Betreuung von Kindern ohne Ausbildung oder Kurs?!

4 Antworten

Liebe/r polo, wie alt bist du denn? Welche Erfahrungen hast du mit Kindern? Wie alt ist deine Zielgruppe?

An sich ist das eine gute Idee, ich könnte mir vorstellen, dass gerade in den Ferien Eltern dieses Angebot gerne nutzen würden.

Aber du musst bedenken, dass du die Aufsichtspflicht über die Kinder (wieviele?) hast!!!! Alleine ohne weiteren Erwachsenen würde ich mich mit fremden Kindern nirgendwohin in die "Wildnis" begeben - denn was ist, wenn du dich selbst verletzt?  Oder, ein Kind läuft trotzig weg, du musst es suchen. Wer bleibt bei dem Rest der Gruppe?

Du solltest nicht nur ein wenig Ahnung von Pädagogik bzw. Erfahrung mit Kindern mitbringen, sondern vor allen ganz bestimmt einen Erste-Hilfe-Kurs. Den "Großen".

Ich weiß, dass man zur Leitung von Jugendgruppen einen "Jugendleiterschein" braucht, der heißt JuLeiKa oder so ähnlich. Da würde ich mich mal bei Institutionen wie der AWO erkundigen! Mein Pflegesohn fuhr im Sommer auch immer mit einer Jugendgruppe weg und durfte dann ab 16 selbst den Jugendleiterschein machen.

Sowie du Geld nimmst, musst du mindestens einen Gewerbeschein haben bzw. den Eltern Quittungen ausschreiben und Steuern zahlen... Aber keine Angst, nur wenn du jährlich einen Gewinn von, glaube ich, 2000 Euro machst  ;-) da wirst du also wohl nichts zahlen müssen.

Ich würde mal gucken, ob ich mich nicht mit einer Organisation zusammentun würde, die solche Ausflüge bzw. Urlaube sowieso schon unternimmt, wie z.B. odt Kirchen, die AWO oder so. Oder bei der Stadt, die ein Jugendheim (Freizeitgestaltung) unterhält. Die sind vielleicht auch froh über dein Angebot und nehmen dich in den Ferienpass mit auf! Die können dir wahrscheinlich genauer sagen, was man dafür haben sollte, um sich abzusichern.

Das schriftliche  Einverständis der Eltern und eine Extraklausel in deinerm Vertrag zur Haftpflichtversicherung sind bestimmt das Wichtigste...

LG! Deine Tagesmutter

Theoretisch geht das schon, allerdings ist es fraglich ob die Eltern dir ihre kinder anvertrauen.

Du solltest dir auch überlegen was ihr bei schlechten Wetter macht, wo könnt ihr hin gehen.

Auch solltest du und die Kinder versichert sein, wenn etwas ist.

Besser wäre es über einen Verein, eine gemeinnützige Organisation, Kirche u.s.w. zu machen, dann bist du und die kinder abgesichert.

LG Pummelweib :-)

Sicher dass das geht ohne dass sie das irgendwo meldet als Gewerbe etc? Schließlich macht sie/er das ja um Geld zu verdienen

1
@ppihes

Da stand nirgends dabei das Geld verlangt wird. So bald man Geld nimmt braucht man einen Gewerbeschein und muss es anmelden ...LG Pummelweib :-)

2
@Pummelweib

"möchte (Ferien/Freizeitangebote) gegen Bezahlung."

Deshalb mein Hinweis :-)

wäre auch zu schön wenn es Menschen gäbe die das umsonst  machen ;-P

0
@ppihes

Sorry...das gegen Bezahlung hatte ich glatt überlesen, aber dir ja dennoch richtig geantwortet. Es kann durchaus sein, das es Familien gibt die das in Anspruch nehmen, aber so bald etwas passiert oder es jemand meldet, bekommst du riesigen Ärger...LG Pummelweib :-)

0

Genau weiß ichs nicht, bin aber relativ sicher, dass fas nicht so einfach ist. Schon allein die Versicherungen würden sich ziemlich sicher querstellen.

