eine solche Bedarfsanalyse.

Für die einzelnen Anschlüsse macht die Deutsche Glasfaser mit den Befürwortern einen Vertrag, der den bestehenden Vertrag bspl. mit der Telekom ablößt.

Die Gebühren werden vom Konto abgebucht, dafür die Bankdaten.

Die Vertreter, die nach den Interessenten in der Gemeinde auf Erkundigungstour gehen und auch die Informationszettel der Deutschen Glasfaser weisen auf die Vertragsgeschichte hin. Und bieten auch persönliche Gespräche an.

Problematisch ist, wenn ich als Mieter ablehne, dann hat mein Mieter die Kosten für ein nachträglichen Anschluss auf Wunsch eines Nachmieters an den Hacken.

Die Vermieter werden erst zu spät beteiligt. Deshalb habe ich meinen schon in Kenntnis gesetzt, auch über meine Ablehnung, des für mich überflüssigen Anschlusses.

Google doch einfach Mal nach der Firma. Hast du dir überhaupt durchgelesen was du unterschrieben hast? Ansonsten kannst du ja zurücktreten. Einen Durchschlag davon wirst du wohl haben

Was möchtest Du wissen?