Würdet ihr den Betrug melden?

Folgender Fall: Paar mit drei Kindern trennt sich und die drei gemeinsamen Kinder bleiben bei der Mutter. Beide beantragen Hartz IV. Die Mutter erhält für die Kinder Unterhaltsvorschuss und Kindergeld. Beides wird als Einkommen auch eingerechnet.

Nun zum Vater. Er versucht die angefangene Selbstständigkeit weiter auszubauen und erhält dazu ergänzend Hartz IV.

Nun gibt es aber eine Umgangsvereinbarung, in der der Vater jedes zweite Wochenende und die Hälfte der Ferien seine drei Kinder zu sich nimmt. Da er selber nicht genug Geld hat, um drei Kinder gerecht zu ernähren usw. hat er die Mutter um Unterstützung gebeten. Diese weigerte sich, zum Teil verständlich, zum Teil nur zum Kopfschütteln mit den Worten: Ich zahl dir doch nicht deine Ausflüge. Durch Zufall kam durch einen Link heraus, das der Vater ja beim JobCenter einen Antrag auf Mehrbedarf stellen kann. Was er dann zumindestens für die Ferien tat. Nun haben sich die Lebensumstände weiter verändert und er ist trotz EInkommenssteigerung weiterhin auf ergänzendes ALG II angewiesen. Da er noch einen genehmigten Umzug hatte, ist er in ein neues JC gekommen. Dort stellte er schon beim Erstantrag den ANtrag auf Meraufwand. Nach langem Hin und Her- fehlende Unterlagen, Unterschrift der Mutter- eidesstaatliche Erklärung des Vaters- endlich bearbeitet. Dabei forderte ihn sein JobCenter dazu auf, diesen Antrag auf Mehraufwand dem zuständigen JobCenter der Kindsmutter als Sozialbetrug zu melden.

Wie würdet ihr reagieren? Er hat es leider nicht schriftlich. Ihm ist auch bewusst, dass diese Meldung in ihre Akte kommt und er dann wieder Stress hat. Schliesslich wird ihr ja dann das Geld abgezogen. Sie wird wieder mit Entzug der Kinder drohen und es auch versuchen durchzusetzen. Ich weiss, das das ALG II nict viel ist udn man meist den Cent zweimal umdrehen muss, allerdings sind die Kinder auch nachweislich beim Kindsvater, der selber manchmal nicht weiss, wie er das schaffen soll. Ist das in euren Augen Sozialbetrug der Mutter?

...zur Frage

Alleine von Köln nach Hannover

Ich bin 13 Jahre alt und möchte mit dem Zug alleine von Köln nach Hannover,nun habe ich aber mehrere Sachen darüber gelesen. 1. Hab ich gelesen das Kinder ab 7 Jahren allein mit dem Zug fahren dürfen andererseits habe ich gelesen das Kinder bis 14 Jahren bei der Zugfahrt Betreuung brauchen.Nun meine Frage kann ich auch ohne Betreuung nach Hannover fahren (also alleine) oder brauchte ich diese Betreuung unbedingt?

mfg

...zur Frage

Reha Mutter Kind und Schule/Ferien?

Ich fahre mit mein Kindern 8 Wochen zur Reha nach Mecklenburg. Die Reha ist für mich und meine Kinder sind Begleitung. Bei uns in Sachsen Anhalt sind Ferien seit 2 Wochen. Und in Mecklenburg erst ab den 24.7 Meine Kinder sollen dort zur Schule gehen was ich nicht einsehe da sie für dieses Jahr ihre Schulpflicht erfüllt haben und ihre Ferien wirklich verdient haben. Morgen soll die Reha los gehen und ich bin immer noch am zweifeln ob ich fahre. Da meiner Meinung der Rententräger die Kosten für die Betreuung an die Klinik zahlt und die Klinik dafür verantwortlich ist die Kinder zu betreuen. Aber die Kinder einfach in die Schule abschieben finde ich nicht korrekt. Wie seht ihr das? Würde gern mal Meinungen lesen wie ihr darüber denkt.

...zur Frage

wie viele kinder darf eine sozialassistentin betreuen?

Ich habe gehört das sozialassistenten nur eine sehr geringe anzahl von kindern alleine betreuen dürfen. Weiß jemand wie viele das genau sind?

...zur Frage

Würde ich einen Kredit für Alleinerziehende Mutter von 230.000 Euro bekommen?

Hallo,

ich bin eine Alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Der größte wird 18 und die kleine 17. Ich verdiene netto 2,400 Euro also diese Summe erhalte ich und bekommen jeden Monat ca 800€ Unterhalt. Meine zwei Kinder wohnen bei mir und gehen auf eine weiterführende Schule und somit erhalte ich weiterhin den Unterhalt für meinen Sohn der dann 18 wird. Also haben wir im Monat 3200 Euro und monatlich zahle ich 1000 Euro also mit allemdrum und dran. Jetzt will meine Vermieterin die Wohnung verkaufen . Ich habe insgesamt 30000 Euro Eigenkapital. Bei meiner Schufa ist alles im grünen und musste noch nie einen Kredit aufnehmen. Meine Tochter wird selber einen Nebebjob an den Wochenenden und in den Ferien machen da sie ab September eine Ausbildung macht und nebenbei auf eine Schule geht. Ich habe diese Woche schon einen banktermin aber wollte trotzdem schonmal etwas wissen , eventuell kennt sich da jemand aus . Ich arbeite seit über 30 Jahren schon und werde aufjedenfall noch ca 15 Jahre arbeiten. Ich könnte sogar eine Rente von 2200 Euro oder mehr bekommen. Des wenigstens wäre 1800 Euro . Würde ich so einen Kredit von 230000 Euro bekommen? Übrigens handelt es sich hier um eine 4 Zimmer Wohnung in der wir leben ansonsten müssten wir ausziehen

Vielen Dank im Voraus

lg

...zur Frage

Kennt ihr euch aus mit Bewerbungsanschreiben?

Wollte mich in den Ferien für das anerkennungsjahr bewerben und irgendwie scheint mir das was ich schreibe noch nicht ganz fehlerfrei zu sein. Vielleicht könnt ihr es euch mal anschauen. Ich glaube es ist zu lang und mit der Reihenfolge bin ich mir auch nicht sicher. (Kurze Info die Bewerbung geht an die Stadt und nicht direkt an den Kita)

Bewerbung um eine Berufspraktikumsstelle 2014/2015

Sehr geehrten Damen und Herren, im Rahmen meiner Ausbildung möchte ich mich gerne für ein Anerkennungsjahr zur Erzieherin bewerben. Derzeit besuche ich die ... Schule in ...im Bereich der Fachschule für Sozialpädagogik und befinde mich (ab Sep. 2013) im 2.Ausbildungsjahr. Im Anschluss daran benötige ich eine Stelle in einer Einrichtung für das Anerkennungsjahr im Schuljahr 2014/2015. Diese ich vorzugsweise in der Kindertagesstätte ... absolvieren würde, da ich von positive Erfahrungsberichten über die Arbeit und Lernerfolgen als Praktikant in dieser Einrichtung gehört habe. Meine bisherigen Erfahrungen in diesem Beruf habe ich mit Kindern der Altersgruppe 2-6 Jahren gemacht und basieren auf die Einrichtungen (...,...), welche ich kennen gelernt habe. Das bereits absolvierte/ bevorstehende Ferienpraktikum hat mir ebenfalls Einblicke in die Arbeit mit der Altersgruppe von 8-12 jährigen Kinder ermöglicht. Ab September, dieses Jahres werde ich meine Erfahrungen noch auf den U3 Bereich ausweiten können, da ich dann in eine Krippe tätig sein werde. Außerdem werde ich so weitere Erfahrungen mit Kindern aus der Lebenshilfe machen können. Der Beruf der Erzieherin gefällt mir, da er mir bisher schon viel Freude im Umgang mit Kindern gemacht hat. Außerdem möchte ich die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen. Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen Mit freundlichen Grüßen M.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?